schneeschuhe.com

Schneeschuhe

Schneeschuhe haben sich zu gefragten Wintersport-Artikeln entwickelt, mit denen man die verschneite Bergwelt bequem zu Fuß erkunden kannst. Diese leichten Fortbewegungsmittel sind so konstruiert, dass sie das Einsinken im Tiefschnee verhindern. Schneeschuh-Wandern ist heute eine beliebte Outdoor-Aktivität, die für passionierte Wintersportler und Familien mit unvergesslichen Naturerlebnissen verbunden sind. Die einfachen Schneeschuh-Konstruktionen aus Holz wurden mit der Zeit durch leichte Hightech-Modelle aus Aluminium und Kunststoff ergänzt. Da findet jeder den Schneeschuh, der am besten zu ihm passt.

Mehr Info bei schneeschuhe.com


Skitour für Anfänger

Begonnen von Blaxxun17, 29.02.2004, 20:46

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Blaxxun17

Servus zusammen,
habe im Forum keinen entspr. thread gefunden, deshalb meine Frage an die erfahrenen Tourengeher:

Welche Tour in der Region Brannenburg/Bayrischzell/Spitzing ist für einen Anfänger zu empfehlen?

Hintergrund: Meine Alpin-Ski liegen seit ca. 13 Jahren in der Garage (bin seitdem begeisterter race-boarder), bin früher aber ganz ordentlich ski gefahren. Habe jetzt Touren-Ski mit 180cm Länge und brauche deshalb noch etwas breitere Abfahrten (kann die Dinger nicht auf einem Forstweg mit 2,5m drehen;-)
Weiterhin habe ich keine Erfahrung mit Lawinen-Gefahren, brauche also "sichere" Routen.
Ansonsten: Steil darf´s scho sein, Mut ist da - Wille auch

Also, bin um jeden Tip dankbar
Gruß
Manfred

Blaxxun17


Reinhard

Hallo Manfred,

auf die Schnelle fällt mir da die Kampenwand ein. Meist geht man am Rand der Piste entlang hinauf. Teilweise über Waldwege. Die Abfahrt erfolgt direkt auf der Skipiste, was natürlich nicht jedermanns Sache ist. Aber vielleicht ein guter (Wieder-)Einstieg für Dich.
Ist zwar nicht in dem von dir erwähnten Gebiet, aber auch nicht zu weit weg.

Im Bereich Sudelfeld, Wildalpjoch, Tagweidkopf usw. dürfte es sicher auch Möglichkeiten geben. Kenn ich aber noch nicht.

Reinhard


faxe318

hi manfred, ich würd noch den jägerkamp vorschlagen. am anfang geht es auch die piste hoch (start taubensteinbahn unten), daher spart man sich den sonst oft üblichen schmalen ziehweg. wenn man über die schnittlauchmoosalm geht, sind es sicher zwei Drittel Piste, auch wenn man den üblichen weg über die schönfeldalm nimmt, hält sich die lawinengefahr in grenzen.
das ganze würd ich aber ohne erfahrung trotzdem nur bis lawinenstufe 2 machen, am besten in begleitung und mit ausrüstung.
schönen gruß, faxe

michi

hi manfred
nimm den spitzstein ,von sachrang aus.lawinensicher,relativ viel freie hänge,hütte bei halber strecke,2 stunden aufstieg ( gemütlich ),super aussicht.
gruß michi



[Werbung ausschalten]