Dummy


roBerge.de

Hochtouren Ostalpen

Autor / Autoren:

»Edwin Schmitt / Wolfgang Pusch«

Buchbild

Beschreibung:


288 Seiten mit 240 Farbabbildungen
70 Tourenkarten im Maßstab 1:50.000
Verfasst nach den Richtlinien der UIAA
Format 16,3 x 23 cm.
Englische Broschur mit Umschlagklappe.


das Buch für Hochtouren-Freunde – zum Planen, Schmökern und Träumen!Die Palette der beschriebenen Routen reicht von einfachen Einsteigerrouten bis hin zu ganz großen kombinierten Fels- und Eis-Unternehmungen. Die aufwendige Ausstattung mit Kartenausschnitten und Farbfotos – zu jeder Tour auch mindestens eines mit eingezeichneten Routen – lässt keine Wünsche offen. Schnell wird dem Leser klar, dass hier keine »Schreibtischtäter« am Werk waren, denn neben vielen nach wie vor empfehlenswerten Highlights ist so mancher Klassiker aufgrund einer aktuellen Prüfung bewusst nicht empfohlen worden, während sich bislang kaum bekannte Anstiege als wahre »Schmankerl« entpuppt haben und hier nun erstmals gebührend vorgestellt werden. Entgegen landläufiger Meinung hat sich trotz Klimawandel und Gletscherrückgang nicht alles nur zum Schlechteren verändert. Dieses Buch zeigt das Potential an Möglichkeiten, das Hochtourengehen als ganzheitlichste Form des Bergsteigens weiterhin bietet.


Schon wieder so ein Buch nach dem Motto „Die so-und-so-viel schönsten Touren da-und-da" möchte man meinen. Der Untertitel „90 Fels- und Eistouren zwischen Bernina und Tauern" motiviert geradewegs zu solcher Voreinnahme.

Ein Stück weiter hat man damit sogar Recht, denn es sind durchweg schöne Hochtouren, die vorgestellt werden. Die Übersichtskarte im hinteren Einband zeigt, dass es vier Brennpunkte gibt: Bernina, Ortler, Ötztaler und Groß-Glockner. Daneben finden sich Touren in fast allen Gebieten der Ostalpen, in denen im Sommer (noch!) Firn und Eis anzutreffen ist.

Die Tourenpräsentation ist klar gegliedert: Schon bei der Nummer ist der Charakter der Tour symbolisch angezeigt (von reiner Eistour über kombiniert bis zu reinem Fels). Ein eher atmosphärischer Text geht der eigentlichen Routenbeschreibung voran. In einem separaten Info-Kasten werden die wesentliche Fakten (Schwierigkeit, Zeiten, Stützpunkte, Karten) zusammengefasst...

Jede Tour ist auf hervorragenden Fotos farbig eingezeichnet. Sind andere als die gerade beschrieben ebenfalls im Bild, finden sich auch diese darin. Die im Vergleich zu anderen mit briefmarken-großen Bilden bestückten Tourenvorschlagsbüchern großformatigen Bilder in diesem Buch verlangen allerdings auch ihren Tribut: Die Info-Kästen sind dort plaziert, wo die Bilder es zulassen. Man muss also mitunter mal blättern, was aber meist nur zu neuen guten Anregungen führt.

Die der Übersicht sehr dienlichen Kartenausschnitte mit den eingezeichneten Routen bedienen sich ausschließlich der Blätter von Freytag&Berndt. im Maßstab 1:50.000. Die Hinweise auf verwendbare Karten nennt neben den f&b-Blätter zusätzlich auch die regional besten 1:25.000-Karten der Schweizer Landestopographie, von Tabacco und natürlich vom AV.

Fazit:Das hervorragende Bildmaterial, die übersichtlichen Kartenausschnitte und die überall darin sehr gut dargestellten Routenverläufe ermöglichen einem sich schon anhand des Buchs eine recht gute Vorstellung von den tatsächlichen Gegebenheiten zu machen, ohne mühsam in anderen Büchern oder Karten nachsehen zu müssen. Dieses zusammen mit der hohen Druckqualität verzeihen auch den stattlichen Preis. Ein Buch das es sich für Hochtourenfreunde unbedingt lohnt zu kaufen.

(Entnommen einer Kundenrezension bei amazon.de).

Inhaltsverzeichnis:


90 Fels- und Eistouren aus den Regionen:

Bergell
Berninagruppe
Albula-Alpen
Livigno-Alpen
Sesvennagruppe
Ortlergruppe
Adamello- und Presanellagruppe
Brenta
Dolomiten
Rieserfernergruppe
Silvrettagruppe


Stubaier Alpen

Ruderhofspitze Normalweg
Östliche Seespitze NW-Flanke
Zuckerhütl Normalweg
Wilder Pfaff Westrücken
Wilder Freiger Nordanstieg
Habicht Normalweg

Zillertaler Alpen
Hochfeiler Normalweg
Hochfeiler Nordwand
Fußstein Nordkante
Olperer Nordgrat
Olperer Riepengrat
Großer Möseler Normalweg
Schwarzenstein Normalweg
Zsigmondyspitze Normalweg
Grundschartner Nordkante

Venedigergruppe
Keeskogel Normalweg
Großer Geiger Nordostgrat
Großvenediger ab Kürsingerhütte
Großvenediger Nordgrat
Großvenediger ab Prager Hütte
Rötspitze Normalweg

Glockner- und Granatspitzgruppe
Sonnblick Ostflanke
Granatspitze Ostgrat
Hohe Riffl Nordwand
Großes Wiesbachhorn Kaindlgrat
Klockerin Überschreitung
Fuscherkarkopf Überschreitung
Johannisberg Nordwestgrat
Großglockner Normalweg
Großglockner Pallavicinirinne
Großglockner Mayerlrampe
Großglockner Stüdlgrat
Großglockner Nordwestgrat
Glocknerwand Nordwestgrat


Ötztaler Alpen
Weißseespitze Nordwand
Weißkugel Normalweg /Ostgrat
Taschachwand Nordwand
Petersenspitze Nordwand
Hint. Brochkogel Nordwestwand
Wildspitze Normalweg
Wildspitze Nordwand
Hochvernagtspitze Normalweg
Fluchtkogel Überschreitung
Fineilspitze Nordostgrat
Similaun Über den Marzellkamm
Hintere Schwärze Normalweg
Hintere Schwärze Nordwand

Aus dem Inhalt:

Hervorragende Fotos mit dem eingezeichneten Tourenverlauf zeigen übersichtlich die verschiedenen Wegstrecken an.<br />
So wie hier die Hochtour auf die Suldenspitze in der Ortlergruppe.

Hervorragende Fotos mit dem eingezeichneten Tourenverlauf zeigen übersichtlich die verschiedenen Wegstrecken an.
So wie hier die Hochtour auf die Suldenspitze in der Ortlergruppe.

Jede Tourenbeschreibung entält ein Vorwort, eine umfangreiche Bechreibung (Stützpunkte, Aufsteig, Abstieg) und wie hier einen Infokasten mit allen wichtigen Daten wie Schwierigkeitsgrad, benötigtes Material, Infrastruktur, Höhenmeter, Karteninfo und vieles mehr.

Jede Tourenbeschreibung entält ein Vorwort, eine umfangreiche Bechreibung (Stützpunkte, Aufsteig, Abstieg) und wie hier einen Infokasten mit allen wichtigen Daten wie Schwierigkeitsgrad, benötigtes Material, Infrastruktur, Höhenmeter, Karteninfo und vieles mehr.

Weiterführende Links:

Tourentipps:


  Harschbichl-Skitour
zur Tour
Am Kitzbüheler Horn
Schwierigkeit: leicht
  Schwarzenstein
zur Tour
Vom Ahrntal fast ohne Gletscherberührung
Schwierigkeit: mittel
  Zuckerhütl
zur Tour
Der höchste der Stubaier!
Schwierigkeit: mittel