Bildinfo

Autor Thema: Abereck (= Aberg), Klausen (Chiemgauer)

    0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
    (Aufrufe: 1914,  Antworten: 3)

Offline marmotte

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 18
Abereck (= Aberg), Klausen (Chiemgauer)
« Antwort #0 am: Fr, 24. Mär 2006, 20:58 »
Waren heute von Soilach (oberhalb Frasdorf) auf dem Abereck (= Aberg) und auf der Klausenhütte.
Zugang ab Soilach zwar von Forstfahrzeug etwas umgegraben, aber dank der immer noch hohen Schneelage unproblematisch. Weiterweg über Winterstube, Almkreuz, Bergwachtdepot, Abereck, Aberalm, Klausen; bis kurz vor Klausenhütte immer noch richtig viel Schnee, von kurzer Bachquerung unterhalb Winterstube abgesehen keinen aperen Stellen. Erst ganz kurz vor der Klausenhütte (heute geschlossen, wohl nur Sa/So offen?) erste apere Stellen.
Schnee aufgrund der warmen Temperatur heute (Föhn nach nicht sehr kalter Nacht) kaum Firn, sondern fast immer relativ schwer und über weite strecken sulzig. Wanderer brechen z. T. ordentlich tief im weichen Schnee ein.

Schöne Tour, trotz Gegenanstiegen und obwohl eher Skiwanderung als Skitour. Beginn der Route beschrieben hier beschrieben unter "Laubenstein".

Viele Grüße
Doro
 

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4323
    • Hüttenwandern
Re: Abereck (= Aberg), Klausen (Chiemgauer)
« am: So, 26. Mär 2006, 22:08 »
Diese Tour stand heuer noch auf meiner Liste.
Aber so wie es nun aussieht, hats alles weggeschwemmt Schade!
Wie lange hast Du gebraucht?

Offline marmotte

  • bald roBergler (ab 5 Beiträge)
  • ***
  • 18
Re: Abereck (= Aberg), Klausen (Chiemgauer)
« am: So, 26. Mär 2006, 22:27 »
Hallo,

tja, schade, wenn's mit der Tour nix mehr wird, kann von München aus auch nicht beurteilen, wie der Schnee jetzt nach den zwei warmen regnerischen Tagen ist ...
Wie lange wir gebraucht haben? Haben leider nicht so genau auf die Uhr geschaut, vielleicht (gut?) drei Stunden von Soilach bis zur Klausen, inkl. kleine Pause und einmal Ab- und Auffellen. Aber wirklich ohne Garantie. Ab Soilach schien uns kürzer (oder nur kurzweiliger?) als ab Parkplatz Nähe Lederstube.

Viele Grüße und einen schönen Winterausklang bzw. Frühling!
Doro

Offline Reinhard

  • Ultra-roBergler (ab 50 Beiträge)
  • *
  • 4323
    • Hüttenwandern
Re: Abereck (= Aberg), Klausen (Chiemgauer)
« am: So, 26. Mär 2006, 22:48 »
Hallo Doro,

Soilach hat im Vergleich zur Lederstube Vor- und Nachteile:

Es liegt höher, deshalb weniger Aufstiegszeit, aus gleichem Grund etwas schneesicherer.
Und es ist, wie Du sagst, etwas kurzweiliger.

Lederstube liegt niedriger, hat jedoch zwei schöne Abfahrtshänge mehr.
Aber aufgrund des Weges zur Frasi muss man auch mehr auf Fußgänger und Rodler achten.

Gruss