Dummy

Autor Thema: Schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv  (Gelesen 585 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline efs

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Weiblich
Schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv
« am: 24.05.2020, 11:05 »
Servus liebe RoberglerInnen,

alpenvereinaktiv hat ein neues Release rausgebracht und schon muss ich mich wieder über das grottenschlechte Tool ärgern.
Nach dem Relaunch und der Umstellung auf kostenpflichtig vor zwei Jahren wurden einige Kinderkrankheiten beseitigt und in den letzen Monaten konnte man einigermassen damit zurechtkommen.
Damit meine ich nicht "gut arbeiten" sondern mehr oder weniger verlässlich zurechtkommen. Nach den Änderungen, die diese Woche live gegangen sind ist das Tool noch schlechter als vorher.

- die neuen Wegpunkte sind schwarz, riesengross und bestehen aus einem grossen und einem kleinen Punkt. Warum? Bei einer grösseren Planung überdecken sie so viel Karte, dass wichtige Informationen verloren gehen und das ganze unübersichtlich wird. Der Mehrwert ist mir völlig unklar.

- das neue Menü mit der "undo" Taste ist fett mittig unten eingebaut. Warum? Auch dadurch wird ein Teil der Karteninformationen verdeckt. Das Menü war früher oben links in der Ecke der Karte und da war es gut aufgehoben. Warum auch hier eine Verschlimmbesserung?

- der Wechsel zwischen "Wegenetz" und "freier Eingabe" im Tourenplaner erfolgt über die Menübar. Warum? Vorher war die Funktion links im Tourenplaner. Genau dort wo sie hingehört und wo man sie intuitiv auch vermutet.

- Die linke Spalte mit dem Tourenplaner wurde vergrössert. Auf Kosten der Karte. Man kann sie nicht mal schmäler ziehen, was Basis eines Seitenaufbaus gewesen wäre. Dadurch ist der Kartenausschnitt wesentlich kleiner als vorher. Die Karte ist das wichtigste an dem ganzen Tool. Und durch die fetten schwarzen Wegpunkte und das Menü unten mittig wird so viel überdeckt, dass eine vernünftige übersichtliche Planung nicht möglich ist.

 
alpenvereinaktiv_2.jpg


Warum muss das so verschlimmbessert werden? Statt dessen wurde an der versteckten wenig intuitiven offline Speicherfunktion von Karten nichts geändert. Wird neue Software nicht getestet? Wer ist bei dieser Software Anwender / Kunde und wer beauftragt im Rahmen von Release Management und Change Management solche Veränderungen? Wer fordert solche Verschlimmbesserungen an und wer testet das und gibt das frei?

Ich habe eine kostenpflichtige Mitgliedschaft - weil DAV Karten für Mitglieder mit dabei sind und man schnell und einfach Touren auf verschiedenen Karten vergleichen konnte. Aber die habe ich letze Woche gekündigt. Es ist nicht nachvollziehbar, dass der DAV so etwas simples wie ein vernünftiges Tourenplanungsprogramm, von denen es ja auch andere gibt, nicht hinbekommt und dafür auch noch haufenweise Geld ausgibt.

Die Suche nach Alternativen ist nicht ganz einfach, da die digitalen DAV Karten auf dem Mac nicht funktionieren, weil lt. Internet die Entwicklungskosten zu hoch sind. Mit amap muss eine Emulation installiert werden, um die digitalen Karten nutzen zu können. Und die Funktion ist dann noch nicht bestätigt.
Dafür hätte der DAV lieber Geld ausgegeben anstatt in die Verschlimmbesserung vom alpenvereinaktiv.

Ich bin für einfache gut funktionierende Lösungen dankbar, die

- eine Planung am PC ermöglichen (Mac tauglich)
- die GPS Tracks - möglichst in einer App - (iPhone tauglich) synchronisieren
- offline verfügbar machen.

 #danke1#

Ziemlich genervte & verärgerte aber ganz liebe Grüsse
efs

Offline Zeitlassen

  • roBergler
  • Beiträge: 502
  • Geschlecht: Männlich
  • ...und immer schön zeitlassen...
Re: schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv
« Antwort #1 am: 24.05.2020, 11:35 »
Danke efs für deine gute Darstellung des Problems.
Schließe mich dem Ärger vollumfänglich an!
Konnte man vorher Wegpunkte umziehen, also austauschen, stürzt das Programm nun einfach ab. Das merkt man aber nicht unbedingt sofort, weil das Programm sowieso ständig abstürzt. Wenn das einem Alpinisten passieren würde... :-[
Der ständige Neustart kostet Zeit, soviel kann noch nicht einmal ich mir lassen.
Für so etwas zahle ich nichts.
Welch eine Visitenkarte für den AV.


Offline MANAL

  • roBergler
  • Beiträge: 1031
  • Geschlecht: Männlich
Re: schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv
« Antwort #2 am: 24.05.2020, 13:06 »
Ich hab mir das ganze vor langer Zeit mal angesehen und für ziemlich schlecht umgesetzt gehalten und die Finger davon gelassen. Tourenplanung mache ich entweder "klassisch" mit Karte oder wenn ich mal einen ersten Ansatz für Höhen und Distanzen brauche, dann nutze ich komoot.de. Kostet nichts ist aber finde ich gar nicht mal schlecht gemacht.

Für unterwegs habe ich als Android-Nutzer die Alpinequest-App in die ich andere GPS-Tracks reinladen kann wenn ich welche brauche. Z.B. hilfreich im Winter wenn ich vorher eine lawinensichere Route erarbeitet habe und die dann zur Kontrolle in der App sehen kann. Bei meiner Soiernrunde habe ich damit zum erstenmal auch eine AV-Karte genutzt indem ich vorher meine AV-Karte abfotografiert habe, in die App geladen und kalibriert habe (alles sehr einfach). War dann super die orginale AV-Karte bei der Tour immer auf dem Smartphone zu haben und darin dann den Track zu bekommen. Aber gibt es halt nicht für Apple/Iphone.

Offline kogo

  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • raato maato chiplo baato
Re: Schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv
« Antwort #3 am: 30.05.2020, 23:40 »
Vergiss alpenvereinaktiv. Wer braucht das schon.  ;)

Für Android-Nutzer einfach OsmAnd aus dem FDroid AppStore.

https://f-droid.org/de/packages/net.osmand.plus/

Alle OSM-Karten können aufs Handy runtergeladen werden und sind dann offline verfügbar.
Zusätzlich können noch Schummerungsdaten und Höhenlinen runtergeladen werden und schon hast du eine schöne topografische Karte. GPS-Tracks können reingeladen werden und nachvollzogen werden. Routenplanung ist möglich. Routing ist möglich. Z. B. fürs Fahrad nach div. Kriterien wie z. B. nur Nebenstrecken verwenden, viel oder wenig Steigung usw. Und vieles andere mehr wie Statistiken....

Vorsicht, nicht die Google-PlayStore Variante verwenden, dort sind die Offline Karten kostenpflichtig!

Tourenplanung mit AV-Karten wäre auch mittels Garmin-Basecamp auf dem PC möglich.

https://www.garmin.com/de-DE/software/basecamp/

Dazu ist aber die kostenpflichtige Variante der AV-Karten und ein Garmin-GPS nötig damits mit der Lizenz funktioniert. Auch die kostenlosen OSM-Karten lassen sich mit ein paar Tricks damit verwenden..

P.S.: Fürs elektronische Tourenbuch ist MyTourbook (Windows+Linux) sehr gut.

http://mytourbook.sourceforge.net/mytourbook/


Offline efs

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 149
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv
« Antwort #4 am: 31.05.2020, 11:27 »
Hallo,

kennt jemand eine Lösung - wie von mir beschrieben für Mac + iPhone + DAV Karten?  Ich wäre echt dankbar für Ideen....

 #danke1# efs

Offline kogo

  • roBergler
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Männlich
  • raato maato chiplo baato
Re: Schon wieder / Ärgernis alpenvereinaktiv
« Antwort #5 am: 01.06.2020, 19:45 »

kennt jemand eine Lösung - wie von mir beschrieben für Mac + iPhone + DAV Karten?  Ich wäre echt dankbar für Ideen....


iPhone+DAV Karten sollten mittels ape@map funktionieren (wenn du das nicht schon kennst).

http://www.apemap.com

Die dazu nötige Desktop-App ist leider wieder nur für Windows.  An einer Virtualisierungsoftware wie z. B. VMware oder VirtualBox  für den mac  kommst  du da leider nicht vorbei. Oder einer Parallellinstallation von Windows und mac os mittels Bootcamp. Hab leider keine Erfahrung damit ob das dann damit funktioniert.