Dummy

Autor Thema: Spitzstein bei tollstem Wetter  (Gelesen 250 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Kalapatar

  • roBergler
  • Beiträge: 786
  • Geschlecht: Männlich
  • Es ist nie zu spät aufzubrechen!
Spitzstein bei tollstem Wetter
« am: 04.12.2019, 18:21 »
Servus Beinand

Dieses traumhafte Wetter muss man einfach ausnützen!
Deshalb haben sich heute 2 RoBergler zusammengetan und sind bei strahlendem Sonnenschein auf den Spitzstein gestiegen. Gewählt haben wir die „lite-Variante“ mit dem Start am Erler Berg. Spätestens ab der Goglalm liegt eine geschlossene Schneedecke und es war frühmorgens noch etwas kalt. Also schnell durch den Wald und hoch zur Altkaseralm (das Spitzstein Haus hatte heute noch geschlossen).
Dann weiter den bekannten Weg hoch zum Gipfel, wobei die Spur heute ziemlich auf der Horizontalen  war. Naja, dann wird es halt ein wenig steil.
Oben dann mal wieder ein toller Blick. Tee war nötig, denn dort blies der Wind doch recht kalt. Nach einer kurzen Pause ging es dann wieder runter zur Alm. Jetzt war eine Kaspressknödelsuppe angesagt, und natürlich ein hopfiges Erfrischungsgetränk. Doch wer kommt denn da und setzt sich an die Hüttenwand? Der Werner Schmidbauer! Dem schmeckte auch die KPK Suppe. Ich habe dann mal gegoogelt: Er war ja mit Susanne  Breit-Keßler (bayer. Regionalbischöfin, die jetzt in den Ruhestand ging) bereits auf dem „Altkaserkögerl“ und evtl. kommt da im Januar eine Wdh (Mo.6.1.) oder etwas Neues.
Es war eine sehr entspannte Tour, etwas kalt oben aber die Aussicht, mal wieder ganz toll.
Eine sehr entspannte Tour.

Viele Grüße, Kalapatar

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 04.12.2019, 18:21 »