Bergsteigen in Mexiko

Begonnen von almrausch, 05.12.2021, 19:15

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

almrausch

Mexiko ist jetzt nicht gerade als  Reiseziel für Bergsteiger bekannt, bietet aber im Umkreis von Mexiko City einige schöne hohe Vulkane mit Höhen zwischen 3900 und 5650 m. Diese sind für Bergsteiger, die aus den Alpen kommen,  recht einfach zu besteigen. (T3 bis T4) vorausgesetzt man lässt sich Zeit mit der Höhenanpassung. Die beiden Geletscher- begehungen waren auch ohne Spalten und wenn man etwas Hochtourenerfahrung hat, ohne Probleme machbar.
Um so überraschter waren wir dass die Mexikaner oft mit Helm und sogar auf den Bergen ohne Gletscher einen Pickel dabei hatten. Höhepunkt war der Pico de Orizba 5650m, höchster Berg Mexikos und dritt höchster Nordamerikas. Wir haben uns etwas mehr als drei Wochen Zeit gelassen und alles selbst organisiert und wurden im November mit angehmen Temperaturen um die 22 Grad  und strahlendem Sonnenschein belohnt.  Das Bussystem ist Mexiko ist hervorragend und zu den Bergen sind wir immer mit Uber gefahren und haben immer jemanden netten gefunden der uns zurück genommen hat. Nur für den Pico de Orizaba benötigt man eine lokale Bergagentur , da man zum Ausgangspunkt nur mit Geländewagen kommt. Die Mexikaner sind total hilfsbereit und super freundlich und nach anfänglicher Unsicherheit, haben sich die Bedenken wegen der Sicherheitslage in Luft aufgelöst. Das heißt nicht das andere Landesteile so sicher sind und vorsichtig sollte man immer sein bzw blöd laufen kann es immer. Vorsichtig sollte man eher bei den Gehsteigen sein, plötzliche tiefe Löcher, Stufen, kaum sichbare Eisenteile. Da wäre ein Helm manchmal angebracht und ich bin doch glatt  mal auf den Kopf gefallen ! T5 Gelände !!
Auch wenn sich leider neben den Straßen und auch in den Nationalparks leider viel Müll findet, ist es in den Städten sehr sauber und wir haben nach anfänglichem Zögern, die frisch gepresste  Säfte und die Softtacos mit Fleisch/Salsa/Koriander und Zwiebeln genossen.
Da man sich im Großraum Mexikio City befindet, darf man sich keine Einsamkeit am Berg erwarten und auch ist die ganze Gegend sehr dicht besiedelt. Trotzdem war es aufgrund des tollen Essens und Wetter, andere Kultur, der netten Menschen, der vielen Eindrücke und meinem höchsten Berg einer meinen schönsten Urlaube.
Almrausch