Dummy

Autor Thema: Neues GPS-Gerät  (Gelesen 9111 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Neues GPS-Gerät
« am: 09.07.2008, 09:15 »
So nachdem es hier ja einen neuen Bereich im Forum gibt möcht ich "gleich" mal ne Frage los werden bzw. Tipps.

Bin schwer am überlegen mir ein GPS-Gerät zuzulegen. Es sollte folgende Anforderungen erfüllen:
* Position anzeigen (Die Karten des Landesvermessungsamtes haben ja GPS-Koordinaten eingezeichnet, oder?)
* Mich zu Wegpunkten einer Route, die ich am PC erstellt habe leiten. (Karten sind nicht unbedingt erforderlich und wenn benötige ich die nur für die Berge - für die Straße hab ich bereits ein Navi)

Kann mir da jemand Tipps geben?

Und nun zur zweiten Frage: Welche digitalen Kartenwerke unterstützen eures Wissens nach so etwas. Mir fallen da jetzt spontan folgenden Softwares ein: Google Earth bzw. Google Maps, Alpenvereinskarten Digital, Kompasskarten, Bayern Top 10 oder Bayern Top50.  ???

Danke schon einmal im vorraus  #bisbald#
Achja und weil manche was ich mitgelesen haben Probleme mit Vista haben: ich benutze immer noch XP

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #1 am: 09.07.2008, 09:58 »
hi michiro,

mir gings vor wenigen monaten genau wie dir. keine ahnung von der materie aber in die sache einsteigen wollen.

ich empfehle dir das buch von uli benker, bruckmann verlag, isbn 978 3 7654 4739 6. kostet so 19 euro. lässt sich gut und schnell lesen. danach (4 stunden lesezeit) hast du markt- und funktionsübersicht.

also die investition lohnt sich. danach wirst du dir ein garmin GPSmap 60CSx kaufen, über die teuren aber notwendigen garmin karten fluchen, dir für den rechner zusätzlich (da wird ja vorbereitet) die magicmaps.de karten kaufen ... und dann alles haben, was das gps-herz begehrt. kostet zwar ne menge, aber iss ja freizeit   :D.

viel spaß - zuerst mal beim lesen
sachranger



Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #2 am: 09.07.2008, 11:34 »
Danke für die schnelle Antwort!
300€ ist schon ein stolzer Preis. Kann dieses Navi dann auch Karten zeigen? (Was ich ja nicht zwangsläufig für notwendig halte).

Ich habe eher an was in der Preisklasse des Garmin eTrex H  gedacht

Highlights

    * Empfangsstarke Antenne
    * Robustes, wasserdichtes Gehäuse
    * Ergonomisches Design, problemlose Bedingung mit einer Hand
    * 500 Wegpunkte und 20 Routen
    * 10.000 Trackaufzeichnungspunkte, 10 speicherbare Tracks
(Amazon)


Mit einem Kabel für den PC kostet des wohl so 100€ rum

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #3 am: 09.07.2008, 11:55 »
hi michiro,

ja klar, so hab ich anfangs auch gedacht. viele andere auch, deshalb verkaufen auch viele wieder die einfachen geräte und holen sich ein besseres. wenn du es regelmäßig nutzt wirst du damit nicht richtig glücklich. nur mal zum ausprobieren ist das natürlich o.k.
was viele nicht am anfang berücksichtigen: die empfangschips der einfachen geräte sind deutlich schlechter. im wald, engen tälern und so reißt die verbindung häufig ab - hatte ich so nicht gewusst.

und dann die sache mit der höhenmessung: richtig funktioniert die nur mit dem barometrischen höhenmesser. alleine die satelliten schaffen das nicht genau. ist für mich ein argument ...

und dann noch der kompass. die ohne ZUSÄTZLICHEN kompass zeigen im stand keine richtung an. dir brauchen wohl bewegung ...

speziell bei dem von dir ausgewältem gerät gefallen mir  die bedienungsknöpfe auf der seite nicht. da bist du nur am fummeln.

wegen all der gründe hats bei mir was länger gedauert ... und deshalb hab ich mir das teurere gerät gekauft.  hoffentlich hab ich damit dann jetzt auch ne weile ruhe  ;)

sachranger

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #4 am: 09.07.2008, 12:15 »
Ich habe eher an was in der Preisklasse des Garmin eTrex H  gedacht

Highlights

    * Empfangsstarke Antenne
    * Robustes, wasserdichtes Gehäuse
    * Ergonomisches Design, problemlose Bedingung mit einer Hand
    * 500 Wegpunkte und 20 Routen
    * 10.000 Trackaufzeichnungspunkte, 10 speicherbare Tracks
(Amazon)


Mit einem Kabel für den PC kostet des wohl so 100€ rum


Hallo MichiRo,

bevor du dir ein Garmin kaufst, empfehle ich dir dringen:
Geh zu einem guten Garmin-Händler und lass Dich beraten. Der kann dir eine Tourenplanung mit Übertragung ans Gerät etc. vorführen und dort kannst du für einen Tag oder besser Wochenende für ein paar Euro mal ein Garmin zum Testen ausleihen. Kostet ca. 10 - 20 Euro am Tag und wird beim Kauf angerechnet. Der Händler wird dir dann auch für viele offene Fragen nach dem Kauf zur Verfügung stehen.
Ich musste bis Traunstein fahren, um (leider erst nach dem Kauf  :() einen guten Garmin-Händler zu finden.

Ich hab ein Garmin Etrex Venture Cx zu verkaufen und kann es dir gerne mal ein paar Tage zum Ausprobieren leihen.
Es sind Karten drauf. Der einzige Nachteil: Da es noch ein Etrex ohne "H" in der Typenbezeichnung ist, reisst der Satellitenempfang im dichten Wald manchmal ab.
Link zum Gerät: https://buy.garmin.com/shop/shop.do?cID=167&pID=410

Gruß Sepp



Klaus D.

  • *
  • Gast
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #5 am: 09.07.2008, 13:03 »
und dann die sache mit der höhenmessung: richtig funktioniert die nur mit dem barometrischen höhenmesser. alleine die satelliten schaffen das nicht genau.
sachranger

Stimmt so nicht ganz. Der barometrische reagiert halt auch auf wetterbedingte Luftdruckschwankungen und muss bei längeren Touren häufig nachgestellt werden, wenn denn anhand einer Karte Referenzpunkte bekannt sind. Mit dem Garmin 60Csx habe ich sehr gute Übereinstimmung mit den Topokarten festgestellt, je nach Satellitenverfügbarkeit bei einer angezeigten Positionsgenauigkeit von +- 5m innerhalb von +- 10m. Das kriegst man mit einem guten mechanischen Thommen auch nicht besser hin und von der scheinbaren digtialen Genauigkeit der GPS-Geräte sollte man sich auch nicht täuschen lassen. In Höhenlagen und bei entsprechend guter Satellitenverfügbarkeit habe ich eine Positionsgenauihkeit von +- 2m gesehen und die GPS-Höhe hat nur noch wenige Meter Abweichung von den Topos gehabt! Wenn man allerdings in einer tiefen Schlucht unterwegs ist und nur 4 Satelliten im Zenit herumkrebsen, dann geht es halt systembedingt nicht besser.

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #6 am: 09.07.2008, 17:18 »
bevor du dir ein Garmin kaufst, empfehle ich dir dringen:
Geh zu einem guten Garmin-Händler und lass Dich beraten. Der kann dir eine Tourenplanung mit Übertragung ans Gerät etc. vorführen und dort kannst du für einen Tag oder besser Wochenende für ein paar Euro mal ein Garmin zum Testen ausleihen. Kostet ca. 10 - 20 Euro am Tag und wird beim Kauf angerechnet. Der Händler wird dir dann auch für viele offene Fragen nach dem Kauf zur Verfügung stehen.
Ich musste bis Traunstein fahren, um (leider erst nach dem Kauf  :() einen guten Garmin-Händler zu finden.

Wo kann man GPS-Geräte eigentlich kaufen? Ich wüsst jetzt ehrlich nicht, wo ich rund um Rosenheim einen Laden finden würde.

Miche

  • *
  • Gast
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #7 am: 09.07.2008, 20:20 »
In Rosenheim gibt in der Innstraße und in der nähe vom Eisstadionen einen Händler (Garmin), in Karo gibt es auchen einen Händler (Internethandel - man kann aber auch persönlich vorbei kommen). Der am Eisstadion scheint ganz ok zu sein. Schau einfach auf garmin.de, da findest du Händler.

Ich selbst besitze ein extrex Cx und kann mich über den Empfang nicht beschweren. Selbst im dichten Wald reißt der Empfang selten ab. Ich kann dieses Gerät nur empfehlen.

Miche

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #8 am: 09.07.2008, 20:22 »
http://www.dantotec.de/
in Großkarolinenfeld - die meiner Meinung nach größte Auswahl, insbesondere auch viel GPS-Geräte für den Outdoor Bereich.
Habe auch mit dem Service sehr gute Erfahrungen gemacht.
Ich bin vor einigen Wochen einfach auf gut Glück hingefahren und habe mir dort nach entspr. Beratung den Garmin GPSMap 60CSx gekauft.

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #9 am: 09.07.2008, 23:06 »
bei Dantotec in Großkaro hab ich vor kurzem einen PDA (mit GPS ;D) gekauft und beim Abholen gesehen, daß dort auch Garmins verkauft werden. Ich bezweifle aber, daß man dort das zusammenstellen einer Tour am PC vorführt und zum Testen ein Gerät verleiht - oder täusche ich mich da?

Den Laden beim Eisstadion kenn ich noch gar nicht, ist auch nicht auf der Garmin-Webseite zu finden.

Gruß Sepp

Offline ehemaliges Mitglied

  • roBergler
  • Beiträge: 1235
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #10 am: 09.07.2008, 23:46 »
Hallo Sepp,

darf man fragen, welchen Typ von PDA Du Dir zugelegt hast? Ich hab mir vor gut 3 Jahren ebenfalls einen PDA (MyGuide Navigator 6500 XL, auch mit eingebautem GPS) zugelegt. Seitdem liegt das zuvor gekaufte Garmin-Gerät nur noch in der Ecke, da es mir eigentlich nur darum geht, auf einer guten Karte (auf dem PDA benütze ich hauptsächlich Kompass-Karten) bei Bedarf jederzeit nachschauen zu können, wo ich mich gerade genau befinde. Und das wird mir auf dem PDA (Kompasskarte!) um einiges besser angezeigt als auf dem Garmingerät. Beim PDA habe ich auch den Vorteil, dass ich vor der Tour nix vorbereiten brauche wie z.B. Route auf das Gerät zu laden. Zudem kann ich mich unterwegs noch kurzfristig für einen andere Bergtour entscheiden, weil ich ja auf der Speicherkarte des PDA die Kompasskarten von ganz Tirol als auch von den oberbayer. Alpen draufhabe.

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #11 am: 10.07.2008, 00:30 »
Hallo Fritz,

hab mir den HTC Touch Diamond gekauft, gibts auch bauglich von O2 und T-Moblie. Ist DER iPhone-Killer, orientiert sich an dessen Bedienung und ist superklein. Kaufgrund war eigentlich das hochauflösende Display mit 640x480 Pixeln, allerdings auf 2,8 Zoll. Leider ist das Teil nur eingeschränkt Outdoortauglich, hauptsächlich der Akku ist durch die kleine Größe recht schwach. Bin noch am Testen.

Mein bisheriger ist der O2 XDA Orbit, der hat einen super Sirf III Empfänger und eine akzeptable Akkulaufzeit.
Als Software hab ich Pathaway drauf, anfänglich etwas kompliziert aber du kannst wirklich alles einstellen wie gewünscht.
Als Karten hab ich die MagicMaps Bayern Süd (hab meine Begeisterung darüber ja schon öfter ausgedrückt  ;D) und die Kompass Tirol. Die MagicMaps Österreich gefällt mir nicht so, ist auch nur eine 1:50.000 und die Kompass Tirol ist mit 25 Euro wirklich günstig.


Seitdem liegt das zuvor gekaufte Garmin-Gerät nur noch in der Ecke, da es mir eigentlich nur darum geht, auf einer guten Karte (auf dem PDA benütze ich hauptsächlich Kompass-Karten) bei Bedarf jederzeit nachschauen zu können, wo ich mich gerade genau befinde. Und das wird mir auf dem PDA (Kompasskarte!) um einiges besser angezeigt als auf dem Garmingerät. Beim PDA habe ich auch den Vorteil, dass ich vor der Tour nix vorbereiten brauche wie z.B. Route auf das Gerät zu laden. Zudem kann ich mich unterwegs noch kurzfristig für einen andere Bergtour entscheiden, weil ich ja auf der Speicherkarte des PDA die Kompasskarten von ganz Tirol als auch von den oberbayer. Alpen draufhabe.


Genau meine Argumenten für einen PDA!
Auch mein Garmin Etrex verstaubt seitdem im Schrank.

Einziger Nachteil: So ein schicker PDA ist für die Sakkotasche gemacht und nicht für den Outdoorbereich.
Ich hab ihn aber eh nicht dauernd vor der Nase, sodern in der Tasche und hol ihn halt raus, wenn ich nachschau wo's hingeht.
Dafür ist man aber die ganzen Einschränkungen von Garmin los.

Gruß Sepp

Miche

  • *
  • Gast
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #12 am: 10.07.2008, 20:20 »
Sepp hat recht mit dem Vorführen bei Dantotec. Wenn man dort einkauft, sollte man sich vorher schon mal im Internet informiert haben und wissen was man will. Die kennen sich wirklich nicht so gut aus.

@Sepp: weil man auf einen PDA mehr aufpassen muss bzw. dieser nicht so robust ist wie ein Garmingerät (Etrex) habe mir ein Etrex zugelegt. Und ich finde es auch vorteilhafter beim Radeln diesen ständig vor der Nase zu haben. Beim Etrex kann man auch auf den geladenen Karten nachsehen wohin es geht. Bei den Topo-Karten von Garmin sind auch alle Wege drauf. Man sieht also, ob der abzweigende Weg ins Nichts führt oder nicht.

Aber alledem würde mich ein PDA auch interessieren. Im grunde genommen hätte ich auch gerne solchen einen PDA

Miche

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #13 am: 11.07.2008, 11:51 »
Hallo Miche,

weil man auf einen PDA mehr aufpassen muss bzw. dieser nicht so robust ist wie ein Garmingerät (Etrex) habe mir ein Etrex zugelegt. Und ich finde es auch vorteilhafter beim Radeln diesen ständig vor der Nase zu haben.


Da hast Du recht, die fehlende Outdoortauglichkeit der PDA's ist ein Problem. Es  gibt zwar von Andres Industries gepanzerte PDA's und Schutzgehäuse oder von Magellan einen für fast 1000,- Euro, aber die Dinger werden dann schon wieder recht klobig.
Die optimale Lösung hab ich auch noch nicht gefunden, aber man behilft sich halt. Zum Schutz vor Stößen und Wasser gibt's Schutzgehäuse und für die begrenzte Akkulaufzeit Notlader.

Dafür kann man mit dem PDA aus vielen Outdoor-Softwares die für sich beste aussuchen, von der Freeware bis zur Profilösung. Google-Maps und -Earth auf dem PDA ist auch eine tolle Sache (aber nur mit Datenflat). Genauso kann ich aus vielen Autonavi-Programmen wählen. Die Dinger haben heute alle Telefon an Board und sind kaum größer als ein normales Handy und auch nicht viel teuerer als ein "In-Handy". Wer mag kann auch noch drauf Musik hören, Videos sehen, im Internet surfen, in Roberge nachschauen, Emailen, Termine checken ...  ;).
Man sollte halt ein Freund der nicht immer einfachen Bedienung sein!


Beim Etrex kann man auch auf den geladenen Karten nachsehen wohin es geht. Bei den Topo-Karten von Garmin sind auch alle Wege drauf. Man sieht also, ob der abzweigende Weg ins Nichts führt oder nicht.


Mit der Übersichtlichkeit der Garmin-Karten hab ich so meine Probleme. Auf dem GPS-Gerät kann ich kaum die Straßen/Pfade von den Höhenlinien unterscheiden. Ist wohl eher dazu gedacht, eine vorher geplante Tour nachzufahren und nicht um sich komplett damit in fremder Gegend zu orientieren
Klar, auch auf dem kleinen PDA Display seh ich auch immer nur einen Ausschnitt, aber kann mich deutlich besser damit orientieren.
Es ist übrigends ein Irrglaube, daß man mit einem GPS keine Papierkarte mehr mitnehmen muß!!!

Gruß Sepp

Als Beispiel für die Übersichtlichkeit mal ein Kartenausschnitt vom Kaiser. Oben Garmin, unten Kompass digital.
Ich glaub man sieht was Fritz meinte!

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #14 am: 11.07.2008, 12:11 »
Kurze Frage nochmal von mir: Ein Bekannter würde mir eine ältere (schätz ich - er meint er hat eine neuere) Version von Kompass DigitalMap geben. Hinten drauf hab ich gesehen steht was von kompatibel mit Garmin. Kann ich dann diese Karten auf das GPS-Gerät übertragen, oder muss ich da noch zusätzlich welche kaufen?

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #15 am: 11.07.2008, 12:15 »
hi michiro,

auf garmin gehen nur garmin-karten. da geht nix anderes. punkt. ende. schade.

was die "hinten drauf" meinen ist, dass du auf deinem rechner eine tour planen kannst, und die daten (gps-file z.b.) dann auf dein garmin schicken kannst. aber ne karte hast du dadurch nicht. nur den pfeil, der dir die richtung weist.

da musst du dich schon um die original-garmin-karten kümmern  :(

sachranger

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #16 am: 11.07.2008, 12:22 »
Kurze Frage nochmal von mir: Ein Bekannter würde mir eine ältere (schätz ich - er meint er hat eine neuere) Version von Kompass DigitalMap geben. Hinten drauf hab ich gesehen steht was von kompatibel mit Garmin. Kann ich dann diese Karten auf das GPS-Gerät übertragen, oder muss ich da noch zusätzlich welche kaufen?

Kompatibel mit Garmin heißt:
Du kannst Tracks oder Routen damit erstellen und aufs Garmin direkt laden bzw. deine aufgezeichnete Tour runterladen und auf der Kompasskarte ansehen.

Die Karten selbst kannst du auf dem Garmingeräten leider nicht verwenden, dort lassen sich nur Garmin-Karten raufladen.

Ist auch bei MagicMaps so. Macht auch anhand der unübersichtlichen Garmin-Karten und der miserablen Möglichkeiten der Planung in Mapsource (Garmin PC Programm für die Karten) Sinn, viele Garmin-User verwenden zur Planung andere Karten.

Gruß Sepp
(jetzt war Sachranger schneller  ;) )

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #17 am: 11.07.2008, 12:43 »
Die Kompass Digital Karten lassen sich aber auch auf etlichen Nokia und SonyEricsson Handys verwenden.
Alles was man dafür braucht ist ein GPS-Empfänger, der über Bluetooth mit dem Handy verbunden wird (etwa so groß wie eine Streichholzschachtel). Kostet so ab 50,- Euro.

http://www.apemap.com/apemap/devicelist.jsp

Gruß Sepp

Offline MichiRO

  • roBergler
  • Beiträge: 433
  • Geschlecht: Männlich
    • www.wikiberge.de
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #18 am: 11.07.2008, 12:57 »
Danke für die schnellen Antworten
trotzdem schade :-(

jetzt fehlt mir dann nur noch ein handy oder wie *g* - mein motorola ist zwar auch schon in die jahre gekommen, aber so klein, dass ich des so schnell nicht hergeb'...

aber ich merk schon - bis ich dann ein gps hab dauerts noch n zeitchen...  #dankeschön#

Offline sachranger

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
Re: Neues GPS-Gerät
« Antwort #19 am: 11.07.2008, 14:29 »
Macht auch anhand der unübersichtlichen Garmin-Karten und der miserablen Möglichkeiten der Planung in Mapsource (Garmin PC Programm für die Karten) Sinn, viele Garmin-User verwenden zur Planung andere Karten.

da hst du recht josef_k, so was von unübersichtlich und benutzerunfreundliches wie mapsource hab ich noch nicht gesehen. plane (spiele  :D) da jetzt zwei wochen mit rum ... ich kanns nicht glauben. für so viel kohle :(