Es wird Frühling

PDF 

roBerge.de

Rund um den Hartsee

Kurze Nordic-Walking-Runde im Naturschutzgebiet

Zum Aufwärmen bzw. für Anfänger. Eine sehr leichte ebene Strecke, die größtenteils auf schattigen Waldwegen am Uferweg des Hartsees entlang geht, wobei man fast nie direkt das Ufer berührt. Der Hartsee ist der größte See in der Eggstätter-Hemhofer Seenplatte mit ihren über 17 Seen. Radfahren ist erlaubt, man muss jedoch Rücksicht auf die vielen Spaziergänger nehmen.


Der idyllische Hartsee - im Hintergrund Hochplatte und Kampenwand

Der idyllische Hartsee - im Hintergrund Hochplatte und Kampenwand


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Nordic Walking
Dauer:
50 Min.
Touristinfo:
Eggstätt

Anforderung:

Höhenunterschied:
ca. 40 m
Streckenlänge:
6 km
Schwierigkeit:
leicht
sehr leicht, wenig Höhenunterschiede, Wald- und Feldwege
Kinder:
für Kinder problemlos geeignet

Start:


Hartsee bei Eggstätt 529 m

GPS-Wegpunkt:
N47 55.807 E12 22.346 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Die Bahn fährt bis nach Bad Endorf. Von dort aus weiter mit dem Bus nach Eggstätt. Von der Ortsmitte zu Fuß in einer Viertelstunde zum Hartsee.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Hartsee bei Eggstätt

Man geht rechts an der Gaststätte Hartseestüberl (+49 (0)8056 1097, täglich 9.00 Uhr bis 24.00 Uhr, kein Ruhetag) vorbei zum See hinunter, hält sich dann rechts und bleibt immer auf dem Uferweg (Beschilderung "Hartseerundweg Nr.12" folgen). Zu Beginn am Straßenrand, doch bald verlässt man die Straße und befindet sich immer wieder zwischen Schilf und Wald.

GPS-Daten:


Bitte verwendet nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Grat zwischen der Seilbahn-Bergstation und dem Gipfel der Kampenwand
(www.foto-webcam.eu)

Kircherl unterhalb des Schnappenbergs
(©foto-webcam.eu)

RoMed Klinik / Rosenheim
(www.foto-webcam.eu)

Flora und Fauna:

Man befindet sich in einem Naturschutzgebiet und muss deshalb folgende Regeln einhalten:

  • auf den markierten Wanderwegen bleiben
  • Baden nur an den gekennzeichneten Stellen erlaubt
  • Hunde an die Leine nehmen
  • keine Blumen pflücken
  • kein Feuer entfachen
  • nicht zelten

Geologie:

Die Entstehung der Eggstätter Seenplatte wird geologisch folgendermaßen erklärt: Seitenarme des Chiemsee- und Inntalgletschers endeten hier und schmolzen. Die dadurch entstandenen Mulden mit ihren Moränenwällen füllten sich mit Wasser. So bildeten sich die sog. Toteisseen oder Toteislöcher. Als Toteis wird Gletschereis bezeichnet, welches mit dem Gletscher nicht mehr verbunden ist. Die größten fünf Seen (Langbürgner See, Schloßsee, Kautsee, Hartsee und Pelhamer See) sowie einige kleinere Seen sind untereinander durch Wasserläufe mit geringem Gefälle nach Norden verbunden. Größter der knapp 20 Seen ist der Langbürgner See mit 103,5 ha, tiefster See ist der Hartsee mit 40 Metern..
Die Eggstätter Seenplatte gilt neben den Seeoner Seen und der Osterseengruppe als bedeutendste Eiszerfallslandschaft des bayerischen Alpenvorlandes.

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Blick auf den Kautsee. Dieser und der Hartsee sind miteinander verbunden, der Wanderweg führt über eine Brücke über das Verbindungsstück.Ein Großteil der Nordic-Walking-Strecke führt durch Wald.Die letzten Eisreste an einem Frühlingstag auf dem Hartsee.