Dummy

PDF 

roBerge.de

Tauernkogel

Von Wengerau über die Tauern Scharte

Die idyllisch gelegene Wengerau ist ein nettes Almgebiet mit Kühen, Pferden, einzelnen Eseln und mehreren Einkehrmöglichkeiten. Von hier aus wandert man auf die Hackelhütte (Einkehrmöglichkeit) und dann weiter über die Tauernscharte auf den Tauernkogel. Die Tour ist mit Hin- und Rückweg ca. 10 km lang, hat etwa 1250 Höhenmeter, ist überwiegend unschwierig und nur kurz gibt es T3-Stellen.


Wengerau mit Tennengebirge

Wengerau mit Tennengebirge

Tauernkogel

Tauernkogel


Kurzinfo:

Region:
Tennengebirge
Tourenart:
Bergtour
Erreichte Gipfel:
Tauernkogel 2247 m
Dauer:
Aufstieg 3 Std., Abstieg ca. 2 Std. 30 Min.,insgesamt ca. 5 Std. 30 Min.
Einkehrmöglichkeiten:
Touristinfo:
Werfenweng

Anforderung:

Höhenunterschied:
1260 hm
Streckenlänge:
9,2 km
Schwierigkeit:
(mittel)
Bis zur Tauern Scharte ist der Weg (bis auf eine kurze, stahlseilgesicherte Stelle T3) unschwierig. Ab der Scharte ist der Weg etwas undeutlich und führt über steile Schroffen (T3, Trittsicherheit notwendig) zum Gipfelkreuz. Vorsicht bei Nässe zum Gipfel hin - Rutschgefahr im steilen Wiesengelände!
Hunde:
Die Tour ist für Hunde geeignet, Hunde dürfen aber in der Dr.-Hackel-Hütte nicht übernachten

Start:


Wanderparkplatz Werfener Hütte 987 m

GPS-Wegpunkt:
N47 28.506 E13 16.143 zu Google Maps

Umweltfreundliche Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
Mit der Bahn über Salzburg nach Werfen, von dort fährt man mit dem Taxi 7 Minuten bis nach Werfenweng.

Mit dem Pkw:
Über die Autobahn A8 bis nach Salzburg, von dort über die Landesstraße B159 bis nach Werfen und weiter nach Wengerau. Der Parkplatz befidnet sich ca. 13,5 km hinter Wengerau im Ortsteil Wengerwinkl bzw. Ruhdorf.

  • Ab Rosenheim: 125 Km / 1:00 Std
  • Ab München: 180 Km / 2:00 Std
  • Ab Salzburg: 60 Km / 0:50 Std

Tourenplaner / Online-Fahrpläne: hier klicken

Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.

Tourenbeschreibung:

Start: Wanderparkplatz Werfener Hütte

Der Weg beginnt als Forststraße in den ersten 1.3km / 150hm leicht ansteigend neben Almwiesen. Dann wird er enger, steiniger und deutlich steiler bis zur Hackelhütte. Hinter der Hütte geht der Weg schmal über Weidegelände unschwierig weiter bis in das Kar vor der Tauernscharte. Das Kar ist links und rechts eingerahmt durch Felswände (mit einigen Höhlen) und sieht beeindruckend aus. Bei einer kleinen Geländestufe im Kar nach einer markanten Felsspalte gibt es für wenige Meter zwei Stahlseile (T3). Wenig später gelangt man auf die Tauern Scharte. Ab der Scharte sieht man das beeindruckende Plateau des Tennengebirges. Bis zur Scharte ist die Tour jedem zu empfehlen. Nach der Scharte geht es 150m etwas weglos (aber sporadisch mit roten Punkten markiert) über Wiesen nach Osten. Dann wird der Weg wieder deutlicher und geht die nächsten 150m über steilere Schroffen nach oben (T3, Trittsicherheit). Kurz vor dem Gipfelkreuz geht der Weg wieder in Wiese über.
Abstieg wie Aufstieg.

GPS-Daten:


GPX-Tracks sind oft ungenau. Die angezeigten Daten können (insbesondere zur Höhe und Steigung) falsch sein. Daher verwendet bitte nie die Tracks ohne betreffendes Kartenmaterial für das dazugehörige Gebiet. Die GPS-Daten sollen nur als zusätzliche Unterstützung verwendet werden. Auf der Karte lässt sich rechts oben in die Kartengrundlage OpenTopomap umschalten (OpenTopoMap ist nicht immer sofort verfügbar). Zum Zoomen der Karte bitte STRG und Mausrad benutzen.


Download Bedingungen

Unsere GPS-Dateien dürfen kostenlos für die private Nutzung heruntergeladen werden. Veröffentlichung jeglicher Art und kommerzielle Nutzung nur mit vorheriger Genehmigung von roBerge.de. Die GPS-Daten wurden mit größter Sorgfalt aufbereitet. Trotzdem kann keine Gewährleistung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Daten gegeben werden. Sie können deshalb nur als Unterstützung bei der Wegfindung dienen. Wir weisen deshalb ausdrücklich darauf hin, dass die Nutzung der Daten auf eigene Verantwortung erfolgt und die Wegfindung nur aufgrund offizieller Karten erfolgen darauf. Die Benutzung privater Straßen und das Betreten privater Grundstücke kann gesetzlichen Beschränkungen unterliegen.

Ich akzeptiere die obigen genannten Bedingungen.



Webcams:

Aktuelle Bilder von Webcams im Umkreis von 30km vom Ausgangspunkt.
  weitere Webcams findest du hier



Buchau-Hütte am Gernkogel bei St.Johann im Pongau
(©foto-webcam.eu)

Bergstation Jennerbergbahn
(©www.foto-webcam.eu)

Bergstation Jennerbergbahn
(©Foto-Webcam.eu)

Höhlen im Tennengebirge:

Im Tennengebirge gibt es viele Höhlen. Deshalb ist es ein bevorzugtes Forschungsgebiet des Landesvereines für Höhlenkunde in Salzburg. Die bekannteste Höhle ist die etwa 42 km lange Eisriesenwelt bei Werfen, welche als größte Eishöhle der Welt gilt und deren Eisteil als Schauhöhle erschlossen ist. Weitere bekannte Höhlen sind die Brunneckerhöhle am Pass Lueg, die Winnerfallhöhle bei Oberscheffau, die Tricklhöhle bei Abtenau. Diese sind aktive Wasserhöhlen, welche bei Schneeschmelze oder sonstigem Hochwasser auch in weiten Teilen überflutet sein können. Bedeutende Höhlen sind auch das Schneeloch auf der Kuchelbergalm und die Eiskogelhöhle, welche den gleichnamigen Berg am Südrand des Tennengebirges durchquert. (aus Wikipedia)

Galerie:


Weitere schöne Bilder sind in unserer Fotoshow

Diashow:

Eine der vielen Höhlen des TennengebirgesBei der TauernscharteDer  Drahtseilabschnitt

Gipfelpanorama bei PeakFinder:

   zu Peakfinder auf roBerge.de


Autor:

Baustelle

Zur Zeit wird dieser Bereich überarbeitet. Daher können zur Zeit keine Autoren Angaben angezeigt werden.
Wir bitten daher bei Fragen zu Autoren diese direkt an den Webseitenbetreiber zu wenden. Kontaktdaten finden Sie in unserem Impressum.



  • Openstreetmap Darstellung von J.Dankoweit