Dummy

Autor Thema: Schneeschuhe von Tchibo ???  (Gelesen 29540 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Schneeschuhe von Tchibo ???
« am: 01.11.2008, 16:38 »
Bei Tchibo gibt's mal wieder Schneeschuhe KLICK

Hat jemand von Euch zufällig schon Erfahrung mit Tchibo-Schneeschuhen oder kann mehr dazu sagen?
Oder brauch ich über die Anschaffung dieser gar nicht weiter nachzudenken?


Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #1 am: 01.11.2008, 17:35 »
hi tanja,

ohne jemals darauf gestanden zu haben würde ich mich eher für "harte" schneeschuhe wie diese interessieren: http://www.sport-conrad.com/index.asp?disp=artikel&art_nr=79903416

Gibts auch schon recht günstig.
ich denke, die nutzung im gebirge ist ausschlaggebend. im flachen land tuns alle. selbst tennisschläger  ;D. aber sobald du seitenhalt brauchst, sind die bespannten teile aus dem rennen. die haben keine / eine schlechte führung.

du bekommst bestimmt von den insidern hier noch tipps ... ich gehe lieber mit skiern wieder runter  ;)

Offline Radlbiene

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 168
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #2 am: 01.11.2008, 17:42 »

du bekommst bestimmt von den insidern hier noch tipps ... ich gehe lieber mit skiern wieder runter  ;)

Recht hast!! Immer diese Schneeschuhskispurzamtrampler!!!  >:D ;) ;D

Nix für ungut Tanja!!! Da ham ma ja scho auf zwei Bergtouren miteinander diskutiert, gell!!  #angel#

Offline Hawkeye

  • roBergler
  • Beiträge: 107
  • Geschlecht: Männlich
  • Der mit dem süssen Schwarzen Vogel
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #3 am: 01.11.2008, 18:26 »
Mei Tanja,
das kommt vor Allem drauf an, was Du damit vor hast.  ???
Für dreimal im Winter eine kleine Wanderung tätenes schon reichen.

Wann damit a gscheite Tour mit Gipfel machen möchtest, vergiss die Tchibogeräte, geh in ein Fachgeschäft und lass Dich beraten.
Auf jeden Fall brauchts dazu "Moderns" so oder ähnlich wie im Link vom Sachranger wie der kundige Bärgsteiger weiss.

Inzwischen gibts gerade in diesem Segment eine grosse Modellvielfalt.

Ich nehm trotzdem lieber Ski...  ;D

Offline Bergfuzzi

  • roBergler
  • Beiträge: 1639
  • Geschlecht: Männlich
  • "Aufrichtig Bergsüchtig."
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #4 am: 01.11.2008, 19:44 »
Servas Tanja

Hat jemand von Euch zufällig schon Erfahrung mit Tchibo-Schneeschuhen oder kann mehr dazu sagen?
Oder brauch ich über die Anschaffung dieser gar nicht weiter nachzudenken?


kimd drauf o, füa unsere hausbuckln konsd das besdimmd hernehma...... 8)
lies a moi beim wiki peda noch, do konsd de moi üba de drei arten vo schneeschua informieren....... :D
für wos das das hernehma megsd...... #cheesy#

Recht hast!! Immer diese Schneeschuhskispurzamtrampler!!! >:D ;) ;D


aba umgekehrd de spua vo de schneeschuageha a hernehma....... :o

gruß Ralf

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #5 am: 01.11.2008, 21:18 »
Servus Tanja

Ines hat sich die tchibo-Teile mal zum Ausprobieren gekauft, da sie nicht wusste,
ob sie am Schneeschuhgehen überhaupt Gefallen findet.

Sie ist damit letzten Winter ein paar Touren gegangen.

Fazit:

- lassen sich angenehm tragen
- haben eine gute Bindung
- im Verhältnis Gewicht/Größe nicht schwerer als teuere Marken/Modelle

- bei den Abmessungen von "ca. 21 x 68 cm" eher nur für Frauen geeignet

- im vorderen Bereich ist der Teil der Bespannung etwas schmal ausgefallen,
  es ist also weniger Auflagefläche vorderhalb des Fußes
  (dies ist aber teilweise bei den Teuren auch so)

- die Schneeschuhe mussten bei unseren Touren einiges mitmachen und sahen nach
  wenigen Touren schon sehr mitgenommen aus ... für (hoch)alpines Gelände also eher
  ungeeignet

- für gemütliche "Schneewanderungen" absolut ausreichend


Meine persönliche Meinung:

Bei einem Preis von 50 Euro kann man nichts falsch machen ... und dazu gibt es auch
noch eine Transporttasche.

Wer mehr als nur einen Hüttenbesuch damit machen will, und sich in teilweise
vereistem Gelände fortbewegen will, sollte sich gleich welche kaufen, die
ausdrücklich für alpines Gelände geeignet sind.


Gruß. Tom.



Ach ja, und zum Thema:

Immer diese Schneeschuhskispurzamtrampler!!!  >:D ;) ;D


verweise ich auf das hier: Schneeschuhgeher

... darüber möchte ich nichts mehr hören   ;)

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #6 am: 02.11.2008, 11:13 »
Danke Tom für den Erfahrungsbericht.  :D

Wenn ich das so sehe, wären die dann schon was für mich.
Vorerst hätte ich nicht vor, gleich ins Hochgebirge los zu starten.
In erster Linie ginge es mir darum, das ganze mal auszuprobieren.

Und wenn man eigene Schneeschuhe hat ist man halt flexibler,
als wenn man sich erst welche ausleihen müsste.

Na dann werd ich mir das mal überlegen... ???

Vielen Dank nochmal und noch einen schönen Sonntag,
Tanja

Offline WildeKaiserin

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Aufrichtig bergsüchtig
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #7 am: 02.11.2008, 18:13 »

Recht hast!! Immer diese Schneeschuhskispurzamtrampler!!!  >:D ;) ;D
Nix für ungut Tanja!!! Da ham ma ja scho auf zwei Bergtouren miteinander diskutiert, gell!!  #angel#

Des wird im Winter aber schwierig mit Stammdisch - da gibts dann oan für de Schneeschuskispurzamtrampler
und oan am Nachbarberg für die Skitourschneeschuhspurzambatzer.

Jetz muass i mir nur no überlegn zu welchana Gruppe i ghör  >:D >:D
I glaub, i bleib be de Ski   #angel#

Offline Zwerch

  • roBergler
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #8 am: 04.11.2008, 19:52 »

Hab mir die Schneeschuhe von Tchibo letztes Jahr auch mal zum ausprobieren gekauft. Wollte nur was für leichte Winterwanderungen, wenn schon zu viel Schnee liegt um zu Fuß zu gehen. Für schwierigere Touren stehen ja die Skier bereit.

Für leichte Wanderungen und zum ausprobieren sind die Tchibo-Schuhe durchaus geeignet. Für 50 Euro kann man wirklich nicht viel falsch machen. Probleme bekommt man bei Querungen, da die Füße/Bindung auf den Schneeschuhen seitlich nicht fixiert sind. Wie Tom schon sagt sehen die Schneeschuhe nach wenigen Touren schon relativ fertig aus. Bei meinen Schuhen haben sich nach wenigen Touren einige Schrauben gelockert. Wenn man das nicht rechtzeitig merkt und unterwegs eine Schraube verliert, dann ist man ganz schön am fluchen. Inzwischen sind alle nachgezogen und mit Loctite gesichert. Auch haben sich die Krallen auf der Unterseite nach Boden-, bzw. Felskontakt etwas verbogen.
Bei den meisten mir bekannten Vollkunststoff-Schneeschuhen ist die Bindung mit einer Achse drehbar am Schneeschuh befestigt. Hebt man den Fuß hoch, dann klappt der Schneeschuh fast widerstandslos nach unten. Bei den Tchibo-Schuhen ist die Bindung mit einem Band links und rechts am Rahmen befestigt. Hebt man den Fuß, dann wird durch die Drehbewegung vom Band eine Spannung aufgebaut, was den Schneeschuh nicht bis ins Lot kippen lässt. Dieser Umstand ist mir besonders positiv aufgefallen, da die Schneeschuhe so nicht bei jedem Schritt auf dem Schnee schleifen. Außerdem ist das absolut hilfreich, wenn man mal einen Schritt rückwärts gehen muss.

Bekannte von mir konnten die Tchibo-Schneeschuhe sogar nach ein paar Touren problemlos wieder zurückgeben.

Offline Martin78

  • roBergler
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #9 am: 04.11.2008, 21:23 »
Hallo Tanja,
nun mal mein Senf dazu.
Bin seit 3 Jahren mit Schneeschuhen unterwegs, allerdings nur bei uns in den Bergen. Ich habe sogenannte Moderns, also komplett aus Kunststoff. Die sind von Salewa. Ich bin soweit sehr zufrieden mit den Teilen. Mein Modell heisst Excursion Walk, die sind mehr oder weniger Baugleich mit den TSL Rando 225. Salewa hat mir auf Anfrage auch bestätigt das TSL die Schneeschuhe für Salewa herstellt. Die TSL sind sehr gute Schneeschuhe aus Frankreich.
Soviel erstmal dazu.
Zum Gebrauch kann ich größtenteils nur positives berichten. Sehr gute Bindung, auch leicht verstellbar. Meiner Meinung nach Unverzichtbar ist die aufklappbare Steighilfe. Die hilft wirklich. Seitenhalt ist soweit auch ganz gut, könnte aber etwas besser sein. Dazu könnte man auch die separat erhältlichen Harscheisen anbauen, dann sollte es kein Problem mehr sein.

Ich stand am Anfang auch vor der Frage welche Schneeschuhe ich kaufen soll. Im Endeffekt sind es die Salewa geworden. Warum?
1. Der Preis. Ich habe ein Set mit Stecken bei Ebay für 99,- Euro bekommen. Neu natürlich. Dieses Set bitte nicht kaufen die Stecker sind schrott. Meine Frau und ich hatten 2 Sets, bis jetzt 2 Stecken gebrochen, 1 verbogen. Bei normalem Einsatz.
2. Mir sind welche aus Kunststoff lieber, bei Felskontakt hätte ich um die Hypalonbespannung Angst. Wir haben auch schon Bachbette mit Schneeschuhne gequert und hatten nur ein paar Kratzer an den Schneeschuhen. Also sehr stabil.
3. Schön kompakt, ich kann die ohne Probleme an meinem Rucksack befestigen und raufschleppen wenn unten noch nicht genug Schnee liegt.

Ein Nachteil gibt es auch, wenn viel weiches Pulver liegt dann sinkt man stärker ein als mit den Bespannten, dafür hat man auf verharschtem Grund super guten Grip.

Also wenn es Tiefschneewanderungen im Flachland sein sollen sind bespannte Schneeschuhe bestimmt besser. Für den wie ich es nenne "technischen" Bereich beim Bergwandern verwende ich lieber welche aus Kunststoff.

Salewa hat übrigens diese Saison ein neues Einsteigermodell im Angebot, bei Globetrotter für 89,95. Wäre vielleicht einen Blick wert. Ansonsten auf der Salewa HP mal die verschiedenen Modelle ansehen. Die Tacul waren letztes Jahr bei der Outdoor Zeitung Preis-Leistungs-Sieger.

Schönen Abend noch.

Mfg
Martin

P.S. Ich zertrample keine Skitourenspuren. Nur wenn es absolut nicht anders geht gehe ich in der Spur. Aber ich konnte auch schon Skitourengeher beobachten die in ihren eigenen Spuren rumgingen und somit zerstörten. Also es sind nicht immer nur die Schneeschuhgeher.... >:D

mrs.t.m

  • *
  • Gast
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #10 am: 04.11.2008, 21:47 »
Salewa hat übrigens diese Saison ein neues Einsteigermodell im Angebot, bei Globetrotter für 89,95. Wäre vielleicht einen Blick wert. Ansonsten auf der Salewa HP mal die verschiedenen Modelle ansehen. Die Tacul waren letztes Jahr bei der Outdoor Zeitung Preis-Leistungs-Sieger.


@ Martin78: Sind das die Tacul, die du auch hast? KLICK

Danke für eure Erfahrungsberichte und Tips.
Ich hab letzte Woche den neuen Tschibo-Katalog bekommen und die Schneeschuhe erst da drin gesehen und mir dann auch im Internet angeschaut. Da bin ich neugierig geworden, da der Preis recht ansprechend war.
Klar weiß ich auch dass billig nicht immer gut ist.
Mittlerweile hab ich mich schon bissl im Netz nach anderen Anbietern umgeschaut und da sind mir auch die von euch genannten Marken untergekommen. Preislich gibt es da ja wirklich schon recht günstige "Marken"Modelle.

Na mal sehen - die vom Tschibo werden es aber nun wohl doch nicht werden.
Auch wenn hier schon mal der Satz gefallen ist - "bei dem Preis kann man nicht viel falsch machen" - für mich sind 50 Euro viel Geld,
und wenn ich für 100 Euro gleich was gescheites bekomme, dann würde ich in so einem Fall auch mehr investieren.

Aber jetzt muss erst mal der Winter kommen! ;D

Offline Martin78

  • roBergler
  • Beiträge: 3
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #11 am: 05.11.2008, 20:07 »
Hallo,
nein die habe ich nicht, aber die würde ich mir kaufen (Diese waren auch der Preis-Leistungs-Sieger in der Zeitschrift). Das ist das Nachfolgemodell von meinen, die heissen Excursion Walk. Von diesem Händler habe ich meine damals auch gekauft. Kann man empfehlen. Ich würde aber mal nachsehen, der bietet in seinem Shop die "Tacul 10pin crampon" an. Die haben noch zusätzliche Harscheisen unten dran, also noch mehr Seitenhalt. Kosten 105,90. Meiner Meinung nach für unsere Berge völlig ausreichend (Die ohne die Harscheisen aber auch).

Mfg
Martin

Offline Zwerch

  • roBergler
  • Beiträge: 299
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #12 am: 06.11.2008, 19:48 »

Links die Tchibo-Schuhe, die rechten müssten die sein, die Martin hat.

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #13 am: 18.01.2010, 20:51 »
 
================
  T E S T B E R I C H T
================


Servus roBergler,

zur Vervollständigung dieses Themas noch ein kurzer Bericht, wie die Teile ausschauen, wenn man sie zu hart 'ran nimmt  >:D.

Wie ich schon ein paar Beiträge weiter vorn geschrieben habe, sind die Tchibo-Teile absolut nichts für eisiges Gelände. Wenn man aber nicht nur bis zur verdienten Hütteneinkehr stampft, sondern noch den ein oder anderen Gipfel mitnimmt, kommt man recht schnell in "kombiniertes Gelände" ... Schnee, Eis, Fels.

Hier mal meine Begutachtung der Tchibo-Schneeschuhe nach ca. 10 Touren im Winter 2009 (die teilweise unter widrigen Bedingungen durchgeführt wurden  ::)):


 ERSTER SCHUH:
============

Auf den ersten Blick gleich zu erkennen ... links fehlt eine Schraube ... rechts fehlt eine Eiskralle.



Bei einem Preis von 50 Euro kann man ja nicht viel vom Material erwarten. Das Metall der Eiskrallen (offensichtlich nur eine billige Aluminium-Legierung) lässt sich durch verhältnismäßig wenig Druck verbiegen. Auf hartem Eis und/oder bei öfterer Felsberührung hat es eine Kralle nach oben an der Bespannung (Plastikmembran) vorbeigeschoben:



In dieser Stellung drückt nun die verbogene Eiskralle ständig auf die Bespannung und hinterlässt auf dieser deutliche Beschädigungen:





 ZWEITER SCHUH:
=============

Allgemein schauen die Krallen und das drumherum ziemlich mitgenommen aus. Auch auf dem zweiten Schuh fehlt bereits eine Schraube:



Auch hier hat es wiederum eine Eiskralle nach oben über die Bespannung gedrückt. Durch ständigen Zug/Druck bei jedem Schritt hat es die Verschraubung gelöst:



Hier nochmal von der anderen Seite ... durch die fehlende Schraube und den trotzdem immer noch einwirkenden Druck der Eiskralle auf die Bespannung, hat es diese nun gänzlich verzogen. Zudem ist die Kralle an dieser Position sinn-/funktionslos:



Die Kratzer am Rahmen sind wohl kaum zu vermeiden - auch bei anderen Modellen gleicher Bauart wir das Gestänge früher oder später so aussehen. Selbst unsere anderen Schneeschuhe (Plastikausführungen) sind rundherum zerkratz. Was aber nicht sein sollte ... das die Plastik-Aufhängungen der Bespannung anreißen:




... ich wollte diese Schneeschuhe jetzt nicht schlecht machen - wie schon gesagt, für eine gemütliche Schneewanderung entlang eines verschneiten Forstweges reichen die Dinger allemal. Unser Testmodell funktioniert übrigens immer noch. Etwas Kraft, zwei neue Schrauben und eine gute Zange zum Geradebiegen der Krallen ... schon sind sie wieder voll einsatzbereit.


Zum Abschluss aber noch ein Preis-/Leistungs-Tipp von mir. Aufgrund langjähriger Erfahrung kann ich zwei Modelle besonders empfehlen, da von mir und Ines ebenfalls im Einsatz ... (die sind beide auch schon von anderen empfohlen worden):

+++ TSL Rando 226 +++

+++ Salomon Active +++
Ergänzung (Frühjahr 2010): Die Schneeschuhe von Salomon sollen angeblich nicht mehr produziert werden.




Viel Spaß bei euren Touren.


Gruß. Tom.



Zitat

Werbetext von tchibo.de

Zum Schneeschuhwandern und für leichtes alpines Gelände. Frei schwingende Bindungsachse mit weitenverstellbarer Bindung. Fersenband mit Schnappverbinder. Besonders leichte Aluminium-Rahmenkonstruktion. Griffige Klauen aus Metall im Vorder- und Fersenbereich. Für Wanderschuhe und normales Schuhwerk geeignet. Inkl. Tragetasche - auch zum Rucksack umwandelbar. Für Schuhgröße 38-47.

TCM:
Ausgezeichnete Produktqualität, sorgsame Auswahl und exklusive Herstellung. Nur ein Produkt, das diese Kriterien erfüllt, trägt das Qualitätssiegel von Tchibo.
Weitere Informationen unter: www.tchibo-qualitaet.de.

Maße: Ca. 21 x 68 cm
Gewicht: Ca. 2.010 g

€ 49,90

[/size]

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #14 am: 05.04.2010, 15:10 »
servus,
die saison ist zwar (fast) vorbei, aber wie heißt es so schön: nach der saison ist vor der saison  ;).

tom hat im nachfolgenden beitrag die beiden modelle "TSL Rando 226" und "Salomon Escape" vorgestellt bzw. empfohlen.
mir ist in den vergangenen wochen aufgefallen, dass die salomon vor allem bei querungen und/oder hartem schnee ziemliche vorteile haben. das ist richtig auffällig. die TSL-schuhe rutschen, da gehst du mit den salomons noch richtig entspannt.

nur so an die, die sich für die kommende saison neue anschaffen möchten.

grüße aus dem verregneten priental
sachranger

wastl

  • *
  • Gast
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #15 am: 05.04.2010, 15:19 »
servus
Ich habe mit die TSL 325 GRIP ESCAPE gekauft, ich bin sehr zufrieden, bin einigemale schräg gegangen und hatte keine Probleme (und das mit 100kg).
gruß wastl

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #16 am: 05.04.2010, 15:28 »
glaub ich dir aufs wort wastl. mir gings drum, auf den direkten VERGLEICH hinzuweisen. vergleiche helfen ungemein bei einer bewertung.
der rest ist subjektiv gut gemeintes geschwätz  >:D

und zu deinen kann ich auch überhaut nix sagen. meinetwegen sind die ähnlich der salomons  :D

nix für ungut
sachranger

Offline kerdorot

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 4
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #17 am: 07.01.2011, 07:45 »
Der Bericht ist wirklich gut! Vergleiche helfen mir auch immer wieder um zu entscheiden was ich mir anschaffen soll. Ich habe mich letztendlich dann für Salewa entschieden, mir sind die einfach am liebsten. Ich find sie stabil aber eben nicht einengend, bei manch anderen hatte ich diese Gefühl das ging dann bei mir gar nicht. wusste gar nicht das Tchibo auch Schneeschuhe vertickt. Der hat aber auch fast alles was?! Gut zu wissen :)

Offline mutrus

  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
    • Mutrus website
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #18 am: 30.10.2012, 19:50 »
Hallo!

Die Tchibo Schneeschuhe sind wieder zu kaufen. Sind es die gleichen wie im Vorjahr und vor 2 Jahren?  Für absoluten Anfänger sind sie wirklich zu empfehlen? Wir wollen es ausprobieren und werden nur in Bayerischen Alpen unterwegs (vorerst).

http://www.tchibo.de/Schneeschuhe-p400021558.html

Ps. Ich muss noch dazu schreiben dass ich 100kg mann bin :)

Offline TdF

  • roBergler
  • Beiträge: 121
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneeschuhe von Tchibo ???
« Antwort #19 am: 30.10.2012, 20:25 »
Servus Mutrus,

Es dürften ungefähr die selben sein, wie vor zwei Jahren. Ich hab mir die Teile auch zum Testen angeschafft. Ich bin damit auch schon einige Touren gegangen (Fellhorn, Rehleitenkopf u.a.) Für nicht zu steiles, leichtes Gelände ohne Eis und Felskontakt kann ich die Schneeschuhe empfehlen. Problematisch wirds bei Querungen und steileren Passagen, was nicht unbedingt an der Verarbeitung der Teile liegt, sondern schlicht und einfach daran, dass der angebotene Schneeschuhtyp für alpine Touren nicht geeignet ist, sondern eher fürs gemächliche Schneewandern in leichtem Terrain.

Für den Preis darf man natürlich keine Topqualität erwarten, aber zum Probieren tuns sie allemal - andererseits bieten mittlerweile viele Sportgeschäfte auch Schneeschuhe zu ausleihen an, was vielleicht noch günstiger kommt.

Meine Schneeschuhe schauen übrigens nach mehreren Touren auch fast genauso aus wie die von Tom (verbogene Harschkrallen - ist das wirklich Metall oder nur ein lackiertes Metallersatzprodukt?, eingerissene Membran...) Schrauben sind noch alle dran und die Harschkrallen kann man wieder zurückbiegen.

Fazit: Für meine Schneeschuhtouren reichen sie aus, wenns alpiner wird steig ich jedoch lieber auf Ski um.

Gruß Franz