Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

Bär beim Thiersee?

Begonnen von roskin, 25.05.2006, 14:06

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

roskin

"Ein Jagdpächter will das Tier am Mittwochabend in einem Wald bei Thiersee im Tiroler Bezirk Kufstein gesichtet haben. Ob es sich um den gleichen Meister Petz handelt, der in mehreren Ländern für Aufregung gesorgt hatte, war zunächst unklar."


http://www.tirol.com/chronik/unterland/37717/index.do

Bernhard G.

Also ich denke mal, daß das Tier auf Wanderschaft ist und im Nu ganz wo anders auftauchen kann. Interessant waren die Kommentare im Radio - Tenor: der Bär ist weit weg in Österreich.

Reinhard

Oje - das ist ja genau meine "Schlechtwetter-Radltour": Hinterthiersee - Höhlenstein.
Und für Sonntag ist ja Regen angesagt ...
Hoffentlich hat Bernhard recht, ansonsten bitte ich um Verhaltens-Tipps  ;)

Brixentaler

Jetzt soll er wieder beim Achensee gesichtet sein...

Der läuft aber weit herum!

thomas_kufstein

Deutliche ENtwarnung für die Theirsee-Radler!!!

Der besagte Jagdpächter aus Langkampfen hat uns da wohl einen Bären aufgebunden. Wie sich heute herausgestellt hat, hat der gute Mann wohl ein bißchen geflunkert.

Das wäre ja auch eine echte Gewalttpur für so einen Bären. Garmisch Thiersee sind wohl mindestens 90 km und das in teils unwegsamne Gelaände, in 48 Stunden, ...

Also viel Spaß beim Radeln!

Servus,
Thomas

P.S. In Kufstein regnet's im Moment gar nicht!

margret

Jetzt soll der Bär in Brandenberg sein,Der wandert sicher wieder nach Bayern,bei uns ist ja nix zu holen! ;D

Christian M.

.... der Bär kommt ja ganz schön rum. Hab ihn am Montag in München gesehen.  ;)

Gruss.
Christian

Tom



... ich befürchte, dass der Bär nun direkt in Kufstein ist ...  ;)



Brixentaler

@ Tom: Ja, stimmt, der Bär muss jetzt in der Nähe von Kufstein sein...

War gerade beim Höhlensteinhaus + Feuerköpfl, da schlich dieser Bär am Gipfel herum  :o

Hab' mich ruhig gehalten, da hat er mich nichts getan  :P  Doch noch schnell ein Foto gemacht, ist schon besser gelungen als der Wolpertinger beim Schleierfall  :D

fbwek

HHHHiiiiilfe, der Bär ist los!!! Und das in der Nähe meiner Laufstrecke!!! Werde in Zukunft ein Pfefferspray bei mir tragen... Also wenn der Bär in 48 Std. ungefähr 90 km zurücklegen kann, ist er locker in 1 Std. vom Thiersee zur Rechenau hoch gelaufen... Ich bin wahrscheinlich das hysterischste Weib von ganz Oberaudorf... Egal! Ich bin sowieso schneller als Bärli!!! ;)

Bernhard

Ruhig, ruhig...

Der Bär ist aus der Kufsteiner Gegend wieder weg und marschiert Richtung Marqartstein. Schaut allerdings ziemlich erschöpft aus. Na, ja bei dem Tempo...

Servus

margret

Jetzt hat er wieder umgedreht, er ist im Zillertal. ???

Oder sind das Gummistiefelabdrücke,die man da gefunden hat? ;D

Martl

... also ich bin auch heute wieder keinem Bären begegnet :D  ...

wieviel Bären laufen eigentlich zur Zeit in unserer Gegend rum ?

... wenn ihr mich fragt - ich glaub das ganze ist komplett erfunden, da wollen sich ein paar Leute wichtig machen :o   es gibt überhaupt keinen Bären im bayerisch-tiroler Grenzgebiet ;D  ... oder doch?  8)

Gruß
Martl

Karl

Ist ja fürchterlich mit diesem Bären! Wollte eigentlich diese Woche zum Bergwandern und trau mich nun nicht mehr. Die Bestie kann ja überall sein. Und wenn das Untier schon einen Hühnerstall plündern kann - was ist dann mit meiner Wenigkeit. Ich bleibe zuhause in Niederbayern. Aber was ist, wenn der Bär nun in den Bayerischen Wald wechselt und auf dem Weg dahin akkurat an meine Gänse und Enten will - nicht auszudenken.....
Ich werde morgen - wenn dies nicht schon zu spät ist - einen  letzten Rettungsversuch starten und  mich verbarrikadieren!

fbwek

Ha!!! Ich habe heute auf meiner Bergtour den Bär erlegt! Dachte ich zuerst... Strömender Regen... Ich stehe vor der Sachs Jagdhütte... Höre arges geröhre!!!Brüllen!!! Renn mit meinem K.o.-Spray um die Hütte und.... Sprüh auf das bärtige,zottlige Wesen vor mir!!!Es krümmt sich, will wegrennen...Leider wars bloß da Babba, der ein paar Halbe zuviel getrunken hatte!  :D Armer Babba!

Bernhard

Zitat von: Martl am 28.05.2006, 15:18
... wenn ihr mich fragt - ich glaub das ganze ist komplett erfunden, da wollen sich ein paar Leute wichtig machen :o   es gibt überhaupt keinen Bären im bayerisch-tiroler Grenzgebiet

Martl du Ungläubiger :o
Wir begeben uns alle in große Gefahr, um dem Herrn die aktuellsten Bilder zu liefern... und dann soichene Sprich reißn :'(
Da lob i mir den Karl. Der nimmt die Bedrohung sogar in Niederbayern ernst. Und wie schlimm sowas enden kann, sieht man an Geierwallys Babba!!!

Martl

Servus,

ja Bernhard, ich weiß langsam wirklich nicht mehr, was ich noch davon halten soll  :-\
Jedenfalls ist der Bär wesentlich schlauer und schneller als seine sogenannten "Jäger".
Jetzt nähert er sich wohl wieder dem Thiersee  ;)
Er soll sich jedenfalls im Bezirk Kufstein aufhalten - bald kommt er bestimmt mal in unsere Richtung (Wendelstein oder so  ;D )

siehe auch:
www.tirol.com/chronik/unterland/39573/index.do

Gruß
Martl

Christian M.

.... vielleicht will er ja auf den Zettenkaiserkopf.  ;D

Gruss.
Christian

Rene6768

...wie wäre es, wenn Reinhard mal einen Hauptgewinn für das erste
echte Bruno-Foto von uns ausgibt !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Also alle RO-Bergler auf zum Pendling !!!!!!!!!!!!!!!!!!  ;D

Brixentaler

Wenn aber der Bär 40km in einem Tag zurücklegen kann, müsst ihr schnell sein  ;D



[Werbung ausschalten]