Dummy

Autor Thema: Schergenwieser Berg am 16.3.2020 (Mangfallgebirge)  (Gelesen 451 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bergautist

  • Cirsium palustre
  • roBergler
  • Beiträge: 506
    • Brombas Berge
Zur Stärkung des Immunsystems und des Kreislaufs ging es heute auf die Hochalm nahe des Sylvensteinstausees. Der Aufstieg erfolgte (wg. Forstarbeiten) teils weglos über den Markgraben. Von der Hölleialm aus wurde noch der Brunstlahnerkopf mitgenommen. Den Normalweg zur Hochalm erreicht man dann wieder über den "gespurten" Nordwestgrat.

Als Rückweg diente die Schergenwieser Schneid mit Gerstenrieder Kopf, Geißkopf und Brandkopf. Obwohl meist weglos, war die Schneid doch in lichtem Wald auf autobahnbreitem Grat recht einfach zu begehen. Unten wurde dann noch das Achselköpfl drangehängt. Der Brandkopf scheint übrigens der westlichste Mangfaller zu sein. Aussichtsmäßig haben aber nur Hölleialm und Hochalm Besonderes zu bieten! Vom Parkplatz aus führte schließlich noch ein Abstecher in den oberen Teil der Walchenklamm, die bei richtigem Sonnenstand durch ihr tiefes Grün erfreut!

Schnee gab es stellenweise erst ab ca. 1050 m. Der war - meist außerhalb der Wege -  immer angenehm und im Abstieg knieschonend zu gehen.

ACHTUNG: Die Straße zwischen Kreuth und Sylvensteinstausee ist derzeit gesperrt oder nur eingeschränkt befahrbar, da sie stellenweise österreichisches Territorium berührt!

Wer sich für Steige im westlichen Teil des Schergenwieser Bergs interessiert, sei auf eine Arbeit von Frank Steiner verwiesen:

https://www.familiesteiner.de/wandern/schergenwies/

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 17.03.2020, 22:25 »

Offline Reinhard

  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 4808
  • Geschlecht: Männlich
    • Hüttenwandern
Re: Schergenwieser Berg am 16.3.2020 (Mangfallgebirge)
« Antwort #1 am: 18.03.2020, 08:20 »
Servus Bergautist!

Die Hochalm war auch mir bis vor einigen Jahren kein Begriff, gehe jetzt aber immer wieder gerne hinauf. Das letzte Mal im Dezember 2019, also eine Winterwanderung, und zwar ab der Lenggrieser Seite.
Die Hochalm habe ich auch in meinen Vortrag von letzter Woche aufgenommen, das Video ist nicht neu, wurde aber etwas verbessert.
Habe es jetzt auf Youtube veröffentlicht. Die Fotos entstanden an einem sehr heißen Tag im Juni, meine Hündin spürte die Hitze gewaltig, ihr hing immer wieder die Zunge raus. Als sie dann eine Gumpe entdeckte, wurde diese sofort in Beschlag genommen und sie schwomm genussvoll ein paar Runden. Sie wollte gar nicht mehr raus. Der Aufstieg erfolgt über Wiesen- einfache Bergwege und ist nie ausgesetzt.
Besonders eindrucksvoll sind die unzähligen Trollblumen, es werden immer mehr, je mehr man zum Gipfel kommt.


https://youtu.be/jBwfWP635fI

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 1087
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Re: Schergenwieser Berg am 16.3.2020 (Mangfallgebirge)
« Antwort #2 am: 18.03.2020, 18:29 »
Servus Beinand
@ Bergautist: Also ich bin immer wieder überrascht auf was für Berge du kommst: "Schergenwieser Berg", habe ich mein ganzes Leben noch nie gehört. Da Du ja die Mangfallberge jetzt alle ausfindig machst, würde ich mal daran denken eine Zusammenfassung zu Papier zu bringen. Wäre sicher interessant. Der Reinhard wird jetzt zwar sagen: Rentiert sich nicht, aber vielleicht können wir ja bei unserem nächsten Treffen mal darüber reden.
Viele Grüße, Kalapatar

Offline geroldh

  • roBergler
  • Beiträge: 858
  • Geschlecht: Männlich
  • "Berg ist niemals Alltag"
    • climbing Chulu Far East (6059m), Annapurna Himalaya, Nepal (Okt.2007)
Re: Schergenwieser Berg am 16.3.2020 (Mangfallgebirge)
« Antwort #3 am: 18.03.2020, 21:12 »
Zitat von: Reinhard
...
Die Hochalm habe ich auch in meinen Vortrag von letzter Woche aufgenommen, das Video ist nicht neu, wurde aber etwas verbessert.
Habe es jetzt auf Youtube veröffentlicht. Die Fotos entstanden an einem sehr heißen Tag im Juni, ...

Hmm, es fällt fast nicht auf:  Das schlichte Hochkreuz der Holzalm  (@2:20), aber es war ja auch "eine Affenhitze!"  #sonne5#   :laugh:

Danke für den Hinweis, GeroldH und Wanderfreak
Reinhard
!