Dummy

Autor Thema: Loferer Steinberge - Ulrichshorn  (Gelesen 2848 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1073
  • Geschlecht: Männlich
Loferer Steinberge - Ulrichshorn
« am: 30.08.2008, 20:15 »
War heut mal wieder in meiner Lieblings-Berggruppe unterwegs, den Loferer Steinbergen. Mit zwei Freunden ging's von St.Ulrich auf das Ulrichshorn.

Ich wollte eigentlich bei der Tour hier auf der Seite einen Kommentar hinterlassen, das funktioniert aber bei mir nicht. Wenn ich auf den Button klicke öffnet sich ein Fenster, aber das ist dann wiederum nur die roBerge-Hauptseite auf der sich kein Kommentar eingeben lässt (benutze den Firefox). Daher die Kommentar dazu hier.

- Der Parkplatz in St.Ulrich kostet aktuell (30.08.08) immer noch nichts! Für Österreich schon fast sensationell, da dort sehr häufig Parkautomaten in den Tälern wie Pilze aus den Boden schießen...

- Der Weiterweg vom Heimkehrerkreuz zum Ulrichshorn ist leider nicht beschrieben. Für Berganfänger nicht unbedingt geeignet werden alle Geübten ihren Spaß an den Kraxeleinlagen haben. Außerdem ist die Aussicht vom Ulrichshorn auf die ganzen Loferer Steinberge unbeschreiblich schön!
Der Weg führt vom Heimkehrerkreuz nach Nord-Osten abwärts in steileres Schrofengelände. An einigen Ier-Stellen werden jetzt die Hände benötigt. An der nächsten Abzweigung folgt man den Weg nach oben zum Grat (rote Beschriftung auf einem Stein: "Seehorn"). Über den Grat drüber und einige Meter entlang des Grates. Dann auf der Süd-Ostseite in die Schrofenhänge den Markierungen folgen. Um einige Ecken nur schwach ansteigend weiter bis zu den ersten gesicherten Kraxelstellen und Querungen schräger Platten (durch Stahlseil gesichert) die einem etappenweise von einem Band zum nächsten Richtung Gipfel raufbringen. Dem luftigen Gipfelgrat nach Norden über die letzte Kraxelstellen folgen bis zum Gipfel mit Kreuz. Insgesamt ca. 30 Minuten ab dem Heimkehrerkreuz.
Absolut lohnenswerter Weiterweg für geübte Bergsteiger. Ungeübte empfehle ich ein Klettersteigset mitzunehmen um an den Kletterstellen sich zu sichern. Jedoch ist nicht jede Kletterstelle mit Stahlseile gesichert. Der luftige Gipfelgrat hat z.B. KEINE Seilsicherung.
Vom Gipfel aus lässt sich der lange Weiterweg des Nuarracher Höhenwegs gut verfolgen der ab hier bis unter die Südseite des Rothörndl im stetigen auf und ab dem Grat folgt. Hier ist klar ersichtlich, warum Schwindelfreiheit und Trittsicherheit absolut notwendig sind!

- Angenehm ist es, dass man hier nur sehr wenig Bergsteiger trifft (an zwei Händen abzählbar). Und das an einem wunderschönen Samstag im August! Da lohnt sich die Plackerei und die vielen Höhenmeter rauf. Eine wunderschöne Gegend und viel Einsamkeit! :)

- Am Ende einer Tour ist ein Besuch der einfachen Kneippanlage ca. 200m nördlich entlang des kleinen Baches fast schon ein muss (auch gratis). Auf den Bänken kann man dann seine plattgetretenen Füsse wieder etwas Erholung schenken ;-)

- Der SPAR-Supermarkt in Walchsee eignet sich auf der Hinfahrt ideal zum Einkaufen der Brotzeit. Geöffnet Samstags ab 7 Uhr und sogar am Sonntag gibt es frische Semmeln. Soll keine Schleichwerbung sein, ich finde den einfach sehr praktisch auf der Hinfahrt von Oberaudorf nach Kössen so früh mich versorgen zu können.

Und für das nächste Mal habe ich wieder eine komplette Begehung des Nuarracher Höhenwegs geplant  ;)

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 30.08.2008, 20:15 »

Offline Tom

  • roBergler
  • Beiträge: 571
  • Geschlecht: Männlich
Re: Loferer Steinberge - Ulrichshorn
« Antwort #1 am: 30.08.2008, 22:47 »
Und für das nächste Mal habe ich wieder eine komplette Begehung des Nuarracher Höhenwegs geplant  ;)

Kannst mich und Ines mal vormerken für diese Tour  ::)  ;D.


Gruß. Tom.

Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1073
  • Geschlecht: Männlich
Re: Loferer Steinberge - Ulrichshorn
« Antwort #2 am: 30.08.2008, 23:00 »

Kannst mich und Ines mal vormerken für diese Tour  ::)  ;D.

Gruß. Tom.

Das lässt sich einrichten  :)
Weiß allerdings noch nicht wann ich den mache, ob jetzt im September/Oktober oder erst im nächsten Jahr. Aber die "Faszination Loferer" zieht mich da jedesmal wieder mit Begeisterung hin.

Der "Nackerte Hund" Klettersteig gehört dann natürlich auch dazu. Zwar nicht sehr lang, dafür ein paar nette Stellen und viel schöne Aussicht.