Dummy

Autor Thema: Sonnige Bergtage im Oberallgäu vom 22.-26.06.2020  (Gelesen 508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Servus beinand,

nachdem wir heute Nacht im Lkrs. AÖ fast die Arche Noah gebucht hätten, habe ich spontan beschlossen, doch einige Bilder von unserem herrlichen, sonnenverwöhnten Kurzurlaub in Kurzform  in den Oberallgäuer Bergen zu spendieren.  :)

Bild a: Anfahrt /Zwischenhalt über  #gruebeln#   #gruebeln#    genau Kaufbeuren, eine quirlige Handelsstadt mit mittelalterlichem Flair

Bilder b / c / d : Unsere 1. Bergtour haben wir hier auch gleich absolviert, im Klosterberggarten, ein echtes Kleinod, Höhenmeter ca. 21 Meter. Inmitten der blühenden Kräuter setzt man sich auf eines der vielen Bankerl, genießt die Ruhe und Stille und Düfte und denkt über die Strophen des "Sonnengesangs vom Hl. Franziskus" nach, dem dieser zauberhafte Garten gewidmet ist und den die Klosterschwestern der Hl. Crescentia , die hier bestattet ist, vorbildlich pflegen.  Eine Frage am Rande: Nirgendwo habe ich in Erfahrung bringen können, wieso die wunderschöne, meines Erachtens nach spätromanische Madonna nirgends erwähnt wird.  #gruebeln# #gruebelgruebel#

Bild e: Natürlich sind wir nach der Ankunft in Immenstadt gleich zum Alpsee gewandert und haben uns die berge angeschaut, die die kommenden Tage vor  und über uns liegen.  Alleine waren wir da nicht ganz.  :laugh:

Hawedere bis zum 1. Gipfel

eli

PS: Na da geht es ja heute kreuz und quer, liegt nicht am erhöhten Bierkonsum!! :P

 
Oberallgäu 1.Tag a.jpg


 
Oberallgäu 1. Tag c.jpg


 
Oberallgäu 1.Tag d.jpg


 
Oberallgäu 1. Tag e.jpg


 
Oberallgäu 1.Tag b.jpg
   

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 29.06.2020, 12:04 »

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Sonnige Bergtage im Oberallgäu vom 22.-26.06.2020
« Antwort #1 am: 29.06.2020, 18:07 »
Servus beinand!

Das Riedberger Horn hatten wir uns als ersten Gipfel in der Nagelfluh - Hörnerkette ausgesucht. Die einst geplante neue Schischaukel war ja  auch über viele Jahre Mittelpunkt einer sich gegenseitig hoch schaukelnden Diskussion. Da wollte ich einfach mal einen persönlichen Eindruck gewinnen.  ::)
Gestartet sind wir natürlich am Grasgehrenpass, die Zahl der Parkplätze hier  lässt einen schon etwas weniger grübeln.

 
Riedberger Horn a.jpg


Im Aufstieg waren wir noch fast ganz allein und konnten die herrlichen Blumenwiesen und Ausblicke so richtig genießen. Hier der Blick hinüber zum Kleinwalsertal mit Gottesacker und Hohem Ifen.

 
Riedberger Horn b.jpg


Knabenkraut ja, aber ist es das "Fuchssche? " ::)

 
Riedberger Horn c.jpg


Beim Aufstieg zum 1787 m hohen Riedberger Horn brauchten wir einfach Zeit, ständig wurden  wir  "aufgehalten".  #fruehling4+ #butterfly# #fruehling2#

 
Riedberger Horn d.jpg


Das soll uns hier erst einmal einer nachmachen, am Gipfel waren wir die ersten Minuten ganz allein! Mit der Sonne! #sonne6# Die Aussicht wird zu recht als phänomenal beschrieben, wobei ich zugeben muss, dass ich unsere roberge weit besser kenne.  #hihi#

 
Riedberger Horn e.jpg


Hawedere bis gleich, da kommen mir zu viele Wanderer hoch.

eli


Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Sonnige Bergtage im Oberallgäu vom 22.-26.06.2020
« Antwort #2 am: 30.06.2020, 16:21 »
Servus beinand!

Vom Riedberger Horn sind wir dann Ri. Grauenstein weiter gewandert, tja und beim Blick über den Kessel Ri. Bolgen und Gr. Ochsenkopf sind dann urplötzlich längst verschollene Erinnerungen an einen Skiurlaub auf der Bolsterlanger Seite aufgetaucht.

 
Riedberger Horn f.jpg


Und die damaligen Fotos über das idyllisch gelegene "Berghaus Schwaben"  zum Riedberger Horn habe ich tatsächlich auch noch gefunden. Es muss in meinem Dachstüberl schon sehr heiß sein, dass ich mir die Schwünge im Schnee jetzt so herbei sehne.  :P

 
Riedberger Horn gg.jpg


Nach einer ausgedehnten Brot - und Schauzeit kehrten wir dann zum Gipfel zurück. Ohne Worte!

 
Riedberger Horn h.jpg


Na gut, erst einmal a Schnapserl - oder auch zwei - auf diesen Schreck!  :P

 
Riedberger Horn i.jpg


 Weiterer Ausbau der "Schischaukel am Riedberger Horn ", diese Frage gehört ja inzwischen der Geschichte an, Gottseidank!  #danke1# Die touristische Entwicklung im Nachbarland  :(  war dabei sehr hilfreich.

 
Riedberger Horn j.jpg


Nun denn, hawedere bis zum nächsten Gipfel, der bei weitem nicht so bekannt und damit überlaufen ist.

eli


Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Sonnige Bergtage im Oberallgäu vom 22.-26.06.2020
« Antwort #3 am: 01.07.2020, 17:57 »
Servus beinand beim 2. Tag: Immenstädter Horn, 1489 m

Unsere eindrucksvollste Wanderung führte uns auf das genannte Horn, einem Nachbarn des Gschwender Horns . Naturnahe Bergwälder und artenreiche Alpweiden sind Höhepunkte in diesem "Naturpark Nagelfluhkette" . Gestartet sind wir in Gschwend und stiegen anfangs über sehr steile Wege  bzw. später Waldsteige fast ganz alleine zügig aufwärts.

 
Immenstädter Horn a.jpg


 
Immenstädter Horn b.jpg


Nach der Kesselalpe zieht das Steigerl fast immer an der Hangkante hoch. Was bleibt einem da übrig? Da ist man ständig am Schauen , runter zum Großen Alpsee ( und am Verschnaufen  :laugh: )

 
Immenstädter Horn c.jpg


Oben am Gipfelkreuz dann hat man eine phänomenale Aussicht, die bis zum Bodensee in der Ferne reicht. Direkt unter unseren Füßen steile Abbrüche hinunter zum See, über 700 Höhenmeter, hinter uns offensichtlich jene besagte  Schutzhütte. Ich darf gar nicht an den Bericht an anderer Stelle nachdenken.

 
Immenstädter Horn d.jpg


Ein paar Meter tiefer haben wir uns dann eine Blumenwiese für die Brotzeit ausgesucht , traumhaft gelegen.

 
Immenstädter Horn e.jpg


Hawedere bis dann

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Sonnige Bergtage im Oberallgäu vom 22.-26.06.2020
« Antwort #4 am: 02.07.2020, 11:56 »
Servus beinand!

Diese Wanderung kann man auch locker mit der Überschreitung des Gschwender Horns ohne größeren Höhenzuwachs verbinden und kehrt dann vielleicht im Kemptener Naturfreundehaus ein, das oben auf der Anhöhe zu erkennen ist.  #essen1#

 
Immenstädter Horn f.jpg


Beim Abstieg sieht man unter der Rabennestalpe auch unsere Hochbergalpe, in der wir uns dann gut mit dem Hüttenwirt unterhalten haben, eine gelungene Allgäuer Hausmarke.  ;)

 
Immenstädter Horn g.jpg


Herrliche Blumenwiesen, so auch mit der Kugeligen Teufelskralle#fruehling2#

 
Immenstädter Horn h.jpg


Hier an dieser Schtell hab ich mich fascht vor Schmunzeln nicht mehr eingekriegt.  #hihi#

 
Immenstädter Horn i.jpg


Zum guten Schluss eine kleine Collage von meiner besseren Hälfte, die kann das auch besser.  #gerngesch#

 
Immenstädter Horn j.jpg


Na dann hawedere bis später

eli

Offline eli

  • Team
  • *
  • Beiträge: 4645
  • Geschlecht: Männlich
  • Bergeinsamkeit ist Ewigkeit
Re: Sonnige Bergtage im Oberallgäu vom 22.-26.06.2020
« Antwort #5 am: 03.07.2020, 18:09 »
Servus beinand!

Die sonnenverwöhnten Tage im Oberallgäu haben wir ganz gemütlich auf der nördlichen Hochebene des Großen Alpsees ausklingen lassen.  8)
Die vorgeschlagenen Wanderouten im internet, die fast alle unten am See starten, haben wir nicht beachtet und sind frei Schnauze in dem kleinen Nest Missen gestartet. Über den einsamen Luimsteig sind wir  erst ganz alleine Ri. Pfarralpe gewandert und haben beim Kreuz am Aussichtspunkt nicht nur den Alpsee, sondern auch diesmal das Immenstädter Horn und Gschwender Horn von der anderen Seite aus bewundert.
Natürlich sind wir dann noch weiter durch malerischen Bergwald gewandert und in der  Siedelalpe zur Brotzeit eingekehrt.  #essen1#  Die war richtig gut, der Besuch dort aber auch. Also zurück zur Pfarr Alpe .
Unter uns, das Weißbier in unseren roBergen schmeckt besser!   #weissbier# Und auch deshalb liegt meine nächste Wanderung wohl wieder in meinen vertrauten Bergen.

Hawedere bis dann

eli

 
Oberallgäu abc.jpg