Dummy

Autor Thema: Elmauer Halt über Rote Rinn Scharte  (Gelesen 3374 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline HannesSt

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Elmauer Halt über Rote Rinn Scharte
« am: 13.01.2009, 21:59 »
Am Sonntag über die Rote Rinn Scharte auf die Elmauer Halt:

Als Skitour ausgewiesen ist die Rote Rinn Scharte ein eigenständiges, sehr lohnenswertes Ziel. Von der Wochenbrunner Alm folgt man stets dem Sommerweg zur Gruttenhütte. Hier waren Harscheisen schon früh nötig. Von der Hütte folgt man ins Hochgrubachkar und in die deutlich sichtbare Scharte weiter. Hier endet die eigentliche Skitour. 1.000 hm sind es auch bis hierher und man geniesst den kompletten Aufstieg über Sonne.

Vom Skidepot kurz unterhalb der Scharte sind es noch 300 hm auf den mit 2.344 m höchsten Gipfel des Wilden Kaiser. Der Weiterweg zum Gipfel ist eine äusserst lohnende, wenn auch anspruchsvolle Unternehmung. Kletterei im Firn & Eis. Eisausrüstung ist im Moment nötig. Die im Sommer vorhandenen Seile sind nur teilweise sichbar oder verwendbar.  Nach den Klettersteig & Felspassagen wartet dann noch das Firnfeld unterhalb des Gipfels. Der Firn ist gut, allerdings sollte man darauf achten, nicht zu spät dran zu sein. Der Abstieg folgt am besten exakt den Aufstiegsspuren.

Die Abfahrt aus der Scharte bietet oben etwas hart gepressten Pulver, aber recht bald kommt man in den Firnbereich. Bei der nun folgenden Abfahrt folgt ein Traumfirnhang auf den nächsten. Am besten nicht entlang des Aufstiegweges abfahren, sondern aus dem Hochgrubachkar heraus, in Abfahrtsrichtung rechts, auf einen riesigen Hang, der einer breiten Rinne ähnelt, bis man an dessen Talende auf einen Ziehweg stösst. Von hier weiter zur Wochenbrunner Alm.

Tolle Tour, den ganzen Tag alleine (ganz im Gegensatz zum Wurm ins Elmauer Tor).

Bilder: http://www.flickr.com/photos/45619816@N00/

Hannes

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 13.01.2009, 21:59 »

Offline mountain jam

  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Elmauer Halt über Rote Rinn Scharte
« Antwort #1 am: 14.01.2009, 14:15 »
Hallo Hannes,
mir machen Bandwürme ins Ellmauer Tor zwar nichts aus, weils so schön war, bin ich gestern noch mal rauf. Hab allerdings auch am Sonntag schon erwogen, Gruttenkopf oder Rote-Rinn-Scharte zu gehen. Allerdings war ich unsicher, ob die Abfahrt wirklich richtig gut geht - ich bin da nämlich letztes Jahr mal ziemlich reingefallen, weil der Harschdeckel nicht gehalten hat, und unten zu viele Dachsen rausgeschaut haben. (Damals war das Ellmauer Tor viel besser zu fahren.) Dass die Hänge sehr schön sind, weiß ich. Aber war denn auch der Firn richtig gut?  Und wenn ja, wann bist Du ungefähr abgefahren?
Danke für die Info!

Offline HannesSt

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 5
  • Geschlecht: Männlich
Re: Elmauer Halt über Rote Rinn Scharte
« Antwort #2 am: 14.01.2009, 16:50 »
Hallo,

direkt im oberen Bereich der Rote Rinn Scharte gab es Harsch, der aber ab ca 1800 Meter in Firn überging. Ich bin im Anschluss vom Hochgrubachkar nochmals bis ans Ende des Kares (bis an die Scharte) aufgestiegen, da dort die Verhältnisse ebenfalls ideal mit Firn zu finden waren.

Von dort bin ich gegen 14.00 Uhr abgefahren und zwar am Gruttenkopf vorbei und dann in den grossen, weiten Hang, rechts in Abfahrtsrichtung der Gruttenhütte. In dem Hang hielt ich mich eher am linken Ende, da dort die Sonneneinstrahlung für besseren Firn sorgte.

Ist aber gut erkennbar....

....Aber mit Firnverhältnissen sieht es wohl nun ohnehin wieder weniger gut aus....

Hannes

Offline mountain jam

  • roBergler
  • Beiträge: 131
  • Geschlecht: Männlich
Re: Elmauer Halt über Rote Rinn Scharte
« Antwort #3 am: 14.01.2009, 20:51 »
Vielen Danke für die Info - da hast Du ja den richtigen Riecher gehabt. Vielleicht wirds ja bald wieder firnverdächtig, dann kann ich die Ausgangslage jetzt besser einschätzen.