Dummy

Autor Thema: Unbekannte Blumen  (Gelesen 1121 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Goldi

  • Team
  • *
  • Beiträge: 31
  • Geschlecht: Weiblich
Unbekannte Blumen
« am: 01.11.2006, 08:37 »
Hallo! Kann mir jemand sagen, wie diese Blumen heissen?  Wir haben sie im Wildgerlostal und Reinbachtal angetroffen.
Herzlichen Dank.

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 01.11.2006, 08:37 »

Offline thomas_kufstein

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 690
  • Geschlecht: Männlich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Unbekannte Blumen
« Antwort #1 am: 01.11.2006, 09:23 »
Hallo Goldi,

Es gibt wieder Blümchen zu bestimmen Juhu!!!

Also Nummer eins ist ein Hornkraut der Gattung Cerastium. Welches genau ist nicht so ganz einfach. Sollten die Blüten drei griffe enthalten (LUPE!!!) wäre es das recht verbreitete Dreigrifflige Hornkraut (Cerastium cerastoides), das auf feuchten, steinigen Stellen zwischen 2000 und 3000 m vorkommt und im Jlui/August blüht. Hat es 5 Griffel tippe ich auf das Einblütige Hornkraut (Cerastium uniflorum), das in etwa in der gleichen Gegend vorkommt und zur selben Zeit blüht. Typisch wäre ein Vorkommen auf Urgestein, aber im Wildgerlostal sollte das wohl so sein.

Nummer 2 ist ein Gemswurz aus der Gattung Doronicum.  Vermutlich ist es die Gletscher Gemswurz (Doronicum glaciale), die in den Zentral-Alpen östlich von Innsbruck vorkommt (in Dt. nur in BGL) und steinige Wiesen, Moränen und Schneemulden besiedelt.

Nurmmer 3 und 4 sind beide Wollgräser aus der Gattung Eriophorum.
Da Nummer 3 nur einen Blütenkopf hat und die Pflanzen recht dicht beisammen stehen (keine Ausläufer!), handelt es sich dabei vermutlich um das Scheiden-Wollgras (Eriophorum vaginatum). Sollte der Stängel oben rund und nicht dreikantig sein, wäre es Scheuchzers Wollgras (Eriophorum scheuchzeri).
Nummer 4 hat mehrere Blütenköpfe (d. h. sol wollige Dinger) und schaut recht hoch aus, so dass es vermutlich das Schmalblättrige Wollgras (Eriophorum angustifolium) ist. Ähnlich ist noch das Schlanke Wollgras (Eriophorum gracile), das allerdings nicht so hoch wird und einen dreikanteigen Stängel hat. Bei E.angustifolium sollte der Stängel rund sein.
Die weißen Haare dienen übrigens als "Segel" für die Windausbreitung der Samen.

Servus,
Thomas

Klaus D.

  • *
  • Gast
Re: Unbekannte Blumen
« Antwort #2 am: 01.11.2006, 19:07 »

Es gibt wieder Blümchen zu bestimmen Juhu!!!


Hey Thomas,

ich blühe auch wieder auf  ;D ;D ;D
Zur Zeit sehe ich aber eher nur Eisblumen am Horizont  ;)

Das letzte was ich blühen sah, war das Kleine Habichtskraut, meine ich ...

Klaus