Dummy

Autor Thema: Thorauschneid über Fellnalm am 12.03.2020  (Gelesen 302 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline BFklaus

  • roBergler
  • Beiträge: 949
  • Geschlecht: Männlich
Thorauschneid über Fellnalm am 12.03.2020
« am: 12.03.2020, 22:07 »
Ich geb’s gleich zu, ich wollte gar nicht zur Thorauschneid, sondern auf den Hochfelln! Aber weil ich die Schneeverhältnisse falsch eingeschätzt hatte, war die Thorauschneid schließlich die bestmögliche Alternative 8).

Mit meinem Stromradl fuhr ich von zuhause zur Farnbödenalm (1200 m). Das ging insgesamt recht gut, auch wenn ich kurz vor der Alm einige steile Schneeabschnitte durch Schieben überwinden musste und das Hinterrad im Schiebemodus gnadenlos durchdrehte. An der Farnbödenalm deponierte ich das Radl und ging zu Fuß weiter. Der Hochfelln war bereits in Sichtweite - zumindest mit dem Telezoom auf Anschlag  #hihi#.
 
01_Hochfelln.jpg


Bis zur Fellnalm war der Weg nahezu schneefrei, dafür lag dahinter umso mehr Schnee. Zunächst versuchte ich, auf dem Sommerweg zur Scharte zwischen Hochfelln und Thorauschneid zu laufen. Das war im aufgeweichten Schnee ohne Schneeschuhe ziemlich anstrengend. Die Querung eines Steilhangs war mir nicht geheuer. An geeigneter Stelle stieg ich deshalb zum westlichen Grat der Thorauschneid hoch. Am Kammrücken war der Schnee ordentlich windverpresst und ging super zu laufen. Bald stand ich auf dem höchsten Punkt der Thorauschneid, der mit 1521 m gut 50 m höher ist als der Kreuzgipfel im Osten der Schneid. Unter mir lag die großteils apere Thoraualm.
 
02_Thoraualm.jpg


Die Aussicht war wieder einmal fantastisch. Im Nahbereich ist links unten der Kreuzgipfel der Thorauschneid zu sehen, rechts die Haaralmschneid hinter der Nesselauer Schneid. In der zweiten Reihe erkennt man den Unternberg (links) und das Hörndl (rechts). Und in der Ferne drängeln sich die Berchtesgadener und die Steinberge.
 
03_Panorama.jpg


Runter zur Fellnalm lief ich dann über den Winterweg, wo vereinzelt Ski-, Schneeschuh- und Fußgängerspuren zu sehen waren.
 
04_Fellnalm.jpg


Auf der Rückfahrt legte ich an einem Seitenarm des Thoraubachs noch eine kurze Fotopause ein.
 
05_Thoraubach.jpg

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 12.03.2020, 22:07 »