Dummy

Autor Thema: Eine Runde am Dürrnbachhorn mit Ecken und Kanten  (Gelesen 451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4708
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Servus beinand!

Lang ist`s her, seit ich zuletzt hier eine Bergwanderung eingestellt habe. Gestern nun habe ich meine ersten Gehversuche wieder unternommen, natürlich mit klaren Vorgaben: Kurze Anfahrt, hohe Ausgangslage, wenig Höhenmeter, einfache Wanderung, und nicht zu viel "Verkehr" am Berg.  #gruebeln#  Die ersten 4 Kriterien passten , Punkt 5 ab in die Tonne!  :-[

Gestartet bin ich um 9 Uhr auf der Winklmoos, höchstens 2 Dutzend Autos verloren sich auf dem riesigen Parkplatz. Passt! Ganz allein bis zu der Dürrnbachalm Da war deutlich mehr los! Da wussten die vierbeinigen Anwohner schon, dass tags darauf der Almabtrieb stattfindet; eine jede wollte die Erste sein.  #hihi#   ( Bild a )

Bild b: Von wegen ganz allein!  :(  Beim genauen Hinschauen entdeckte ich vor mir eine weitere Herde, diesmal Zweibeiner.  :)

Bild c : Wichtig für mich oben am Gipfel des Dürrnbachhorn: Geschafft - ohne geschafft zu sein!!!  #noproblem#   Über das derzeitige Gipfelkreuz kann man nur schmunzeln, das riesengroße alte hat ja die stürmische "Sabine" im Januar vernascht.  #wetter3#

Bild d : Gewohnter Blick rüber zu  Hörndl und Gurnwand , doch der in die Tiefe machte deutlich: Die Seen sind kaum mehr zu sehen!   #schade#

Bild e Jedes mal wieder freue ich mich auf den herrlichen Gratübergang mit seinen grandiosen Ausblicken nach allen Seiten , auch wenn diesmal die größeren Kaliber ziemlich durch Dunst Verstecksterl spielten.  Egal, wer mag, findet dann in der nächsten Abteilung noch ein paar Schmankerl.
Bis dahin hawedere
eli

 
Dürrnbachhorn a.jpg


 
Dürrnbachhorn b.jpg


 
Dürrnbachhorn c.jpg


 
Dürrnbachhorn d.jpg


 
Dürrnbachhorn e.jpg



roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 19.09.2020, 17:30 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4708
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Eine Runde am Dürrnbachhorn mit Ecken und Kanten
« Antwort #1 am: 20.09.2020, 10:52 »
Servus beinand!

Bild f : Am schmalen Gratsteigerl rüber zum Wildalphorn war einiges los, diesmal auch mit  Gegenverkehr. Gesünder ist es,  man weicht auf die richtige Seite aus.  #hihi#  Immer wieder "verhofft" man und erinnert sich der vielen Bergtouren, die man hier ringsum schon unternommen hat. Letzthin  ja auch auf Hochscharten und Stuhlkopf und Hörndl.... #sonne1#

Bild g : Zwischen den Wurzeln und Knüppeln ist schon "a Haach " von herrlichen Herbsttagen heroben  zu ahnen.

Bild h : Beim Rückblick zum Förchensee fällt mir ein: Kurz hinter Siegsdorf, am neuen Kreisel, führt der Anfahrtsweg nicht direkt über Eisenärzt nach Ruhpolding, sondern über die ausgeschilderte Umleitung über Inzell#gruebelgruebel# #ueberraschung# Zur Zeit wird nämlich dort ein neuer Radlweg zwischen Rudhart und Geratsreit gebaut. Nur in der umgekehrten Richtung darf man derzeit fahren. Immer diese Radfahrer!  #hihi# 
Gleich in Siegsdorf abbiegen! #secret#

Bild i : Unten dann wollte ich eigentlich  in der Finsterbachalm einkehren, habe da schöne Erinnerungen. Nun ja, letzter Arbeitstag dort, denn am Samstag war auch hier Almabtrieb. Und das bedeutete: Septemberfest von Zwei - und Vierbeinern.  #ohnemich#

Bild j Doch eh klar, der schlaue eli weicht aus zur Traunsteiner Hütte, liegt malerisch abseits - und war total zugehockt.  :(

Na hawedere, hatte aber noch ein gar seltsames Viecherl - Erlebnis  am P.  Davon später

eli

 
Dürrnbachhorn f.jpg


 
Dürrnbachhorn g.jpg


 
Dürrnbachhorn h.jpg


 
Dürrnbachhorn i.jpg


 
Dürrnbachhorn j.jpg

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4708
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Eine Runde am Dürrnbachhorn mit Ecken und Kanten
« Antwort #2 am: 21.09.2020, 19:27 »
Servus beinand!

Wird langsam Zeit für das Finale.  ;)

Bild k : Als ich dann am Winklmoos - P. endlich mein Auto gefunden hatte - da standen ja inzwischen Myriaden von Fahrzeugen herum  :P - entdeckte ich beim Öffnen des Kofferraumes einen blinden Passagier. Ich konnte mir anfangs gar nicht erklären, wer oder was das war? #gruebelgruebel#   #gruebel#    #gruebeln#
Nun , mittlerweile bin ich schlauer. Das war die knallgelbe Raupe einer Ahornrindeneule = Nachfalter . In ihrer Abwehrstellung kann man die Raupe des Nachtfalters gar nicht als solche erkennen, das rollt sie sich zusammen und streckt abwehrend ihre dornenförmigen Borsten aus. Na sowas!  8) Ich habe ihr aber gar nichts getan, ehrlich! - sondern den Anhalter ganz brav an einem Busch abgesetzt.  #butterfly#

Bild l : Der Rummel hier oben war mir einfach zu groß: Nix mit Finsterbachalm, nix mit Traunsteiner Hütte, dafür habe ich meine Brotzeit dann am Mittersee ausgepackt. War hier fast ganz allein am wasserdarbenden Mittersee, ein schöner Abschluss meiner insgesamt doch gelungenen  Testwanderung. #victory#

Hawedere

eli

 
Dürrnbachhorn k.jpg


 
Dürrnbachhorn l.jpg