Auf dem Kalkstein


roBerge.de

Lödensee, Mittersee und Weitsee

Badegenuss mit Bergpanorama

Zur Abwechslung präsentieren wir heute mal keine Bergtour, sondern eine schöne Seenwanderung, um allen ein erfrischendes Bad nach einer anstrengenden Bergwanderung schmackhaft zu machen.


Der Weitsee, Baden fernab von Hektik und Trubel.

Der Weitsee, Baden fernab von Hektik und Trubel.


Kurzinfo:

Region:
Chiemgauer Alpen
Tourenart:
Wanderung
Dauer:
3 - 4 Stunden
Touristinfo:
Reit-im-Winkl
Ruhpolding

Anforderung:

Höhenunterschied:
150 m
Streckenlänge:
20 km
Schwierigkeit:
leicht
leichte Wanderung ohne wesentliche Steigungen

Einkehrmöglichkeit:

Start:


Seehaus am Förchensee 741 m

GPS-Wegpunkt:
N47 42.644 E12 37.314 zu Google Maps

Mit dem Pkw:
Von Reit im Winkl aus auf der Deutschen Alpenstraße über Marquartstein Richtung Ruhpolding fahren. Man passiert vier Seen, den Weitsee, Mittersee, Lödensee und Förchensee. Das Seehaus liegt direkt am Förchensee.

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

  • Ab Rosenheim: 65 Km / 1:00 Std
  • Ab München: 120 Km / 1:20 Std
  • Ab Bad Tölz: 105 Km / 1:20 Std
  • Ab Salzburg: 55 Km / 0:45 Std

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn nach Traunstein oder Bernau am Chiemsee. Von dort weiter mit dem Bus.

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken


Tourenbeschreibung:

Start: Seehaus am Förchensee

Wer sich auf der Landkarte die Gegend zwischen Reit im Winkl und Ruhpolding ansieht, der ahnt kaum etwas von der faszinierenden Bergwelt, die die Seekette umrahmt. Die hohen Gipfel der Hörndlwand, des Gurnwandkopfes und des Dürrnbachhornes spiegeln sich in den glasklaren Wassern dieser einmalig schönen Bergseen.

Im kniehohen Bortengras lassen sich naturverwöhnte Badegäste nieder und genießen dann einen Badegang in den wärmsten Gebirgsseen, die Bayern zu bieten hat.

Um die Fauna und Flora dieser intakten Bergwelt auch weiterhin zu erhalten, hat man davon abgesehen, öffentliche Strandbäder einzurichten. Auch einen Bootsverleih sucht man hier vergeblich. Trotzdem – oder gerade deswegen – ist das Badeerlebnis hier so einmalig. Das heißt aber nicht, dass die kleinen und großen Badefreunde auf ihr gewohntes Eis oder kühle Getränke verzichten müssen. Mehrmals täglich ertönt die laute Glocke eines Eiswagens, der die Besucher der Seenkette mit dem Notwendigsten versorgt. Es verstreichen meist nur wenige Minuten, bis der Wagen von Scharen kleiner und großer Badegäste umringt wird.

Natürlich kann man sich dieses herrliche Seengebiet auch zu Fuß oder per Rad erschließen. An der Traun entlang führt der Weg hin zur Alpenstraße, vorbei am Gasthof Seehaus. Auf einer Strecke von etwa 20 Kilometern kann man so alle drei Seen aus nächster Nähe erleben. In Reit im Winkl angekommen, ist man um viele Natureindrücke reicher.


Infos zur Seenkette:

Laut Wasserwirtschaftsamt gehören Löden-, Mitter- und Weitsee zu den reinsten Gewässern im Landkreis Traunstein. Deshalb sollten Badegäste unbedingt die Parkverbote beachten und auf wasserlösliche Sonnenöle verzichten. Nur so kann diese einmalige Landschaft erhalten bleiben.

Leicht zu finden:

PKW: Von Traunstein kommend, folgen Sie einfach der Beschilderung bis Ruhpolding und bleiben dann auf der B305. Eine andere Möglichkeit ist die Anreise über die Deutsche Alpenstraße durch Grassau, Marquartstein und Reit im Winkl.
Bahn: Bhf. Ruhpolding (ca. 10 Kilometer)
Bus: VO-Linie 9535 Reit im Winkl-Ruhpolding, Haltestellen an jedem See, kein Abendverkehr!

Rund um die Seenkette:
Direkt hinter der Gemeinde Ruhpolding, am Anfang der Seenkette, finden Sie die Gastwirtschaft „Seehaus“. Dort können Sie einmal testen, wie ausgezeichnet Forellen und andere Süßwasserfische aus den drei Seen schmecken. Außerdem ist die Gaststätte ein guter Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren in der Region.

Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km von Seehaus am Förchensee
  weitere Webcams findest du hier



Marquartstein
(www.foto-webcam.eu)

Teufelssteg / Lofer
(www.foto-webcam.eu)

Reichenhaller Haus (Hochstaufen)
(www.foto-webcam.eu)

Literatur:

Führer

Baden im Chiemgau
von Pehel, Oswald,  zum Buch

Baden im Chiemgau

Karte:

Karte

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow