Dummy

Autor Thema: pulsuhr mit gps  (Gelesen 1508 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline bobopapa

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
pulsuhr mit gps
« am: 05.07.2009, 20:38 »
servus beinand,

ich überlege ob ich mir eine pulsuhr mit gps-funktion anschaffen soll. im auge habe ich die polar rs800cx oder die suunto t6c hat jemand von euch erfahrung mit den so teilen?

ich möchte sie für mehrere sportarten nutzen als radlcomputer, zum langlaufen, skitouren-gehen, für trekking-touren,......

pfiad´s eich,
bobo

Offline josef_k

  • roBergler
  • Beiträge: 157
  • Geschlecht: Männlich
    • www.simssee.de
Re: pulsuhr mit gps
« Antwort #1 am: 06.07.2009, 21:20 »
Servus bobo,

Erfahrung hab ich mit beiden Geräten keine.
Die Frage ist, was erwartest Du von so einem Gerät?

Den Weg finden wirst Du mit so einer Uhr wenn überhaupt, nur mit sehr starken Einschränkungen. In erster Linie geht es wohl um die Aufzeichnung der zurückgelegten Strecke.

Alternativ gibt es z.B. den Garmin Oregon. Damit kann man Karten anzeigen und mühelos den Weg finden. Trittfrequenz und Pulsmesser lassen sich erweitern. Ist aber nicht so handlich wie die Uhren, aber der Nutzwert ist deutlich höher.

Gruß Sepp

Offline bobopapa

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Männlich
Re: pulsuhr mit gps
« Antwort #2 am: 08.07.2009, 21:59 »
Servus Sepp,

danke für die Antwort.

was erwarte ich von so einer Uhr.........????????

Also meine aktuelle Pulsuhr ist kaputt, ich hätte gerne eine neue, eine mit PC-Auswertung. Warum brauche ich dann eigentlich noch eine Radlcomputer, wenn das die neue Uhr vielleicht auch kann. Beim Langlaufen, Skiken, Trekken, Laufen..... wäre es auch toll ein streckenbezogenes Höhenprofil zu haben.

Somit ergibt sich eins zum anderen...... Ob man das alles braucht, steht sowieso auf einem anderen Blatt. Das mit dem Navigieren ist mir schon bewust, dass das mit den Uhren eher nicht gehen wird. Also bei mir ist es eher der Effekt, alles in einem und das noch am Handgelenk, der mich reizt. Ein "grosses" GPS-Gerät mit Kartenanzeige ersetzt mir, denke ich, nicht die Pulsuhr.
Ein in die Uhr integrierter GPS-Empfänger a la Garmin Forerunner ist aber auch nicht das wahre, da dessen Akkulaufzeit eine Mehrtagestour auch nicht übersteht. Die Uhren die ich im Auge habe, haben alle einen seperaten "GPS-Pod", aber somit habe ich wieder 2 Teile zum "rumschleppen". Wie es da bei mit einer satellitengestützen Höhenauswertung aussieht habe ich auch noch nicht so richtig herausgefunden. Ausserdem gibt es da ja auch noch die Teile mit den "Radar-" bzw. "Ultraschall" - Messsensoren. Die können auch Strecken messen, sind noch dazu unabhängig vom Satellitenempfang und auch noch günstiger.

Also ich bin mit meiner Entscheidung noch nicht sehr weit gekommen.

pfiad´s eich,
bobo