Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

Krokusse im Samerberggebiet

Begonnen von huhu, 20.02.2007, 18:49

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

huhu

Da sind sie schon...

Ernst

ganz schüchtern kommen sie auch schon am Heuberg raus,
5 Wochen früher als sonst...
Gruss
Ernst

korsikafan

So sah es am 24. April 2006 am Heuberg aus,das dürften ziemlich genau die erwähnten 5 Wochen von Ernst sein,
Grüße,
Adolf

steff

Zitat von: Ernst am 08.03.2007, 15:48
ganz schüchtern kommen sie auch schon am Heuberg raus

und sind schon wieder weg..... nur ein paar vereinzelte schauen durch den frischen Schnee raus


Ernst

und das wird heute wieder unter dem Schnee verschwinden...
Bild von gestern:

steff

war jemand in den letzen Tagen aufm Heuberg droben. Der Schnee dürfte doch schon wieder weg sein ???

Tom

Servus steff,

vom Anstieg zum Feichteck aus gesehen, waren die Wiesen am Montag (26.03.) noch
komplett schneebedeckt.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das alles schon wieder weg ist, da es - vor allem nachts -
noch ziemlich kalt ist.



Gruß. Tom.

korsikafan

Servus robergler,
war heute am Heuberg über Wasserfallweg zum Teil im Schnee und Dreck; die Krokusse sind wieder da,allerdings bei weitem nicht so zahlreich wie letztes Jahr,außerdem sind sie vom letzten Neuschnee ziemlich plattgedrückt.
Es lohnt sich aber trotzdem!

ehemaliges Mitglied

Die Krokusse im Bereich der Daffnerwaldalm am Heuberg sind immer noch sehr schön! Der zusätzliche Aufstieg auf den Heuberg ist aber die letzten 50 Höhenmeter vor dem Gipfel ziemlich batzig und zur Zeit nicht unbedingt empfehlenswert.


Traudl

Ein einziges Blütenmeer gibts zur Zeit rund um die Heubergalmen zu bewundern.
Der Weg rauf zum Gipfel ist weitgehenst trocken und nur oben durch den Wald liegt noch ganz wenig Schnee.

bergliesl

Hallo, das sind wunderschöne Fotos
Danke
bergliesl

Bergi

Danke auch!
Für die schönen Bildchen.
Ich hätte wahrscheinlich Morgen mal hier nachgefragt, ob denn jemand weiß wie es dort aussieht...
Das hat sich damit erledigt.
Guad schauts aus!
Frohe Grüße
Bergi

indian_summer

Da hätte ich auch noch was dazu! Bin heute von Windshausen aus rüber zum Pasterkopf gegangen. Und ab der Stelle, wo man aus dem Wald rauskommt, begrüßen einem gleich unzählige Krokusse. Das zieht sich dann so weiter bis zum Pasterkopf rüber.
Der Weg übrigens ist auch hier größtenteils schneefrei, lediglich das letzte Stück ab den Pastaualmen hat ab und an noch etwas Schnee, den man aber umgehen oder auch begehen kann.

Wer also nicht ganz so viele Krokusse wie am Heuberg haben will, dafür aber mehr Einsamkeit, der sollte mal da rüberschaun  ;)  #geheim#



[Werbung ausschalten]