Buchinfo    



      


Vor etwa zwei Millionen Jahren begannen die Gletscher der Eiszeit dem Gebirge seine heutige Form zu geben. Die Alpen wachsen noch immer pro Jahr um etwa einen Millimeter in die Höhe. Doch sie sind auch dem Zerfall preisgegeben. Kälte und Hitze machen den Fels mürbe, Regenwasser spült ihn aus. Felstrümmer poltern aus Steilwänden zu Tal. Gletscherzungen und Wildbäche transportieren den Schutt ab und fressen sich immer tiefer ins Gestein. Dabei werden Spuren freigelegt, an denen sich die Geschichte der Alpen ablesen lässt.
Amazon   buecher.de

weitere Bergfotografie-Bücher

Der Berg brennt - aber welcher?

Begonnen von Reinhard, 28.01.2024, 19:31

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Reinhard

Heute nachmittag aufgenommen, aber den Ort verrate ich nicht ...
Wer kennt den brennenden Berg? Die Aufnahme wurde ca. 10x gezoomt.

Der_Berg_brennt.jpg

sundance

Könnte das die Kindlwand sein?

Reinhard

Nein, Kindlwand und überhaupt Heuberg ist falsch, aber du bist nahe dran 

Martl


Reinhard

Ihr seid im richtigen Bereich in den Chiemgauer Alpen, aber das Rabeneck ist auch falsch.
Das Foto zeigt den Blick von Norden, von der anderen Seite aus führt eine bekannte Skitour bis zum Gipfel.

#gruebelgruebel#

eli

Der Berg brennt -

und mir der Hut! ?  :P  :laugh:  Bist du vielleicht mal wieder zur Mitteralm und hast den Gschwandtpfeiler nordseitig in Brand gesetzt? 

Hawedere

eli

Martl

...da brennt's aber gewaltig #kerze3#  wo ist der Steff  ;)

Dann tipp ich nochmal
Waldbrand am Feichteck bzw. dessen Nebengipfel

steff

brenna duads guad #hihi#

Ich tipp auf de linke Feichteckeckn. Von da Doaglalm aus gseng

Reinhard

Martl und Steff - die zwei roBerge-Urgesteine habe es richtig erraten!  :laugh:

Es ist der Blick hinauf zum Feichteck. Standort ca. 10 Minuten hinter der Doaglalm.

Ein Waldbrand war es nicht, obwohl es auf den ersten Blick so aussieht. Die Sonne versteckte sich gerade hinter dem Gipfel. Ich musste stark zoomen, um den Effekt besser herauszustellen. Kurze Zeit später war das Spektakel vorbei.