schneeschuhe.com

Schneeschuhe

Schneeschuhe haben sich zu gefragten Wintersport-Artikeln entwickelt, mit denen man die verschneite Bergwelt bequem zu Fuß erkunden kannst. Diese leichten Fortbewegungsmittel sind so konstruiert, dass sie das Einsinken im Tiefschnee verhindern. Schneeschuh-Wandern ist heute eine beliebte Outdoor-Aktivität, die für passionierte Wintersportler und Familien mit unvergesslichen Naturerlebnissen verbunden sind. Die einfachen Schneeschuh-Konstruktionen aus Holz wurden mit der Zeit durch leichte Hightech-Modelle aus Aluminium und Kunststoff ergänzt. Da findet jeder den Schneeschuh, der am besten zu ihm passt.

Mehr Info bei schneeschuhe.com


Skitouren

Begonnen von Wolfi, 11.04.2006, 16:20

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Wolfi

was kann ich tun gegen aufgeriebene Schienbeine bei Skitouren, Tape habe ich schon probiert. Liegt es an den Schuhen (Nordica).

Wolfi


steinbei

Hi Wolfi,

probiers mal mit ner Einlagsohle, wenn dir der Schuh dann ned zu klein wird! Das verändert die Lage der Druckstellen! Nach einigen Touren/Tagen sollt es wieder ohne gehn! Hat bei mir geholfen...

Gute Besserung  ;)
Martin

steinbei


Christian M.

Servus.
Ich weiss nicht, wie fest Du die Schuhe immer zu machst. Versuchs mal mit offenen Schuhen bzw. ganz leicht zugemachten Schuhe zu gehen!
Gruss.
Christian
P.S. Oder ziehe andre Socken an!?

Bernhard G.

Wahrscheinlich liegt es an den Schuhen. Wenn es nach ein paar Touren nicht ok ist, solltest Du Dir andere zulegen. Meine Lowa Struktura Evo haben mir auf den ersten Skitouren auch blutige Füße beschert. Inzwischen passen sie sehr gut. Ich habe mir noch eine Garamont Dynamite gekauft wegen der Dynafit-Eignung und war angenehm überrascht: die haben vom ersten Schritt an perfekt gepaßt - keine Blasen, keine Druckstellen und das bei einer 5-Stunden Skitour.

Du solltest unterschiedliche Hersteller durchprobieren - jeder hat seine eigene Paßform: Scarpa ist recht breit geschnitten, Lowa ist schmäler und Garamont noch schmäler.

Ich habe die Erfahrung gemacht, daß man es schon im Geschäft spürt, ob der Schuh Probleme bereiten wird. Beim Lowa hat es an den Stellen, wo ich Blasen bekommen habe, schon im Geschäft gedrückt. Der Garamont hat sich schon bei der ersten Anprobe super angefühlt.

Herzliche Grüße,
Bernhard

finch

Wenn ich Wolfi richtig verstanden habe, geht´s ja um die Schienbeine, nicht um Blasen an den Füßen.
Habe zuweilen ähnliche Probleme gehabt...bei mir lag es dann entweder an den Socken. Habe manchmal zwei Paar Socken an, was sich teilweise als negativ erweist. Hier hilft aber nur probieren...dünne Socken taugen mir jedenfalls nicht.
Auch sollte man aufpassen, dass es - wenn man lange Skiunterwäsche trägt - nicht zu einer "Hutten"-Bildung kommt, sich das Ende der Skiunterwäsche nicht auf Höhe der Schienbeine, ggf. in Kombination mit den Skisocken, zusammenschiebt. Dann sind wunde Schienbeine vorprogrammiert.

Ob lockere oder feste Schnürung hilft, ist m.E. Glaubenssache. Neige aber dennoch Christian´s Auffassung zu.

Gruß

finch

Woiberg


Versuchs mal mit Feinstrümpfen 40/60 den. Bei mir hilft's und seit dem keine Blasen, Scheuerstellen, Druckstellen bzw. blutige Füsse. Den Tipp hab ich vor Jahren von einem guten Orthopädiemeister bekommen.



[Werbung ausschalten]