Zusammenschluß Skigebiete Ötztal-Pitztal gestoppt
 

       



Das Wanderbuch »Blumenwanderungen Bayerische Alpen« bietet eine bunte Auswahl an Voralpen-Wanderungen und Bergtouren verschiedener Länge und Schwierigkeit, die botanisch ausgesprochen lohnend sind.
Amazon   buecher.de


Amazon   buecher.de

Zusammenschluß Skigebiete Ötztal-Pitztal gestoppt

Begonnen von MANAL, 19.07.2022, 13:41

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

MANAL

Eine ganz knappe Mehrheit der Pitztaler haben sich in einer Volksbefragung zum umstrittenen Zusammenschluß der Skigebiete zwischen Ötztal und Pitztal dagegen ausgesprochen.  #danke1#

Während die Gletscherbahn das Ergebnis akzeptiert und den Zusammenschluß nicht mehr weiter verfolgen will scheint die Politik vor Ort noch Wege zu suchen die Bürgermeinung nur als "Stimmungslage" zu sehen.  ::)

https://tirol.orf.at/stories/3165231/

Zitat,,Für uns steht aber fest, dass wir das seit 2016 geplante und mittlerweile stillgelegte Projekt Zusammenschluss Pitztal-Ötztal nicht mehr weiterverfolgen werden", so die Pitztaler Gletscherbahnen in einer Aussendung von Sonntagnachmittag.

schorsche

Das finde ich eine sehr gute Entscheidung.

MANAL

Wer dachte, dass mit der Entscheidung die Verschandelung und Zubetonierung der Berge verhindert wurde wird leider enttäuscht. Man versucht jetz im Pitztal eine "Light-Version" oder einen "Zusammenschluß auf Raten" hinzubekommen:

ZitatStatt Gletscherehe neue Ausbaupläne

Nach dem Aus der Gletscherehe mit einem Zusammenschluss Ötztal und Pitztal konzentrieren sich die Eigentümer der Pitztaler und der Kaunertaler Gletscherbahnen auf eigene Ausbaupläne. Im Pitztal kommt man damit auch nahe an den Ötztaler Gletscher heran.
https://tirol.orf.at/stories/3195074/

Man kann nur hoffen dass man auch diesen Weg der Tiroler Tourismusindustrie stoppt.

elli pirelli

Zitat von: MANAL am 17.02.2023, 14:22Wer dachte, dass mit der Entscheidung die Verschandelung und Zubetonierung der Berge verhindert wurde wird leider enttäuscht. Man versucht jetz im Pitztal eine "Light-Version" oder einen "Zusammenschluß auf Raten" hinzubekommen:

ZitatStatt Gletscherehe neue Ausbaupläne

Nach dem Aus der Gletscherehe mit einem Zusammenschluss Ötztal und Pitztal konzentrieren sich die Eigentümer der Pitztaler und der Kaunertaler Gletscherbahnen auf eigene Ausbaupläne. Im Pitztal kommt man damit auch nahe an den Ötztaler Gletscher heran.
https://tirol.orf.at/stories/3195074/

Man kann nur hoffen dass man auch diesen Weg der Tiroler Tourismusindustrie stoppt.
Den Begriff Tourismusindustrie finde ich klasse 👍 
Ich persönlich finde es traurig das es keinen STOPP gibt.
vom Tourismus leben viele, ja! Aber das ginge auch bei weitem naturverträglicher.

Meine Befürchtung; solange es noch  unzählige internationale Gäste gibt die diesen Preiswahnsinn mitmachen und die Bergbahnen jährlich so wunderschöne schwarze Zahlen schreiben, wird es nicht aufhören unsere Natur zu zerstören 😢

MANAL

Einige Befürworter des Ausbaus des Gletscherskigebiets haben es mit illegalen Methoden versucht. 

https://tirol.orf.at/stories/3218571/

ZitatGletscherehe: Anklagen nach Volksbefragung
Die Staatsanwaltschaft Innsbruck hat gegen drei Männer Anklage wegen Amtsmissbrauchs erhoben. Alle drei Angeklagten waren Mitglieder einer Wahlbehörde für die Volksbefragung zum Skigebietszusammenschluss Pitztal-Ötztal in St. Leonhard (Bezirk Imst). Sie sollen für andere Personen Wahlkarten ausgefüllt haben.

Bedenkt man, dass mit 353 zu 348 abgegebenen Stimmen  ganz knapp gegen den weiteren Ausbau damals entschieden wurde wäre dieser Betrug mit 17 gestohlenen Stimmen für die Wintersportindustrie fast erfolgreich gewesen. Man kann froh sein dass sogar mit Betrug eine Mehrheit dagegen gestimmt hat.