Dummy

Autor Thema: Klammspitze und Brunnenkopf 24.6.2020  (Gelesen 247 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 56
  • Geschlecht: Männlich
Klammspitze und Brunnenkopf 24.6.2020
« am: 24.06.2020, 20:27 »
Servus Beinand,
heute war ich Ammergebirge. Hier findet man sehr viele reizvolle und abwechslungsreiche Touren. Mein Ziel war die Klammspitze. Los geht`s am Parkplatz von Schloss Linderhof. Zunächst führt der Weg durch schattigen Bergwald bis zu den Brunnenkopfhäusern. Eigentlich habe ich erwartet, dass sie derzeit nicht bewirtschaftet sind. Der Hüttenwirt, über den "Bergauf Bergab" vor etwa einem Jahr berichtet hat, hat nämlich bereits nach einem Jahr die Bewirtschaftung aufgegeben. Um so erfreuter war ich, dass doch die Möglichkeit bestand, hier eine Brotzeit zu bekommen.
Nach den Brunnenkopfhäusern geht`zuerst gemächlich über Almwiesen in leichten Auf und Ab weiter, immer die Klammspitze und andere schöne Kalkformationen vor Augen. Der Gipfelanstieg ist dann steil und ich kam ganz ordentlich ins Schnaufen. Der Weg ist derzeit nicht einfach zu gehen, teilweise fiel er auch Erosionsvorgängen zum Opfer, wie an den Brunnenkopfhäusern zu lesen war.
Der letze Anstieg zum Gipfel führt über Schrofen und felsiges Gelände, ist ausgesetzt und man muss teilweise die Hände zu Hilfe nehmen. Die Aussicht auf die im Süden gelegenen Gipfel und bis zur Zugspitze sind Lohn für die Mühen.
Schnell ist man wieder zurück bei den Brunnenkopfhäusern. Ich entschloss mich noch schnell die 100 Hm zum Brunnenkopf aufzusteigen, bevor es dann an der Hütte ein Weißbier, alkoholfrei, und eine gute Linsensuppe mit Würstel gab.
Der Abstieg zum Auto ging ganz flott.
Wetter optimal, eine schöne Tour, was will man mehr?

Viele Grüße

Stromboli
Statistik;
Gehzeit. mit Pausen: 6 Stunden
HM:  1150
Länge: 16 km

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 24.06.2020, 20:27 »