Dummy


roBerge.de

Víertausender der Alpen

Autor / Autoren:

»Pusch, Wolfgang und Dumler, Helmut«

Buchbild

Beschreibung:


Nur wenige Berge in Europa üben eine solche Faszination aus wie die Viertausender der Alpen. Die Eisriesen jenseits der magischen 4000-Meter-Marke sind Traumziele eines jeden Bergsteigers. Der Rother Bildband »Viertausender der Alpen« präsentiert alle Viertausender, die unser Gebirge prägen und ihm seinen Charakter verleihen – darunter so weltberühmte Gipfel wie Montblanc, Matterhorn, Jungfrau, Monte Rosa, Weißhorn oder Grandes Jorasses.
Eindrucksvolle Gipfel- und Panoramaaufnahmen zeigen die Berge in all ihren Facetten. Die teilweise ungewöhnlichen Perspektiven erlauben einen neuen Blick auf bekannte Ansichten. Der informative Text erzählt die spannende Geschichte der Erschließung der höchsten Alpenberge vom »Golden Age« bis in unsere Zeit.
Der Bildband regt außerdem dazu an, die Viertausender selbst aktiv kennenzulernen: 44 handgezeich-nete Anstiegs- und Panoramaskizzen veranschaulichen die Topographie der Viertausender und ihrer Nachbargipfel. Die Angaben zu Talorten, Hütten, Normalwegen und alternativen Routen sind detailliert und gut nachvollziehbar. Damit ist dieser prachtvolle Bildband Inspiration und zugleich eine ideale Planungsgrundlage für neue Bergtouren.


Die Geschichte des Bildbands Viertausender der Alpen
Im Jahr 1923 ist der Bergbuch-Klassiker »Viertausender der Alpen« zum ersten Mal im Bergverlag Rother erschienen. Sein damaliger Autor, der österreichische Alpinist Karl Blodig, war der Erste, der alle Viertausender bestiegen hat. Blodig gehörte zu den herausragenden Bergsteigerpersönlichkeiten seiner Epoche. Sein immer wieder überarbeitetes Meisterwerk erlebte zahlreiche Neuauflagen und hat Generationen von Bergsteigern inspiriert – jetzt erscheint der Longseller in vierzehnter, vollständig neu bearbeiteter Auflage. Autor Wolfgang Pusch hat die Texte des letzten großen Autors dieses Bandes, Helmut Dumler, erweitert und den heutigen Fakten angepasst; die meisterhaften Bilder neuer Fotografen zeigen viele aktuelle Perspektiven.

Inhaltsverzeichnis:


Berninagruppe
Berner Alpen
Walliser Alpen
Grajische Alpen
Mont-Blanc-Gruppe
Dauphine

Aus dem Inhalt:

Ausschnitt aus dem Kapitel "Monte Rosa"

Ausschnitt aus dem Kapitel "Monte Rosa"

Ausschnitt aus dem Kapitel "Breithorn"

Ausschnitt aus dem Kapitel "Breithorn"

Die Fotografen:

Willi Paul Burkhardt, geboren 1922, lebt in Buochs/Schweiz und gilt als einer der besten Berg- und Landschaftsfotografen. Besonders mit seinen auf das Hochgebirge spezialisierten, großformatigen Luftbildaufnahmen hat er sich internationale Anerkennung verschafft und ist in vielen Publikationen vertreten.

Ralf Gantzhorn, Jahrgang 1964 und Diplomgeologe aus Hamburg, ist seit über 30 Jahren leiden-schaftlicher Kletterer und Bergsteiger. Die Kamera ist seit 2004 sein Berufshandwerkszeug. Seine Aufnahmen sind international gefragt und finden sich in zahlreichen Publikationen und Büchern wieder (www.ralf-gantzhorn.de). Im Bergverlag Rother hat Ralf Gantzhorn bereits neun Bildbände und Wander- und Trekkingführer veröffentlicht.

Marco Volken, geboren 1965, ist als Walliser im Tessin aufgewachsen und promovierter Atmosphä-renphysiker. Mit fünfzehn war er auf seinem ersten hohen Berg, der Signalkuppe – genau 170 Jahre nachdem sein Vorfahre Alois Volken als erster Mensch einen Schweizer Viertausender erreicht hatte. Er ist als Fotograf und Textautor tätig und lebt in Zürich (www.marcovolken.ch).

Weiterführende Links: