Das traditionell vielseitige Portfolio alpiner Themen für Menschen, die die Berge lieben. U.a. mit den Themen Wildspitze und Mountainbike.
Amazon   buecher.de



Karl Seidl hat hier einen Bildband über seine zweite Heimat erstellt: Osttirol. Die Nationalparkregion Hohe Tauern (1984 gegründet), die Region Defereggental, die Lienzer Dolomiten und das Hochpustertal gehören dazu.
Amazon   buecher.de



Die letzten Rätselgewinner:
413: ?
412: Nachteule
411: Arzterin
410: Ranger 53
409: Stromboli
408: Arzterin
407: Lia
406: Nachteule & Akelei
405: (keiner)
404: Kalapatar
403: Kalapatar
402: Hechter
401: Elsie & Maiwanderer

roBerge Rätsel Nr. 406

Begonnen von Kalapatar, 24.02.2022, 16:22

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Nachteule

Schaumrolle, Schoko, also bisher ganz nach meinem Geschmack. Da gibt's nichts zu meckern. Und den Berg von B2 hab' ich, glaube ich, auch gefunden. Weis(s)er geht's nicht. So kann's weitergehen.   :)

Kalapatar

Servus

So, jetzt mal ein "Buiderl" (keine Angst, es ist kein Berggipfel gefragt): Mit dieser Ausrüstung sind die Burschen damals unterwegs gewesen:
"Ja mia gehst!!" #mountain# #mountain#

Viele Grüße, Kalapatar

Kalapatar

Servus RoBergler Rätsel Freaks

Jetzt haben wir den 3. Tag unseres 406. Rätsels:

Schwierig ist immer relativ,  ich hoffe aber, ich konnte genügend Hilfestellungen geben.  Aber bitte notiert Euch alle bisherigen Lösungen, denn es läuft auf etwas ganz anderes hinaus. Und dann fehlt ja auch noch die Mathematik.  Lasst Euch überraschen.

#gruebelgruebel# #gruebelgruebel# #gruebelgruebel#

Morgen bleiben wir mal im "Schwarzen Geröll", lasst Euch überraschen.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar


Reinhard

Zitat von: Kalapatar am 15.03.2022, 20:05
So, jetzt mal ein "Buiderl" (keine Angst, es ist kein Berggipfel gefragt): Mit dieser Ausrüstung sind die Burschen damals unterwegs gewesen:
"Ja mia gehst!!" #mountain# #mountain#

Also das Buiderl kenn ich. Ich hab sogar einen Teil dieser Ausstellung auch selbst fotografiert. Ist ja nicht so weit weg von uns.
Aber den Namen dieses Mannes kann ich beim besten Willen nicht mit zwei Achttausendern in Verbindung bringen - trotz Tante Google.

#gruebel# #gruebel#

Kalapatar

Nur um keine Verwirrung aufkommen zu lassen:

Das Bild sollte nur die damalige Ausrüstung verdeutlichen und sonst nichts. Hat also nichts mit der Lösung von Frage 3 zu tun.

Bis heute Abend,  Kalapatar

Kalapatar

Servus Beinand

Heute mag mich der Rechner nicht, jetzt probiere ich es zum dritten Mal:

Also das gestern angekündigte "Schwarze Geröll" verlassen wir heute, bleiben aber bei den ganz hohen Bergen. #mountain#
Aber erst einmal wollen wir, ganz offiziell, unserem Bergfreak Nr. 2 zu seinem heutigen, runden Geburtstag gratulieren. Die besten Wünsche an dieser Stelle nach Bologna. #prost#
Aber zurück zu Frage Nr. 4:
Als am 8. August 1786 Jacques Balmat und Michel-Gabriel Paccard auf dem Gipfel des "Weißen Berges" standen, hatte sie noch keine Ahnung, dass es auch weit entfernt einen "Weißen Berg" gibt, der mit obigem Geburtstagskind zu tun hat.
Etwa 35km von der Annapurna entfernt, getrennt durch das tiefe  Kali-Gandaki-Tal, galt er lange als der höchste Berg der Erde (bereits 1809 vermessen). #gruebeln# #gruebeln#

Das ist heute sicher nicht zu schwer, also auf geht's.

Und Reinhard hat auch dieses Mal wieder einen Buchpreis für den Gewinner. Ihr könnt Euch für einen der beiden Führer aus dem Rother Verlag  entscheiden:

1. "Adlerweg" oder
2. "Tiroler Höhenweg"

Also, den Namen des "weißen Berges" notieren, den brauchen wir noch.

Viel Glück und Erfolg, Kalapatar #bisbald# #bisbald#

Kalapatar

Und hier nochmals die beiden möglichen Gewinne unseres 406. roBerge Rätsels:

Dran bleiben, Kalapatar

Kalapatar

Servus Beinand #hallo# #hallo#

Heute kommt Rätsel Nr. 5, und das ist sicher auch nicht schwer zu lösen.

Wir verlassen die "hohen Berge", müssen uns da aber heute einen würdigen Abgang verschaffen. Deshalb kehren wir nochmals zu unserer Frage Nr. 1 zurück. Den dort gesuchten  Bergsteiger habet Ihr sicher alle erkannt: #noproblem#
Aber es war damals noch eine extrem hierarchische Zeit. Da hatte der Expeditionsleiter das Sagen und jeder sollte sich danach richten. Das hat oft zu großen Streitigkeiten geführt, etwa wenn es dann um die Veröffentlichung von Buchmaterial, Artikel o.ä. ging. Auch Reinhold Messner hatte mit diesem Expeditionsleiter seine liebe Not.
Doch diese Expeditionsleiter waren sehr selten die besten Kletter- und Bergfreaks sondern waren eher im Organisieren gut, und haben sich deshalb sog. "bergsteigerische Leiter" an die Seite gestellt. Und diesen bergsteigerischen Leiter unseres Rätsels Nr. 1 suchen wir heute.
Und wenn Ihr Ihn gefunden habt, kehren wir in unsere RoBerge zurück #guteidee#2, nein, wir suchen heute nicht die nach ihm benannte Hütte, sondern ich möchte wissen, auf was für einer Hütte er einmal Hüttenwirt war? #gruebeln# #gruebeln#

Das war die letzte Frage des roBerge Rätsels 406, ich hoffe Ihr habt jetzt einen Zettel vor Euch liegen mit 5 Lösungen, was wir dann daraus machen, das verrate ich Euch Morgen.

Viele Grüße, Kalapatar #bisbald# #bisbald#

Kalapatar

Servus Beinand

Lest bitte alle Fragen noch einmal genau durch! Denn Morgen müsst/könnt Ihr, nein, nicht den Rechenschieber rausholen, ein kleiner Taschenrechner tut's auch. Und auch die Mathematische Formelsammlungen müsst Ihr nicht entstauben.

Und soviel kann ich heute schon sagen: Wir suchen - mal wieder - einen Berg #hihi# #hihi#

Viel Spass beim Überarbeiten und viel Glück  #vielglueck# #vielglueck#

Kalapatar #bisbald# #bisbald#

Also, wenn jemand noch Hilfe braucht, einfach hier im Forum fragen, oder eine PN an mich.

Ach ja, noch etwas, damit auch diejenigen eine Chance haben, die länger arbeiten müssen, Morgen erst um 19:30h.

Viele Grüße, Kalapatar

Nachteule

Hallo Kalapatar, ich habe eine Frage zu Frage 5: suchen wir den Namen der Hütte, auf der der Expeditionsleiter Hüttenwirt war? Oder was bedeutet: ...was für eine Hütte...? Danke für eine Erhellung, dann kann ich dranbleiben bis zur morgigen Mathe-Aufgabe.

Kalapatar

Servus Nachteule

Also die Hütte hat einen Namen!

Und diesen Namen suchen wir.

Da war unser "bergsteigerischer Leiter" mal Hüttenwirt.

Viele Grüße, Kalapatar

Kalapatar

Also heute noch eine Bemerkung zur Mathematik Aufgabe:

Bitte schlaft ganz ruhig  #sleep# #sleep# #sleep#

Also ich bin sicher, die "Losfee" vom Reinhard kann das auch lösen.

Bis  Morgen, Kalapatar  #bisbald#

Reinhard

ÄNDERUNG! Ein dritter Band ist hinzugekommen!

Wie Kalapatar schon mitteilte, kann der Sieger des Bergrätsels sich einen Rother Wanderführer aussuchen. Wir haben die beiden drei Führer mit Inhaltsverzeichnis etc. hier genauer vorgestellt:

Wanderführer Adlerweg


Wanderführer Tiroler Höhenweg


Wanderführer Lechweg

Kalapatar

Servus Beinand

Jetzt "schau ma amoi" was da bei unserem roBerge Rätsel 406 rauskommt:

Ihr habt jetzt 5 Einzellösungen:

1 x ein Name
3 x ein Gipfel
1 x eine Hütte

Zum Namen: Da müsst Ihr jetzt nochmals überlegen, aber das ist überhaupt nicht schwer, denn die Frage heißt: Welchen Berg hat denn unser Bergsteiger im Alleingang erstbestiegen? #gruebeln#

Mit dieser Lösung haben wir jetzt 4 Gipfel und eine Hütte!

Jetzt heißt es Wikipedia zu befragen: Und bitte nur Wikipedia, keine Karten oder anderen Unterlagen, sonst kommt etwas Falsches raus: Auf Wikipedia findet Ihr die Höhen der gesuchten Gipfel und auch die Höhe auf der die Hütte liegt: also 5 Zahlen!

Bitte diese Zahlen addieren. Da kommt eine recht große Summe raus.

Von dieser Summe die Quersumme bilden:  #schwitz#

Auch von dieser Quersumme die Quersumme bilden u.s.w. bis Ihr eine einziffrige Zahl habt (also zwischen 1 und 9), nennen wir sie "X". #schwitz# #schwitz#

Wir suchen den "X" größten Berg der Erde.

Derjenige/Diejenige der diesen Namen hier im Forum als erstes postet hat das Rätsel gewonnen.

Jetzt drücke ich Euch allen die Daumen und freue mich auf das Ergebnis. #vielglueck# #vielglueck#

Viel Glück, Kalapatar #vielspass# #vielspass#


Akelei

Lhotse: 8.516 Meter  #mountain#
Schnell genug?! Hmmm ;-)

Kalapatar

Akelei: Bitte  nochmals prüfen, stimmt nicht.

Akelei

Oh nein, da war die Aufregung wohl zu groß  #hihi#
So: Nanga Parbat

Kalapatar


Nachteule

Mein Lösungsvorschlag: Makalu

Kalapatar

Stimmt leider auch nicht!



Werbung ausschalten