Unterstützung


Vortrag Unsere Berge am 20.4. ist ausgebucht.
Reservierungen leider nicht mehr möglich!



Das Wanderbuch »Blumenwanderungen Bayerische Alpen« bietet eine bunte Auswahl an Voralpen-Wanderungen und Bergtouren verschiedener Länge und Schwierigkeit, die botanisch ausgesprochen lohnend sind.
Amazon   buecher.de


Amazon   buecher.de

Viecherl 2023

Begonnen von geroldh, 07.05.2023, 20:15

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

geroldh

Uups: Zufällig entdeckt, kurz geknipst und dann nix wie weg... :-[
Vermutlich die Bachstelze hat ihre Kinderstube hinter das hochgeklappte Sitzbrett (= Halbhöhle ?) in einem Jägerhochstand eingerichtet:

IMG_07052023_1.jpg


Bereits seit einigen Stunden in ihrem "Revier" unterwegs, hat die Aufmerksamkeit etwas nachgelassen...
Beinahe hätte ich meinen (Bar)Fuß "auf" ihre Schwanzspitze gesetzt - doch im letzten Moment doch noch gesehen... :P
Interessant: Der Kopf der Kreuzotter ist erstaunlich klein -
und nur ein Foto hat sie mir gestattet, dann ist sie zischend im hohen Gras verschwunden.

IMG_07052023_2.jpg


Nachtrag (14.06.2023)

Neben Kreuzotter@Wikipedia als Informationsquelle zur einzigen Giftschlange in Bayern (und Österreich?) sei dies hier "zur Aufklärung" (hinsichtlich eines Bisses) verlinkt:
Kreuzotter (Vipera berus). Jeder Millimeter dieses Tieres ist, genau betrachtet, ein riesiges Naturwunder. Beim Anblick einer Kreuzotter in Panik zu verfallen, ist vollkommen unbegründet. ...

Zur "Anschauung" waren diese Videos interessant:
- Achtung, Kreuzottern! (29 Min. / BR 2016 / Video verfügbar bis 24.04.2024)
- Kreuzottern (anno dazumal) (4:30 Min. / SWR 1957)

Reinhard

Zitat von: geroldh am 07.05.2023, 20:15Uups: Zufällig entdeckt, kurz geknipst und dann nix wie weg... :-[
Vermutlich die Bachstelze hat ihre Kinderstube hinter das hochgeklappte Sitzbrett (= Halbhöhle ?) in einem Jägerhochstand eingerichtet:

IMG_07052023_1.jpgIMG_07052023_1.jpg[/attach]


Bereits seit einigen Stunden in ihrem "Revier" unterwegs, hat die Aufmerksamkeit etwas nachgelassen...
Beinahe hätte ich meinen (Bar)Fuß "auf" ihre Schwanzspitze gesetzt - doch im letzten Moment doch noch gesehen... :P
Interessant: Der Kopf der Kreuzotter ist erstaunlich klein -
und nur ein Foto hat sie mir gestattet, dann ist sie zischend im hohen Gras verschwunden.

IMG_07052023_2.jpgIMG_07052023_2.jpg[/attach]


Tolles Foto von der Bachstelze!

 #danke1#

geroldh

Können (alpine) Einhörner fliegen?  #gruebeln#

Manche Kinder können es sich wohl vorstellen - doch dieses Abbild auf einem kleinen Ball hat vor einiger Zeit seinen "Abflug" in der Nähe des Aussichtspunkts auf dem Pendling gemacht - und liegt nun in einer Geröllrinne mitten in der steilen Süd-Ostwand.
Gefunden im verg. Jahr von @Bergautist begrüsst es mich nun bei jedem Durchstieg...

IMG_2023-05-19_V.jpg


Auf etwa 1500 m im noch einsamen Almgebiet des Rosskar's ("Sonntagshorn-Überschreitung") flatterte mir dieser Schmetterling für einen Augenblick vor die Füsse...

IMG_2023-05-21_6.jpg
(Bild-Ausschnitt leicht bearbeitet)

MANAL

Ich war heute in den Lechtaler Alpen unterwegs und hab auf ca. 1900m direkt am Wegesrand dieses Knäuel mit kleinen Raupen entdeckt. Jede hatte so eine Länge von 1-1,5 cm. Und kurzzeitig haben viele gleichzeitig sehr markant hin- und hergezuckt.

Weiß jemand was das für Raupen sind? Eine Suche in Google hat für mich nichts ergeben.

DSC04073s2.jpg

mh

Könnte das passen: Zimtbär

Gruß,
Margit

Kalapatar

Da ich schon einmal eine Begegnung mit Prozessionsspinnern hatte, und die haben damals definitiv gewonnen, würde ich um diese haarigen Gesellen einen Bogen machen. Der Ausschlag und die ganze allergische Reaktion war schon enorm. 

Kalapatar 

MANAL

Das könnte dieser Zimtbär sein, danke Margit. Noch nie davon gehört noch irgendwo mal gesehen. Von den Daten her würde er jedenfalls passen und aussehen tut er auch ähnlich.

Ich habe zu diesem haarigen Büschel jedenfalls auch einen Respektsabstand gehalten. Zumal ich nicht wusste worum es sich handelt. Der Eichenprozessionsspinner mit seinen ungesunden Haaren ist mir jedenfalls auch in den Sinn gekommen.

geroldh

Ich/wir war/en am WE auf dem Mittenwalder Höhenweg unterwegs - und hatten (ostseitig) zwischen zwei felsigen Gratgipfeln einen dort eher ungewöhnlichen "bunten" Vogel angetroffen: Wie kommt ein Blauer Pfauenhahn - wenn auch ohne die markante Schleppe - auf ca. 2300 m!? Wohl kaum "als Surfer" mit der Karwendelbahn... #gruebeln#

Nach Wiki:
Zitat... Als standorttreue Vögel werden die ... Tiere heute weltweit als Haustiere gehalten. ... Trotz ihrer Größe und des langen Schwanzes können auch männliche Pfauen fliegen, jedoch weder weit noch hoch. ...

Später auf der Brunnsteinhütte den Wirt gefragt, war seine Antwort: Den hättet ihr gleich mitbringen können. Früher wäre auch an der Hütte mal ein Pfau zuhause gewesen, aber dieser sei vor einigen Tagen von einem Bauernhof im Tal [Anm.: ca. 930 m] abgehauen. Evtl. soll versucht werden, ihn am nächsten Tag einzufangen...

Und ich dachte schon, im Karwendel würde man es mit der Auswilderung von Pfauen probieren... ;)

IMG_2023-06-17_01.jpg

IMG_2023-06-17_02.jpg

IMG_2023-06-17_03.jpg

MANAL

Weiß jemand was das für Vögel sind? Die sind gestern um den Schwarzkopf in den Hohen Tauern herumgeflogen. 

Leider habe ich sie nicht höher aufgelöst, das ist das Maximum was Kamera und Objektiv hergegeben haben.


DSC05151_s2.jpg

Hier sieht man drei Stück in der Mitte ein Segelflieger.
DSC05152a_s.jpg

Der links unten maximal vergrößert:
DSC05152a_s2.jpg

Einer ist mir im Abstieg unterhalb vorbeigeflogen:
DSC05261_s2.jpg

geroldh

Zitat von: MANALWeiß jemand was das für Vögel sind? Die sind gestern um den Schwarzkopf in den Hohen Tauern herumgeflogen. ...

#hallo# MANAL,

hab' mal spontan in Gugel nach "Flugbild Gänsegeier" gesucht - und u.a. dies hier gefunden:

 

Gänsegeier@Wikipedia

PDF-Übersicht Könige der Lüfte - in den Hohen Tauern (~ 34 MB)

MANAL

Danke dir Gerold!