Dummy

Autor Thema: Schwierigkeitsbewertung von Skitouren  (Gelesen 1420 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Schwierigkeitsbewertung von Skitouren
« am: 19.04.2006, 19:12 »
Hallo,

habt Ihr Euch auch schon mal über die Einstufung der Skitouren in den Führern gewundert? Ich war dieses Wochenend im Ofental am Hochkalter und diese Tour wird beim Rother als schierig ("schwarz") ausgewiesen und beim Aisinger Skiclub hat sie 4 Sterne bekommen. Ich fand die Tour aus skifahrerische Sicht  einfach - ich hätte da eher "blau" vergeben.

Habt Ihr da ähnliche Erfahrungen gemacht, daß die Einstufung in den Führern teilweise nicht nachvollziehbar sind?

Herzliche Grüße,
Bernhard

P.S. Landschaftlich ist das eine großartige Tour. Allerdings war der Eintrittspreis sehr hoch: man mußte die Skie endlos lange bis kurz vor den Beginn des Ofentals tragen. Und der Schnee war keine Offenbarung: nur ganz oben ok (ein paar Zentimeter Pulver auf tragfähigem Harsch), ansonsten großteils üblester Bruchharsch, da war man über den Sulz im unteren Bereich richtig froh.
 

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 19.04.2006, 19:12 »

Offline Brixentaler

  • roBergler
  • Beiträge: 1684
  • Geschlecht: Männlich
    • Homepage/Fotoalbum mit u.a. vielen Fotos aus den Alpen
Re: Schwierigkeitsbewertung von Skitouren
« Antwort #1 am: 19.04.2006, 19:25 »
Servus,

nicht nur bei den Skitouren ist die Schwierigkeitseinstufung manchmal übertrieben, sondern auch Wanderführer stufen die Touren oft zu schwierig ein.
Auch Geh- und Fahrzeiten weichen sehr viel ab, oft frag' ich mich ab, welche Normen die Führer da anhalten...

Ich schätz' mir das meistens gar selber ein, Wander- und Tourenführer benutz' ich nur für die Routenbeschreibungen, Schwierigkeit und Wanderzeiten beurteile ich vor Ort, selber.

Pfiat Gott,
Brixentaler

Offline Schneeschuh

  • roBergler
  • Beiträge: 79
  • Ich liebe dieses Forum!
Frage ???
« Antwort #2 am: 19.04.2006, 19:29 »
Frage: Wie war es denn mit dem Schnee. Verhältnisse? Und musste man tragen?

Für die Antworten danke ich!

Grüße

Schneeschuh

Offline Bernhard G.

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 544
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwierigkeitsbewertung von Skitouren
« Antwort #3 am: 19.04.2006, 19:51 »
@schneeschuh: Lies mein P.S. Da steht eigentlich alles drin. Anschnaller konnte man eigentlich erst ein Stück oberhalb des Salzkopfs, kurz vor den Ofental, etwa in 1300m Höhe. Davor lagen stückweise Schneereste im Weg, immer wieder unterbrochen durch längere schneefreie Abschnitte.

Wenn ein paar klare, kalte Nächte kommen, gibt es sicher super Verhältnisse. Allerdings war ich zu spät dran. Ich bin kurz vor 8 am Parkplatz der Hirschbichlstraße losmaschiert und war ca. um 11Uhr oben an der Ofentalscharte. Man sollte am besten vor 7Uhr losmaschieren.

Herzliche Grüße,
Bernhard

Offline Hanns H

  • roBergler
  • Beiträge: 39
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schwierigkeitsbewertung von Skitouren
« Antwort #4 am: 20.04.2006, 23:23 »

ja Bernhard so ist es wenn nichts erwarten kann.Ich warte ab bis mann vom Hintersee aus mit dem Radl isn Tal hineinfahren kann (was ich von den Bertesgadenern abgeschaut hab)dann kann man sich die ganze hatscherei hin und retour sparen.

Gruß Hannns H