Dummy

Autor Thema: schneesituation (aus wanderer-sicht)  (Gelesen 15863 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
schneesituation (aus wanderer-sicht)
« am: 01.04.2004, 17:43 »
so, langsam fange ich an, den schnee mit anderen augen zu betrachen... skitourensaison zumindest in unserer ecke beendet.

heute bin ich von der kräuterwiese zu fuß zur winterstube (bei der frasdorfer hütte) und dann nach frasdorf. von der kräuterwiese bis zur hofalm auf der anderen seite praktisch durchgehend kniehoher, ungespurter sulzschnee. sehr anstrengend. hätte gedacht, dass es schon ein bissl weniger schnee ist.

einen tourengeher habe ich auch noch oberhalb der frasi gesehen. ab der hofalm bis zur lederstube muss man die ski aber größtenteils tragen.
insgesamt sind aber zu fuß wohl die reinen südseiten zu bevorzugen. ihr könnt ja mal melden, wo schon was geht.
gruß, faxe

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 01.04.2004, 17:43 »

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #1 am: 10.04.2004, 13:08 »
dann antworte ich  mir eben selbst  ;). gestern auf dem wandberg gewesen. kann man schon gut machen. wir sind den spaziergang von rettenschöss. hintenrum um den wandberg zur wandberghütte noch viel schnee, aber gut begehbar, auf der südseite am rückweg nur noch wenig.
schönen gruß, faxe

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #2 am: 10.04.2004, 13:23 »
Gestern bin ich die Steinerne Stiege hochgegangen. Bis auf die Stiege selbst, wo noch reichlich Schnee lag (1/2 Meter), und auch den nachfolgenden kurzen Bereich bis zum Arzmoos, wo weniger Schnee lag (bis 30 cm), war alles schneefrei.
Da ich sowohl beim Hin- als auch beim Rückweg gespurt habe, dürfte es für den Bergwanderer kein Problem sein, an den Oster-Feiertagen hier hinauf zu gehen.Außer wir bekommen wieder Schnee ....

Siehe auch die Bilder der Tour - sie stammen alle vom Karfreitag.


Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #3 am: 10.04.2004, 14:43 »
Bin gestern (Karfreitag) auf das Kranzhorn über den Kranzhornsteig (Erler Herz) gegangen.
Bis auf ein kleines Stück vor dem Gipfel ist der Weg schneefrei !  :)
Gruß Traudl

P.S.
Der Seidelbast blüht !

Offline Goldi

  • Team
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #4 am: 12.04.2004, 19:07 »
Wir gingen heute über den Elfenhain zum Weinberger Haus und weiter zum Aschenbrenner Haus. Im oberen Drittel lag noch unwahrscheinlich viel Schnee, so ungefähr zwischen 10 und 40 cm. Aber alle Wege waren passierbar, auch der Schneerosenweg ist gespurt.

Klaus D.

  • *
  • Gast
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #5 am: 16.04.2004, 16:26 »
Bin heute vom Erler Berg zum Spitzstein gegangen. Ab der Goglam baziger Sulzschnee - die Straße hinauf zum Parkplatz Goglalm ist noch nicht befahrbar. Der Südhang oberhalb des Spitzsteinhauses ist weitgehend aper, der markierte Weg selbst aber noch teilweise mit knietiefen Sulz bedeckt (was dann als lustiges Bächlein zum Spitzsteinhaus hinabläuft...). Die letzten 140Hm durch den Wald zum Gipfel noch tiefer Schnee (1/2 Meter), aber irgendwie gespurt ...

Klaus

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
rampoldplatte, gut zu gehen
« Antwort #6 am: 17.04.2004, 15:11 »
servus, waren heute auf der rampoldplatte von st. margarethen. bissl stapfschnee nur auf der querung im wald und am gipfelsteig. schön zu gehen, netter kleiner gipfel.

zur beschreibung: vor dem kleinen parkplatz, der in der beschreibung steht, steht ein schild: nur für berechtigte. die bauern meckern wohl auch, wenn man da parkt. drum besser an der kirche parken und den weg direkt gegenüber nehmen.

schönen gruß, faxe

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Veitsberg - ab Längtal
« Antwort #7 am: 17.04.2004, 21:33 »
Am Veitsberg (Aufstieg vom Süden) auch gute Verhältnisse. nur die letzten 200 hm noch bis zu 40 cm Schnee - aber gut zu gehen. Wie immer - fast menschenleerer Gipfel  :D :D
Grüße Traudl

Offline Goldi

  • Team
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #8 am: 25.04.2004, 20:27 »
Geigelstein - Priener Hütte - Breitenstein:

Auf dem Weg von Sachrang - Huben zur Priener Hütte ab ungefähr 1000 Meter immer wieder Schneefelder auf der Forststraße. Ab dem Wald oberhalb der Talalm ging alles in eine geschlossene Schneedecke über. Trotzdem war es auf dem Schnee bis zur Priener Hütte gut zu gehen, denn der Schnee war zwar hoch (bis zu 1/2 Meter, aber hart und man fiel nicht durch). Wir wollten ab der Priener Hütte dann noch auf den Breitenstein, doch hier war es ab der Scharte zwischen Geigelstein und Breitenstein nur noch möglich rund 20 Meter Richtung Breitenstein zu gehen. Zu viel Schnee und gefährliche Wächten.

Wir sind dann umgekehrt und auf den Geigelstein gegangen. Auch hier fast alles in Schnee, aber einigermaßen gut zu gehen.

Wir sahen sogar einige Skifahrer oberhalb der Priener Hütte. Alles Mitglieder der Bergwacht, wie sich später auf der Hütte herausstellte.

Offline Alex

  • roBergler
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Männlich
  • Yeti lebt!!!!!!
Hochgern fast aper
« Antwort #9 am: 01.05.2004, 11:36 »
Hochgern war sehr gut zu gehen, erst ab Hochgernhaus teilweise noch viel Schnee aber sehr gut gespurt. Immer wieder auch apere Stellen.

Klaus Kahm

  • *
  • Gast
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #10 am: 04.05.2004, 14:57 »
Wo ist der Veitsberg und wo geht man los?

Grüße

Klaus

Klaus D.

  • *
  • Gast
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #11 am: 04.05.2004, 16:05 »
Wo ist der Veitsberg und wo geht man los?

Westlich von Kufstein-Thiersee-Landl/Tirol und südlich des Htr. Sonnwendjoches. Aufstieg von Norden ab der Ackernalm (Mautstraße) oder von Süden aus der Gegend um Riedenburg (südlich von Landl).

Offline scheffauer

  • roBergler
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #12 am: 04.05.2004, 19:26 »
Zahmer Kaiser: Von Kufstein  ;D bis Vorderkaiserfelden schneefrei. Von Vorderkaiserfelden bin ich dann Richtung Petersköpfl gegangen, bis zum Abzweig zur Naunspitze bis auf ein paar Schneeflecken problemlos zu gehen, ab da zum Petersköpfl überwiegend geschlossene Schneedecke! Naunspitze schneefrei.

Offline Traudl

  • roBergler
  • Beiträge: 766
  • Geschlecht: Weiblich
Veitsberg
« Antwort #13 am: 04.05.2004, 20:56 »
Wo ist der Veitsberg und wo geht man los?

Westlich von Kufstein-Thiersee-Landl/Tirol und südlich des Htr. Sonnwendjoches. Aufstieg von Norden ab der Ackernalm (Mautstraße) oder von Süden aus der Gegend um Riedenburg (südlich von Landl).


Wobei mit Sicherheit der Aufstieg von Süden über die Riedebenalm und zurück über die Veitsbergalmen, als Rundtour, zu bevorzugen wäre.

Klaus D.

  • *
  • Gast
Re:Veitsberg
« Antwort #14 am: 05.05.2004, 07:50 »
Wobei mit Sicherheit der Aufstieg von Süden über die Riedebenalm und zurück über die Veitsbergalmen, als Rundtour, zu bevorzugen wäre.

Im Frühjahr sicher sehr schön. Wenn der Schnee weg ist, empfiehlt sich für die einigermaßen "geländegängigen" auch die nördliche Rundtour über den Fuchslochsteig und Thalerjoch. Anschließend kann man sich noch auf der Ackernalm mit diesem herrlichen Almkäse eindecken  :P

Offline Hannes

  • roBergler
  • Beiträge: 223
  • Geschlecht: Männlich
  • Motive gibt's immer
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #15 am: 06.05.2004, 18:14 »
.... bis zum Abzweig zur Nauenspitze .....! Nauenspitze schneefrei.

Hallo Scheffauer,
meinst wohl die Naunspitze ?? ;)
Grüße Hannes

Offline scheffauer

  • roBergler
  • Beiträge: 112
  • Geschlecht: Männlich
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #16 am: 07.05.2004, 16:44 »
.... bis zum Abzweig zur Nauenspitze .....! Nauenspitze schneefrei.

Hallo Scheffauer,
meinst wohl die Naunspitze ?? ;)
Grüße Yeti
@ Yeti: Danke für die Richtigstellung, hab den Namen in meinem Ursprungsthread dahingehend geändert.

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
kampenwand-geigelstein
« Antwort #17 am: 07.05.2004, 19:09 »
servus, wir sind jetzt gestern kampenwand-geigelstein. hin und wieder kleine wegfindungsprobleme (von der kampenwand zu den dalsenalmen und hoch zum weitlahnerkopf), insgesamt aber schon machbar. haben einige hühner gesehen, aber ab 1. Mai darf man da ja eigentlich wieder gehen... die wirtsleute von der priener hütte haben auch gemeint, das verbot bis zum 1. mai gelte nicht mehr, da sich die hühner besser gleich an die leute gewöhnen sollten....
schönen gruß, faxe

Offline faxe318

  • roBergler
  • Beiträge: 687
Hintere Goinger Halt?
« Antwort #18 am: 26.05.2004, 09:27 »
servus, weiß jemand, wie es schneemäßig vom elmauer tor zur hinteren goinger halt aussieht?
schönen gruß, faxe

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re:schneesituation (aus wanderer-sicht)
« Antwort #19 am: 26.05.2004, 19:41 »
servus faxe,
Vor einer guten woche gabs auf der andere Seite, also im Griesner Kar nur noch Sulz. Und da das Ellmauer Tor mehr südseitig ist, geh ich davon aus, das der weg bis zum gipfel begehbar ist. Ich selbst würde es zumindest probieren. Denn du wärst sicher nicht der erste Gipfelbegeher der letzten Tage.