Dummy

Autor Thema: Großtiefentalalm (Bay. Voralpen) am 20.07.2020  (Gelesen 195 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4831
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Trotz angesagter großer Hitze habe ich mir heute die Tour auf die Großtiefenalm vorgenommen. Gleich vorweg: Ohne E-Bike wäre ich den steilen Weg sicher nicht raufgekommen, oder nur mit längeren Schiebestrecken.
Als braver, gehorsamer Bürger habe ich dieses Schild natürlich beachtet:

 
IMG_20200728_120933.jpg


Zu Beginn der Auffahrt ab Osterhofen (gebührenfreier Parkplatz Wendelsteinbahn) war die Sonne sogar für einige Zeit verdeckt. Als ich den sehr schön gelegenen Soinsee auf 1458 m erreichte, schien wieder die Sonne. Hier die Forststraße entlang des Sees, links die Ruchenköpfe:

 
IMG_20200728_130612.jpg


Nach wenigen Minuten erblickte ich dann in der Ferne das Endziel, die Großtiefentalalm (Bildmitte), nicht bewirtschaftet:

 
IMG_20200728_131413.jpg


Bei der Rückfahrt hat man über die Schellenbergalm einen schönen Blick auf den Wendelstein:

 
IMG_20200728_133831.jpg


Auf der Rückfahrt sollte man gut aufpassen, der Weg ist zwar gut erhalten, aber sehr steil. Da es am rechten Wegrand oft steil nach unten abfällt, hätte ein Sturz schlimme Folgen.

Bei der Rückfahrt machte ich noch einen Abstecher zur Niederhoferalm, die unsere Ü60er bereits von der Wanderung auf den Seebergkopf kennen:  klick.

Zum Abschluss umrundete ich noch den Flugplatz.  :)

Wetter: sonnig, Wind, zu Beginn fast bedeckt
25 km, 970 hm, 3 Std.
Auf der Forststraße fast nur Mountainbiker angetroffen, am See dafür fast nur Wanderer.

Karte von https://geo.dianacht.de/topo/

 
wrapmap6.jpg



roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 28.07.2020, 18:36 »