Ein handlicher Begleiter für Bergsteiger, Wanderer und Touristen in den Alpen; kompakt, übersichtlich und hervorragend ausgestattet. 220 Arten werden im Porträt mit detailgenauen und qualitativ hochwertigen Zeichnungen vorgestellt. Das einfache Suchsystem ist auch für Anfänger bestens geeignet.
Amazon   buecher.de


Ob Almrausch, Arnika, Enzian oder Orchideen - die Berge rund um München bieten eine Fülle heimischer Pflanzen sowie botanischer Raritäten. Martin Wiesmeier führt uns auf 25 Wanderungen durch die vielfältige Blumenwelt zwischen Ammergauer und Chiemgauer Alpen.
Amazon   buecher.de

Weitere Bücher Flora und Fauna

Wer kennt diese Blume?

Begonnen von rennschnecke, 02.05.2020, 14:56

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

rennschnecke

Hallo, mir ist bei unserer gestrigen kleinen Wanderung in einer Wiese eine Blume aufgefallen, die ich absolut nicht zuordnen kann?
Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?

Viele Grüße

rennschnecke

Bergautist

Zitat von: rennschnecke am 02.05.2020, 14:56
Hallo, mir ist bei unserer gestrigen kleinen Wanderung in einer Wiese eine Blume aufgefallen, die ich absolut nicht zuordnen kann?
Hat jemand eine Ahnung, was das sein könnte?
Vielleicht eine Alpen-Heckenkirsche?

almrausch

Bingo. Bergautist. Blume die so aussieht gibt es nicht
almrausch

eli

Geißblattgewächs?  Jelängerjelieber.  #fruehling4+

Na hawedere

eli

Kalapatar

Also jetzt von mir auch noch ein Vorschlag:

Frühlingsblatterbse!

Wahrscheinlich dreht sich jetzt unser Botaniker im Kreis, aber es ist echt schwierig.  Trotzdem,  ein regnerischer Tag, nur heute früh kurz  an der Mangfall, da freut man sich über jede Ablenkung, denn die Bude ist nach 7 Wochen Heimarbeit jetzt auch sauber.

Viele Grüße aus dem Mangfalltal,  Kalapatar  #fruehling4+ #fruehling4+ #fruehling4+

almrausch

Geissblatt und Heckenkirsche sind aus der selben Familie.  Die Frühlingspatterbse hat ganz andere Blätter und auch die Blüte schauen anders aus.  Ich habe eine kleine essbare Lonicera Sorte im Garten, bei den andern Sorten handelt es sich oft  um kletternde Arten. Bei der Alpenheckenkirsche handelt es sich um einen Strauch von ca. 2 bis 3 m Wuchshöhe. Rennschnecke hat wohl ein noch kleines Exemplar gesehen.
Almrausch

rennschnecke

Hallo,
also die Alpenheckrnkirsche sieht dem Ding schon sehr sehr ähnlich. Das Gewächs war ungefähr 30cm hoch und wuchs mitten auf einer Wiese(also nicht ganz in der Mitte, eher so am Rand).
Viele Grüße
rennschnecke

thomas_kufstein

Hi ihr alle,
Der gesuchte Strauch ist ganz sicher eine Alpen-Heckenkirsche (Lonicera alpigena). Typisch für alle Heckenkirschen ist, dass ihre beiden Blüten an ihrem unteren Ende immer zusammengewachsen sind. Das ist ein sicheres Merkmal ...

Liebe Grüße,
Thomas

Bergautist

Bin vor ein paar Tagen im Köcker Graben nahe der Burgruine Altenwaldeck fündig geworden, diesmal als richtiger Strauch mit doch sehr unscheinbaren Blüten! (Mit rennschneckes Fotoqualität kann ich leider nicht mithalten...)



[Werbung ausschalten]