Bildinfo


roBerge.de

Rund um den Geigelstein

»Grenzüberschreitende Trainingsrunde«


Der Radwege-Ausbau hat im Chiemgau schon eine beachtlich hohe Qualitätsstufe erreicht. Diese Tour führt uns dem entsprechend auf deutschem Gebiet überwiegend auf Radwegen. In Österreich zeigen wir zwei Möglichkeiten, dem Verkehr zu entrinnen – siehe Detailkarten. Aufgrund der Nutzung der Radwege empfehlen wir die Tour im Uhrzeigersinn.

Walchsee, und im Hintergrund der Geigelstein


Kurzinfo:

Region:Chiemgauer Alpen
Tourenart:Rennrad (mittel)  
Erreichte Gipfel:Maserer-Pass vor Reit im Winkl 800 m
Dauer:ca. 3 Stunden
Beste Jahreszeit:Ganzjährig - außer bei Schneelage
Fahrbahnbeschaffenheit:Asphalt bis auf 200 m vor dem Naturdorf Sachrang (optional zu fahren)
Touristinfo:Sachrang
Bernau
Aschau

Anforderung:

Höhenunterschied:600 m
Streckenlänge:66 km
Schwierigkeit:leicht
Etwas längerer Anstieg hinter Oberwössen

Startpunkt:

Bernau-Zentrum, 534m


GPS-Wegpunkt:

N47 48.715 E12 22.454  [@google-maps]

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Die Bahn fährt direkt nach Bernau.

Mit dem Pkw:

Autobahn A8 München-Salzburg, Ausfahrt Prien/Bernau.


Ab Rosenheim: 25 Km / 0:20 Std
Ab München: 80 Km / 0:50 Std
Ab Bad Tölz: 65 Km / 0:50 Std
Ab Salzburg: 60 Km / 0:40 Std


Tourenplaner / Online-Fahrpläne:

hier klicken


Tourenbeschreibung:

Bernau-Zentrum, 534m


Diese Tour eignet sich für fortgeschrittene Rennradfahrer ideal als Trainingsrunde am Feierabend oder an den kurzen Tagen der kalten Jahreszeit. Einsteiger und Gelegenheitsadler werden bei den vorkommenden Anstiegen nicht verzweifeln.
Als Startort wählen wir Bernau am Chiemsee, da wir den Ort sehr gut mit der Bahn erreichen können. Die Strecke München – Salzburg wird mindestens stündlich bedient. Für den PKW finden wir dort auch eine Vielzahl an Parkmöglichkeiten.

Bis Grassau nutzen wir den sehr gut ausgebauten Radweg entlang der B305. Diese verlassen wir am Kreisel am Ortsausgang und fahren gerade aus Richtung Pettendorf / Marquartstein. Direkt am Ortseingang von Pettendorf nach rechts auf die Anwohnerstraße und wenige Meter später stoßen wir in der Nähe der Touristinfo in Marquartstein wieder auf die B305 – früh genug.
Jetzt folgt erstens der Streckenabschnitt, der nur teilweise Radwege aufweist, und zweitens der erwähnte Anstieg. Schnell ist Unterwössen erreicht und leicht ansteigend auch Oberwössen. Dann steht die „Bergwertung“ am Maserer-Pass auf der Tagesordnung, der uns auf den kommenden 2,5 Kilometer beschäftigen wird. Das ist zu schaffen.

Die rasante Abfahrt führt uns schnell in den bekannten Wintersport-Ort Reit im Winkl, in dem wir uns Richtung Kössen halten. Bis dorthin folgen wir der Landstraße, die leider über keinen Radweg verfügt. Österreich hinkt in dem Punkt deutlich nach. In Kössen, direkt hinter dem Kreisel, in dem auch die Landstraße Nr. 176 mündet, halten wir uns links Richtung Golfplatz. Zur besseren Orientierung findet Ihr ein Bild im Rahmen dieser Beschreibung. Über diesen Abzweig, der noch ein paar Höhenmeter zur Tour beisteuert, können wir die stark frequentierte Landstraße wieder für rund 3 km verlassen. Schnell erreichen wir später Walchsee, wo es die zweite Alternative zur Landstraße gibt. Mitten im Ort (Nähe Kirche) zweigt nach rechts das kleine Strässchen nach Rettenschöss ab. Achtung: es gibt dort keine Wegweiser - Ihr findet wieder eine Detailskizze hier in der Beschreibung.

Hinter Rettenschöss halten wir uns Richtung Mannerstätt / Ritzgraben. Es folgt ein unangenehmer, aber kurzer Anstieg. Und wenige Kilometer später erreichen wir den Parkplatz am Aufstieg zur Karspitze. Wenn wir unseren Rädern einige hundert Meter Feldweg zutrauen, fahren wir dort nur kurz in den Ritzgraben und direkt wieder rechts leicht ansteigend in Richtung Naturdorf Sachrang. Ab dem Ferien-Resort folgen wir dem sehr gut ausgebauten Radweg durch das Priental nach Aschau und weiter über Radweg nach Bernau.


Fahrtrichtung:

Fährt man die Runde im Uhrzeigersinn, muss man die begleitende Straße bei Radwegenutzung fast nie kreuzen – der Radweg verläuft dann in Fahrtrichtung immer rechts.


GPS-Daten:

Um die Kartenansicht (Karte, Satellit, Gelände, etc.) zu wechseln, bitte auf der Karte oben rechts den entsprechende Menüpunkt auswählen. Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden.

Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.


Zum Downloaden die Bedingungen akzeptieren.