Dummy

Autor Thema: 12.6. Reuter Wanne im Allgäu  (Gelesen 160 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline stromboli

  • *
  • roBergler
  • Beiträge: 88
  • Geschlecht: Männlich
12.6. Reuter Wanne im Allgäu
« am: 12.06.2021, 19:52 »
Servus Beinand,

heute zog es uns wieder mal ins Allgäu. Unser Ziel war die Reuter Wanne. Wir starteten in der Nähe von Wertach beim Weiler Hinterreute auf bereits 970 m Meereshöhe. Der kleine Parkplatz hier war sogar gebührenfrei.
Zunächst ging`s zum Teil auch relativ steil auf einer geteerten Straße entlang. Auf etwa1170 m trifft man auf die Buronhütte, die leider um 9.00 Uhr noch nicht geöffnet war. Ein Kaffee hätte schon gut getan.
Kurz vor der Buronhütte zweigt der Nordanstieg zur Reuter Wanne rechts ab und es führt ein steiler, wurzeliger Pfad durch Nadelwald. Man kommt dabei an der Alpe Blösse vorbei, die ebenfalls noch geschlossen war.
Nach etwa 1 Stunde ab der Buronhütte erreicht man schließlich den Gipfel. Hier hat man eine schöne Aussicht auf die südlich gelegenen höheren Allgäuer und die Tannheimer Berge, die nordseitig immer noch schneebedeckt sind. Bei der Hinfahrt konnten wir im Rucksackradio hören, dass viele nordseitig Anstiege immer noch schneebedeckt und daher immer noch schwer zu begehen sind. Der Winter hier war mit starken Schneefällen heuer besonders heftig und in den kalten Monaten April waren immer noch Niederschläge in Form von Schnee zu verzeichnen.
Nach einer kurzen Rast wählten wir den südwestseitigen, waldfreien Abstieg. Hier sahen wir unzählige Knabenkräuter, eine .wahre Pracht.
Schließlich führte der Weg nordwärts Richtung Haslachalpe. Hier gab´s endlich den lang ersehnten Kaffee und wir genehmigten uns einen gut schmeckenden Aprikosenkuchen.
Ab der Haslachalpe war noch ein kleiner Gegenanstieg zur Buronhütte zu bewältigen. Auf der Teerstraße waren dann rasch wieder am Auto.
Die Runde war schön und abwechslungsreich mit 660 HM und etwa 12km Länge.

Viele Grüße

Stromboli

roBerge.de

  •  
    •  
Werbung
« am: 12.06.2021, 19:52 »