Dummy

Autor Thema: Radln Dahoam: Radrunde im Rosenheimer Land  (Gelesen 115 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1086
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Radln Dahoam: Radrunde im Rosenheimer Land
« am: 07.04.2020, 19:43 »
Servus Beinand

Also bei dem schönen Wetter habe ich mich heute wieder aufs Radl gesetzt:  #biken2#
Das erste Ziel war die kleine Pestkapelle in Waith (gehört zu Bruckmühl). Das ist jetzt nicht gerade weit weg, aber ich bin dort noch nie gewesen und nur durch einen Artikel in der hiesigen Zeitung darauf gekommen. Die Kapelle ist dem Hl. Sebastian und dem Hl. Rochus geweiht, beide gelten als Helfer gegen Seuchen – na wenn's jetzt nicht hilft!
Dann ging's über die Wallfahrtskirche Weihenlinden, die ich ja schon ein paar Mal hier vorgestellt habe, nach Tuntenhausen. Die Wallfahrtskirche dort wurde ja lange renoviert und ist jetzt wieder geöffnet. Sie zählt zu den ältesten Marienkirchen Altbaierns (1226 erstmals erwähnt). Auf alle Fälle einen Besuch wert.
Zurück dann über Beyharting und eine Blick in die Stiftskirche des ehem. Augustinerchorherrenstifts geworfen (1130 geweiht). Hier waren viele Gemälde wegen des bevorstehenden Osterfestes verhüllt.
Was mich etwas nervt. Man kann eigentlich in allen Kirchen nur bis zum abgesperrten Bereich vordringen, hier waren es gleich zwei schmiedeeiserne Schranken (schön in weiß gestrichen). Schade! Wer klaut denn aus einer Kirche etwas? Aber da gibt’s bestimmt viele negative Beispiele.
Zum Schluss dann hoch zum Jakobsberg.  Die St. Jakobskirche gehört zu Tuntenhausen und es war sehr angenehm, dass dort mal keine Gitter vorhanden waren.
Zurück dann über Maxlrain und Weihenlinden.
Halt, da gab's noch ein kleines Bankerl unter einem Baum mit schönem Blick auf die Wallfahrtskirche und ich hatte ja ein hopfiges Erfrischungsgetränk dabei (ja mei – wenn kein Biergarten geöffnet ist). Also eine kleine Rast, bevor es an der Mangfall entlang zurück nach Hause ging.
Nun es waren ziemlich genau 40km, aber das sagt nichts, weil man ja an verschiedenen Stellen starten kann.
Jetzt habe ich ja in dieser Corona Zeit schon so viele Kirchen besucht – wenn das nichts nützt?

Viele Grüße, Kalapatar