Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

Adler am Irschenberg ???

Begonnen von motorichi, 23.05.2008, 13:04

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

motorichi

Hallo robergler,

vor einigen Tagen bin ich Richtung Irschenberg auf Fotosafari gewesen und wollte einige Raubvoegel "einfangen". Ich dachte eigentlich so an Falke, Bussard oder was man sonst so in der Region erwartet. Nun habe ich ein Exemplar vor die Linse bekommen, von dem einige behaupten es sei ein Adler.

Haltet Ihr es fuer moeglich dass am Irschenberg Adler vorkommen.

Ich dachte eigentlich die gibt es nur im Hochgebirge oder war der vielleicht nur auf der Durchreise, wenn's denn einer war.

Danke und Gruss,
Richi

Tom


"Was viele nicht wissen: In dem touristisch gut erschlossenen Landkreis Miesbach leben und brüten Steinadler."


Was zum Informieren und Nachlesen:

http://www.steinadler-info.de/

http://www.ksk-mbteg.de/Meine_Sparkasse/Steinadler_Download.pdf



Gruß. Tom.

sachranger

oder auch hier: http://www.steinadler.com/

vor zwei wochen haben wir noch am pendling ein junges steinadler-pärchen gesehen ...

Brixentaler

@ Motorichi: Von welchem Abstand hast Du die Fotos nehmen können?
Das sind wirklich gut gelungene Bilder, respekt!

Hannes

Hi Richi,

Deine Fotos sind wirklich sehr gut geworden :)
Aber leider ist es ein Mäusebussard  ;) Das erkennst Du am besten an der Zeichnung des Gefieders und am Stoss.

Auch wir haben in letzter Zeit des öfteren Steinadler beobachten können, jedoch nur Jungvögel. Diese erkennt man daran, daß der Stoss überwiegend weiß mit einem schwarzen Rand ist.

Gruß
Hannes

Hier noch ein Foto von einem Bussard, der bei uns im Garten immer nach Mäusen Ausschau hält, mit 800 mm aufgenommen.

motorichi

Sorry für die späte Rückmeldung, hatte die letzten Tage keine Möglichkeit online zu gehen.

@ Tom & Sachranger
Danke für die tollen Links.
Besonders den von der Kreissparkasse Miesbach fand ich toll. Hätte wirklich nicht gedacht daß so dicht vor unserer Türe Steinadler brüten.

@ Brixentaler
Freut mich daß die Bilder gefallen.
Ich schätze daß die Entfernung so ca. 150 Meter war. Mein 70-200er war am oberen Anschlag und dann hatte ich noch einen 1,4 fach Konverter drauf, macht also 280 mm. Die eingestellten Aufnahmen sind dann nochmal Ausschnittsvergrößerungen, sonst hätte es nicht gelangt.

@ Hannes
Danke für die Antwort, auch wenn sie sehr ernüchternd war  ;) aber ich gebe nicht auf. Allerdings fehlt mir noch so eine 800er Linse.
Wo genau hast Du denn die jungen Steinadler gesichtet.


Durch Eure Tipps weiß ich ja nun daß es in der Region tatsächlich Steinadler gibt. Werde mich nun mal geziehlt auf die Suche begeben, natürlich mit dem nötigen Respekt und Abstand zu den wunderschönen Vögeln.

Besten Dank und Gruß,
Richi

Brixentaler

Zitat von: motorichi am 25.05.2008, 14:58
...
Werde mich nun mal geziehlt auf die Suche begeben, natürlich mit dem nötigen Respekt und Abstand zu den wunderschönen Vögeln.

Dafür tät' ich mich aber zuerst erkundigen bei einem lokalen Jäger oder so... die wirst Du mit noch so viel Glück kaum finden, glaub' ich.

Das erste und einzige Mal, dass ich Steinadler beobachtet habe, war im Karwendel auf der Binsalm.

Hannes

@ Richi
Freilebende Steinadler hab ich schon öfters im Rofan, in den Brandenbergern und sogar im Wendelsteingebiet gesehen. Allerdings aus großer Distanz und meistens nur sehr kurz  :-\

Oder mal zum aus der Nähe anschauen und auch zum fotografieren - ohne viel Zeitaufwand - mit 7 Euro bist Du dabei - kann ich Dir die Flugvorführung von der Falknerei Hohenaschau nur empfehlen.
Das ist auch für Kinder sehr interessant und lehrreich  :)



motorichi

@ Brixentaler
Daß man nicht so einfach losmarschiert und sagt, heute fotografiere ich mal nen Adler, das ist mir schon klar. Es gehört wohl schon eine gehörige Portion Glück dazu. Aber ich habe nun ja schon von einigen hier gehört daß es grundsätzlich möglich ist. Ich werd's einfach mal versuchen. Wenn's was wird ist super, wenn nicht war's wenigstens ein schöner Ausflug. Vorher einen fachkundigen Rat einzuholen kann auf keinen Fall schaden, da hast Du schon Recht.

@ Hannes
Die 7,- € habe ich bereits letztes Jahr investiert. Hat sich in jeder Hinsicht gelohnt. Der Falkner hat sein Handwerk wirklich perfekt beherrscht. Ich denke, er kam irgendwo aus dem Osten, was nicht negativ gemeint ist.
Einer der Vögel ist mir bei einer Fotoserie so dicht über die Birne geflogen, daß ich mich vor Schreck fast hingeschmissen hätte. Er kam so schnell auf mich zu, daß der AF gar nicht mehr mitkam. Aber ein tolles Erlebnis, im nachhinein.
Hab mal zwei der Bilder beigefügt, wie gesagt, der AF kam nicht mit, deshalb unscharf, sorry.
Dennoch wäre es schon unvergleichlich, mal einen Adler in freier Wildbahn beobachten zu können. Aber das wird schon noch.

Gruß,
Richi

Hannes

Hallo Richi,
die bewegten Motive bekommst Du eigentlich nur dann scharf abgebildet, wenn Du das zentrale AF-Feld aktivierst und den Finger nicht mehr vom Auslöser nimmst.
Grund ist, daß im "AI" Fokus - Modus die Kamera mindest 3 Bilder braucht, um sich auf das Objekt einzuschießen, danach funktioniert der Autofokus meist einwandfrei.
Diesen Hinweis habe ich vom Fritz Pölking und ihn auch schon ausprobiert - funktioniert tatsächlich  :)

Grüsse
Hannes

Traudl

Zitat von: motorichi am 25.05.2008, 21:23
Der Falkner hat sein Handwerk wirklich perfekt beherrscht. Ich denke, er kam irgendwo aus dem Osten, was nicht negativ gemeint ist.
In Punkto Fachkunde der Greifvogeldompteure kann ich Dir nur zustimmen.
Allerdings war "unser" Falkner ein bayrisches Urgwachs mit entsprechendem Humor  #cheesy#
Eine dieser Vorführung mitzuerleben ist schon beeindruckend, kann man nur empfehlen.



motorichi

Hallo Traudel,

ich nehme alles zurück und beghaupte das Gegenteil  ;)

Bei uns waren es zwei Falkner, der eine den Du auf dem Bild hast und noch einer.

Ich meine mich zu erinnern daß die Mehrzahl der Vögel jedoch dem "Anderen" gehören und er schien mir auch vertrauter mit ihnen zu sein. Ist ja aber auch egal. Die Vorstellung ist auf jeden Fall zu empfehlen.

Gruß,
Richi

Vmagnat

Ich beobachte schon seit geraumer Zeit am Wallberg, den ich ja direkt vor dem Fenster habe auch zwei Greifvögel. Aufgrund der Größe vermute ich ebenfalls, dass es Steinadler sind. Meine Lebengefährtin hat auch erzählt, dass im Bereich der Baumgartenschneid auch schon des öfteren Adler gebrütet haben. Wer weiss eigentlich, was aus den Seeadlern im Achentaldelta geworden ist?

Gruss vom Tegernsee

faxe318

wir haben mal einen Steinadler im Wald am Jägersteig am Riesenberg gesehen.



[Werbung ausschalten]