Bildinfo

Autor Thema: Montagsrätsel

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 2344,  Antworten: 4)

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4323
    • Hüttenwandern
Montagsrätsel
« Antwort #0 am: Mo, 15. Dez 2003, 07:55 »
Hier unser heutiges Montagsrätsel:

Bei den Wanderungen in unseren Bergen, so z.B. am Tatzelwurm oder am Pendling, trifft man immer wieder auf Schilder mit diesem Inhalt: "Auf den Spuren ..." Wir suchen aber nicht den Namen diesen Mannes, nein - das wäre vielleicht etwas zu leicht. Wir wollen wissen:

Aus welchem Ort stammt dieser Mann?

Wer hier im Forum als erster die richtige Antwort weiss, dem übersenden wir das Buch "Wirtshäuser im Rosenheimer Land", erschienen in der Edition Förg.

Wir haben dieses Buch auch auf roBerge beschrieben:
http://www.roberge.de/buch.php?id=39

Weitere Informationen beim Rosenheimer Verlag:
http://www.rosenheimer.com

Viel Spaß beim Raten!

Anmerkung: nächsten Montag verlosen wir als Weihnachtsgeschenk den tollen Bildband "Bikedreams auf fünf Kontinenten" von Norbert Einsele-Hein.

Offline faxe318

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 687
Re:Montagsrätsel
« am: Mo, 15. Dez 2003, 08:39 »
geboren in Aichach.  :) lebte dann in münchen und kam viel rum.
im original:

LIND- UND TATZELWÜRMER


Hinten am Miesenbach in der stillen Herberge, und zwar beim Abendtrunk, kam die Rede auch wieder auf den fabelhaften Tatzelwurm; der Wirt ist ja eine der Hauptquellen über dieses Tier, da er einmal ein solches erschlagen haben will. Auch war ein junger Liebhaber zur Hand, der sich mit der Naturgeschichte desselben schon viel beschäftigt hatte und mir manche beachtenswerte Winke darüber zusteckte. Der Tatzelwurm ist unter verschiedenen Namen allenthalben im Gebirge bekannt und eigentlich eine Art Krokodil oder Lindwurm, dessen Hauch und Anpfiff giftig sind, so daß sich jedermann entsetzt, der ihm begegnet. Franz von Kobell hat in seinem Wildanger die Aufmerksamkeit der wißbegierigen Welt neuerdings auf dieses Untier gelenkt und auch jene merkwürdige Tafel mitgeteilt, welche auf einem Bildstöcklein bei Unken sich findet und darzustellen sucht, wie ein Bauer, von zwei Tatzelwürmern verfolgt, dem Tod verfällt. Dies ist fast einem urkundlichen Beweis über das Dasein des seltsamen Wurms gleichzuachten, und die altern Zeugnisse glaubwürdiger Männer sind nebenbei auch nicht ganz zu übersehen.

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4323
    • Hüttenwandern
Re:Montagsrätsel
« am: Mo, 15. Dez 2003, 19:54 »
Faxe, Du hast richtig geraten! Der Name ist natürlich Ludwig Steub und er kam aus Aichach. Das Buch geht morgen raus!
Ich hoffe für die anderen, dass es nicht zu schwer war. Andererseits: Wer bei roBerge ein klein wenig gesucht hätte, der hätte ebenfalls die Lösung gefunden.

Ansonsten: in einer Woche gehts weiter mit einem tollen Bildband!

Übrigens, Faxe, sehr interessant der Text zum Tatzelwurm. Ich nehme an, es handelt sich um einen Ausschnitt des Buches "Drei Sommer in Tirol", gerade von diesem Ludwig Steub ??

Offline faxe318

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 687
Re:Montagsrätsel
« am: Di, 16. Dez 2003, 08:08 »
vielen Dank! endlich hab ich auch mal was gewusst  ;). tolle sache.

die drei sommer in tirol sind richtig. weitere schöne auszüge aus seinem werk gibt es hier:

http://www.sagen.at/doku/alpenreisen/alpenreisen.html

Offline faxe318

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *****
  • 687
Re:Montagsrätsel
« am: Fr, 19. Dez 2003, 12:09 »
und nochmal besten dank für das buch, das heute angekommen ist. den anderen kann ich natürlich nur empfehlen, es sich über den bücher-tipp-link zu bestellen-  ;)

schönen gruß, faxe