Rechtliche Hinweise

Oft bewegt man sich beim Mountainbiken außerhalb der Gesetze, ohne sich dessen bewusst zu sein. Im schlimmsten Fall, z.B. bei einem Unfall, kann dies zu erheblichen Schwierigkeiten rechtlicher und finanzieller Art kommen.

Österreich: In Österreich ist das Mountainbiken im Gebirge grundsätzlich verboten, außer die Wege sind extra als Radwege gekennzeichnet.

Deutschland: Das Biken ist grundsätzlich erlaubt, aber das Fahren abseits der Wege ist verboten. Details sind auf Länderebene festgelegt, deshalb gibt es keine einheitlichen Regelungen.

Da wir von roBerge.de nicht wissen, welche der von uns vorgestellten MTB-Routen in der Gegenwart oder Zukunft offiziell verboten oder freigegeben werden, beschreiben wir hier die Touren so, wie sie aufgrund der Kenntnis des Autors technisch als befahrbar gelten. Dies heißt nicht unbedingt, dass die beschriebenen Touren auch erlaubt sind. Sofern uns Einschränkungen bekannt sind, geben wir in der betreffenden Tourenbeschreibung einen Hinweis.
Deshalb ist es für jede Tourenplanung selbstverständlich, dass man sich an geeigneten Stellen (Gemeinde, Grundstückseigentümer, Tourismusbüros, Polizei, Gendarmerie) Auskunft über die Befahrbarkeit der Strecken einholt. Die von uns angegebenen Links zu den Tourismusbüros sind hierzu eine Hilfe. Wir weisen extra darauf hin, dass wir insbesondere für die rechtliche Befahrbarkeit der beschriebenen Touren sowie für Fehler in den Beschreibungen keinerlei Haftung übernehmen können!




Bike-Schmankerl für jeden Geschmack!
Die Bayerischen Alpen bieten Mountainbikern gemütliche Feierabendrunden, konditionell fordernde Touren oder Runden mit flowigen und anspruchsvollen Trail-Abschnitten. Urige Almen verlocken zur Einkehr, und die Extraportion Aussicht gibt es beim Gipfel-Hike.

Amazon   buecher.de

verhältnisse zur priener hütte

Begonnen von sachranger, 27.02.2007, 09:42

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

sachranger

war am sonntag auf der PH. bin gegen 14 uhr hoch über die forststraße von sachrang aus. bis zum waldeintritt oberhalb der talalm war fast kein schnee mehr auf der straße ... dann kam der sulz. hab von da an bis zur PH geschoben ... wieder rauf auf die kiste und 50 meter gefahren ... wieder geschoben. und wieder von vorne.

bin faschingssonntag ganz früh auch da hoch. da war der ganze schnee gefroren und konnte bis auf zweihundert meter alles fahren! dachte eigentlich es hätte weniger schnee  :-\

naja. dann runter nach walchsee. das bild oben täusch! man muss nur ein paar hundert meter, ungefähr bis zur grenze, laufen. dann schneefreie abfahrt bis in den ort.
von da über den grenzenlos wanderweg (rettenschöss, ritzgraben, naturdorf) zurück nach sachrang gibt ne schöne 27 km runde in ungefähr 2:15 std. (ihr müsst schon laufen beim schieben! nur nicht den puls fallen lassen  ;D)

roskin


Traudl

Die Forststraße von Sachrang zur Priener Hütte rauf ist bis zu einer Höhe von 1230 m schneefrei und einigermaßen trocken befahrbar.
Ab dem Aufschwung nach der Talalm geschlossene Schneedecke auf der Straße.

sturmei

Seit Pfingstsamstag ist der Weg zur Priener Hütte geräumt.

Leider sind paar größere Schlaglöcher beim räumen enstanden.

sachranger

Zitat von: sturmei am 14.05.2008, 11:22

Leider sind paar größere Schlaglöcher beim räumen enstanden.

die schlaglöcher haben sie wieder gestopft. aber dafür ist die wirtin immer noch so unfreundlich wie früher ... die gehört auch ge******  :D. kleiner scherz ...

die abfahrt nach kössen/walchsee ist dann nicht mehr ganz so geräumt. hier und da muss oben auf deutscher seite geschoben werden. ist aber nix wildes. ich bin dann weiter richtung rudersburg, schleching und die dalsen wieder hoch um nach hainbach zu kommen. alles vollkommen frei und gut zu fahren

Zwerch

Zitat von: sachranger am 15.05.2008, 16:23

ich bin dann weiter richtung rudersburg, schleching und die dalsen wieder hoch um nach hainbach zu kommen. alles vollkommen frei und gut zu fahren


Das heißt der Klausgraben von Hainbach hoch ist auch schon komplett schneefrei? :)
Hab mich da heuer noch nicht rauf getraut. Vor zwei Jahren bin ich da Ende Juni noch übern Schnee.

sachranger

nee zwerch, kannst du heuer alles schon früher fahren. selbst bis zur hofbauernalm musst du nur an zwei wirklichen kurzen stücken vom rad runter - gaaaanz oben kurz bevor du aus dem wald kommst.

sachranger

Zitat von: sachranger am 15.05.2008, 16:23
... die gehört auch ge******  :D. kleiner scherz ...

wer hat denn da in meinem beitrag rumradiert? sieht ja schlimmer aus wie vorher ... :-\
sind ja fast verhältnisse hier wie iim vorolympischen china  ;)



[Werbung ausschalten]