Bildinfo


roBerge.de

Ursprung- und Klooaschertal

»Schneesicheres Loipennetz südlich von Bayrischzell«


Zwischen Bayrischzell und Landl in Tirol versteckt sich eines der schneesichersten Langlaufreviere im Mangfallgebirge: Die Loipen um den Zipflwirt, die sich durch das Ursprung- und das einmündende Klooaschertal erstrecken. In Letzterem laufen wir durch ein bedeutendes Buckelwiesenvorkommen. Solche Geotope gibt es nur sehr selten im Alpenraum.

Im Zeichen reizvoller Einkehrmöglichkeiten: der Zipflwirt (Stand Dez. 2012: derzeit geschlossen) und die Bäckeralm, welche am südlichen Wendepunkt der Strecke liegt.


Kurzinfo:

Region:Bayerische Voralpen
Tourenart:Langlauf (leicht)  
Touristinfo:Bayrischzell

Anforderung:

Höhenunterschied:Höhenlage: 830 - 900 m (Nordic-Cruising-Strecke führt auf 1009 m).
Steigungen (kumuliert): 140 m.
Streckenlänge:13,0 km (Klassisch und Skating). Im hinteren Klooaschertal extra Strecke für Skater (0,9 km) sowie Verlängerungsmöglichkeit für Cruiser (hin und zurück 5,2 km)
Schwierigkeit:mittel
Keine nennenswerten Schwierigkeiten. Zum Saisonende im Bachbett auf Einbruchgefahr achten.
Orientierung: Gute Beschilderung.

Startpunkt:

Parkplatz im Ursprungtal zwischen Zipflwirt und Bäckeralpe, 839m


GPS-Wegpunkt:

N47 37.316 E12 01.160  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Mit dem Bus ab Bayrischzell zum Parkplatz.

Mit dem Pkw:

Von Bayrischzell in Richtung Thiersee / Landl fahren. Ca. 1,5 km nach dem Gasthof Zipflwirt biegt links bei km 29,0 ein Weg ab in Richtung "Trainsjoch, Nesseltal, Wirtsalm, Brünnstein". Bei dieser Abzweigung gibt es mehrere Parkgelegenheiten bis in den Wald hinein.
Von Kufstein aus über Thiersee / Landl in Richtung Bayrischzell fahren. Einen guten Kilometer nach der Bäckeralpe (Bäckeralm) erreicht man rechts bei km 29,0 den Weg in Richtung "Trainsjoch, Nesseltal, Wirtsalm, Brünnstein". Direkt bei dieser Abzweigung gibt es eine kleine Parkgelegenheit.


Ab Rosenheim: 55 Km / 0:50 Std
Ab München: 75 Km / 1:00 Std
Ab Bad Tölz: 50 Km / 0:50 Std
Ab Salzburg: 115 Km / 1:20 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Parkplatz im Ursprungtal zwischen Zipflwirt und Bäckeralpe, 839m


Alle Einstiegsmöglichkeiten:
Parkplatz Stocker; Zufahrt von 83735 Bayrischzell Richtung Landl, nach ca. 4 km am Beginn einer großen Lichtung links (Schild »Langlauf-Zentrum«).
Zipflwirt und Bäckeralm, jeweils mit kleinen Parkplätzen.

Vom Parkplatz Stocker ziehen wir über eine weite Wiese nach Süden. Bei einer Verzweigung folgen wir der linken Loipe. Bald vereinen sich die Spuren wieder und leiten durch eine schattige Engstelle. Danach gleiten wir nach rechts unter der Straße durch (Unterführung oft vereist, Gegenverkehr! Anfänger ggf. abschnallen). Nun laufen wir auf der Loipe, die geradewegs einem Bachbett folgt – und zwar solange, bis sich bei einer Lichtung mit einem Wehr mehrere Spuren verzweigen. Dort wenden wir uns ganz nach rechts und ziehen über eine weitere Lichtung in Form einer großzügigen Schleife zum Zipflwirt.

Auf der direkteren Strecke kommen wir zurück zur Lichtung mit dem Wehr. Hier nehmen wir (entgegen der Empfehlung auf dem Schild) die rechte Route, weil diese nach einem Waldstück auf die große freie Wiese des Klooaschertals führt, von der aus man talein laufend die großartige Kulisse des felsigen Kreuzbergs vor Augen hat. Links am Horizont kommt dann zunehmend auch das Hintere Sonnwendjoch mit seinen Trabanten ins Blickfeld. Beim westlichen Ende der großen Wiese kann man einen Cruising-Abstecher nach rechts über eine kleine Wiese zu den Gebäuden einer Diensthütte machen und dort auf dem Sonnenbankerl die Seele baumeln lassen (sofern Förster bzw. Pächter nicht da sind oder sie nicht gestört werden). Zurück bei der Loipe am Waldrand suchen wir die Loipenfortsetzung. Sie führt über den Bach, der aus dem Elendgraben kommt, dann zweigt die allgemeine Loipe nach links ab. Skater können noch ein paar Meter geradeaus laufen zur nächsten Verzweigung; dort weiter geradeaus, geht es auf die Geländevariante zur Grundalm (siehe Nordic-Cruising), die Skater halten sich davor links (siehe Variante). 

Auf der allgemeinen Loipe kommt man bald zum Klooascherbach, auf der Skating-Piste mit etwas Umweg ebenso. In seinem Kiesbett geht es dann zügig talaus. Beim Wehr mit seinen Verzweigungen bleiben wir dem Bachbett zunächst treu. Kurz darauf folgen wir dann aber der Spur, die das Bachbett nach rechts verlässt. Sie leitet dann durch ein Waldstück. Wieder im Freien, halten wir uns rechts und gleiten zunächst eben, bald leicht steigend nach Süden. Am Wendepunkt bietet die Bäckeralm eine weitere Einkehrmöglichkeit. 

Der Rückweg wartet nach einer leichten Steigung mit einer flotten, aber dank freiem Auslauf ungefährlichen Abfahrt auf. Auf der folgenden Ebene lösen wir uns von der zuvor gefahrenen Loipe, indem wir geradeaus fahren. So treffen wir auf das schon bekannte Bachbett direkt neben der Straßenunterführung. Durch die schlupfen wir wieder auf die östliche Seite des Ursprungtals und gleiten weiter nach Norden. Nach der Engstelle im kurzen Waldstück neben der Straße laufen wir bei der folgenden Verzweigung geradeaus und steuern schnurstracks den Ausgangspunkt an.

 
Nordic Cruising:
 
Über die zweite Brücke im hinteren Klooaschertal gerade hinweg, gelangt man auf den von Cruisern und Skitourengehern meist eingegangenen Almweg zur Grundalm (1009 m, nicht bewirtschaftet); ein rechts abzweigender Forstweg wird ignoriert; wir folgen der Trasse, die schließlich nach links (Süden) über den Berggraben hinweg zur Almhütte der Grundalm führt. Diese liegt an der hier weit abseits des Kammes verlaufenden österreichischen Grenze. Der Blick hinauf zum Sonnwendjoch ist höchst imposant, aber auch respekteinflößend: Angesichts des alpinen Lawinengeländes können sich jenseits der Almhütte nur erfahrene Skialpinisten bewegen – und das auch nur bei sehr sicheren Verhältnissen. Von der Alm wieder zu den offiziellen Loipen hinabzugleiten, ist stellenweise anspruchsvoll, insbesondere bei Vereisung.
 

Varianten:

1) Verbindungsloipe Bayrischzell – Stocker überwiegend durch Wald, reizvoll v. a. bei viel Schnee (mittel, K+S, hin und zurück 8,4 km).
2) Skating- Zugabe im hinteren Klooaschertal: Anstieg auf 940 m, knapp 1 km (0,5 km länger als Standardstrecke. 


Tour-Download als PDF:

Diese Wanderung hat uns der Bergverlag Rother freundlicherweise auch zum kostenlosen Download bereitgestellt.


Literatur:

Langlaufführer:Münchner Loipen
60 Loipen zwischen München und Kitzbühel, Tutzing und Traunstein, Lermoos und Winklmoos
von Hirtlreiter, Gerhard und Rauch, Christian

Karte:



Profil:


Wettervorhersage für Bayrischzell: