Dummy


ADVENT 2021    ▶ Aktionen: BERGZEIT & RADWELT

Autor Thema: Wildalpjoch und Wendelstein (25.10.21)  (Gelesen 359 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Chtransalp10

  • roBergler
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Weiblich
Wildalpjoch und Wendelstein (25.10.21)
« am: 26.10.2021, 17:51 »
Gestern war eine Tour angesagt, die knieschonenden Abstieg mit Hilfe einer Seilbahn versprach..
Also konnten wir für den Aufstieg mehr Zeit einplanen und daher eine Route planen, die ich bis jetzt so komplett noch nie gegangen war:
Vom Parkplatz Arzmoos ( immer noch kostenlos!) das Arzmoos hinein, an der Wasserburger Hütte vorbei und nach der Karalm dem Wegweiser nach Westen nach, der uns auf einen Pfad rechts eines kleinen Baches leitete. Durch Wiesengelände zunehmend steiler, aber trocken und gut zu gehen, auf den Höhenrücken unter der Käserwand. Ein großes Gamsrudel war über uns und machte erst Platz, als wir ihnen deutlich näherkamen..
Am Höhenrücken wieder ein gelber Wegweiser, Richtung Käserwand, Wildalpjoch und Wendelstein. ( der nach unten abzweigende Pfad zur Schweinsteiger Alm war nicht bezeichnet), Einsam auf schmalem Pfad weiter, heute war gar nichts los, keine Kletterer unterwegs.
Noch ein kurzes Stück, dann waren wir auf dem Wildalpjoch. Super Fernsicht, obwohl keine direkte Sonne schien!
Nach dem Joch geht´s steiler und grob einige Höhenmeter runter, dann wieder rauf Richtung Bergstation des Schleppliftes der Lacherspitz. Dazwischen noch ein kleines Bankerl mit "Venediger- und Großglocknerblick".  An der Kesselwand vorbei, absteigend und wieder auf zur Zellerscharte. Nach einigen Metern entschlossen wir uns, den "Panoramaweg" auf den Wendelsteingipfel zu verfolgen. Eine gute Idee! Traumsicht in wirklich alle Richtungen! Und wenig Menschen , die uns entgegenkamen.
Mit unserem eher gemütlichen Tempo und kleinen Genusspausen waren wir bis zum Wendelstein 5 Stunden unterwegs.
Für eine Einkehr im Wendelsteinhaus reichte es nicht mehr - die Seilbahn um 15.15 Uhr musste erwischt werden - weil um genau 16.00 Uhr der einzige Anschluss der Wendelsteinringlinie fuhr, der uns zurück zum Arzmoos brachte!
Die Seilbahnfahrt war gewöhnungsbedürftig - 3G-Regel wurde zwar absolut korrekt überprüft - aber dann wurden die 50 Gäste so in die Kabine gequetscht, dass es mich an Bilder der U-Bahn in Tokio erinnerte!! Nun ja, wir hatten alle Masken auf... aber aufs Quatschen können die Gäste ja nicht mal die 7 Minuten Fahrzeit verzichten :)

Die Tour, wie wir sie gegangen sind, also ohne Talabstieg, war knapp 10 km lang und knapp 1000 Höhenmeter im Aufstieg ( und 280 Hm im Abstieg)