roBerge.de

Forum => Dies und das => Sonstiges => Thema gestartet von: steff am Mo, 01. Apr 2019, 11:28

Titel: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: steff am Mo, 01. Apr 2019, 11:28
Komm gerade vom Heuberg zurück. Und ich hab dort eine interessante Entdeckung gemacht. Die Krokusse sollen mit sogenannten Vertrittschutzmanschetten versehen werden. 
Ein Prototyp war bereits an einigen Krokussen angebracht #int#

Nach dem gestrigen Massenansturm hat Bürgermeister Sepp Oberauer wohl kurzerhand entschlossen, zum Schutz der Krokusse diese außergewöhnliche Maßnahme zu ergreifen.
In Tirol hat man mit diesen Manschetten offensichtlich gute Erfahrungen gemacht.

Die Anschaffungskosten liegen bei rund 1 Euro pro Stück zzgl. Arbeitsaufwand.
Den Aufwand für das Anbringen der Manschetten will man wohl durch den Einsatz von Ehrenamtlichen und Freiwilligen verringern.

Der Nussdorfer Gemeinderat trifft sich heute im um 17 Uhr bei der Daffnerwaldalm und will dort gemeinsam die Manschetten anbringen.
http://www.nussdorf.de/sondersitzung_heuberg190401.pdf

Ich werde auf alle Fälle auch vor Ort sein  #drandenken#

Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: eli am Mo, 01. Apr 2019, 11:55
Komm gerade vom Heuberg zurück. Und ich hab dort eine interessante Entdeckung gemacht. Die Krokusse sollen mit sogenannten Vertrittschutzmanschetten versehen werden. 
Ein Prototyp war bereits an einigen Krokussen angebracht #int#

Die Anschaffungskosten liegen bei rund 1 Euro pro Stück zzgl. Arbeitsaufwand.
Den Aufwand für das Anbringen der Manschetten will man wohl durch den Einsatz von Ehrenamtlichen und Freiwilligen verringern.
Ich werde auf alle Fälle auch vor Ort sein  #drandenken#

Klasse - Idee, steff!  #guteidee#2  #umarmen#
Ich bin morgen vor Ort und werde dann authentisch und zeitnah von der Maßnahme berichten!  #spass#

Na hawedere

eli

PS: Natürlich beteilige ich mich auch finanziell an den Kosten mit einer veritablen Spende, eh klar!
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: Bergautist am Mo, 01. Apr 2019, 12:47
Prima Idee! Gibt's da auch ein Spendenkonto?
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: schneerose am Mo, 01. Apr 2019, 13:02
Prima Idee! Gibt's da auch ein Spendenkonto?

Logisch!
PM an mich, dann schick ich euch meine Kontonummer und ihr mir das Geld.  #hihi#
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: torres am Mo, 01. Apr 2019, 13:08
Ganz genau! Noch mehr Plastik an den Berg!
:-(

Man koennte die Wiesen auch einzaeunen - das wuerde auch die Erosion am Queer-Durch-Latsch-Hang aufhalten.
Kaum einer nutzt den eigentlichen Wanderweg, alle latschen die Wiese hoch und machen Runde um die Schlammteile,
so dass es dort immer schlimmer wird.
Und die anderen legen sich in die Blumen.

Zaun und Verbot!

Torres
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: sundance am Mo, 01. Apr 2019, 13:29
 #hihi#
Erstaunlich, apr i glaub das mit Tirol ned. Der alternative Schnee (oder wie heißt Kunstschnee auf ökonomisch?) hat doch jegliche Natur samt Krokussen zubetoniert.
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: torres am Mo, 01. Apr 2019, 13:45
bzw April April
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: mh am Mo, 01. Apr 2019, 13:53
Danke, Steff, für den interessanten Beitrag. Nie war er so wertvoll wie am heutigen Tag!  #hihi#
Bevor auch ich mein Sparschweindl öffne, möchte ich zuerst wissen:


Ansonsten: coole Sache....
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: efs am Mo, 01. Apr 2019, 20:44
 #lacher#  Respekt, Steff! Danke für die coole gelungene ErsteAprilAbendaufheiterung.
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: torres am Mo, 01. Apr 2019, 20:51
Von mir auch *Daumen hoch*
hat echt reingehauen wie Plastikbombe :-)
*augenroll*

p.s. irgendwie hab ich hier keine Smilies...
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: eli am Di, 02. Apr 2019, 19:34
 Servus steff ,servus beinand!

Wie gestern aus aktuellem Anlass versprochen, habe ich heute die Heubergalmen besucht, um die spontane Aktion des Nussdorfer Gemeinderats zu inspizieren. Was soll ich sagen! #frost# Ausgegangen wie das Hornberger Schießen! Keine einzige Vertrittschutzmanschette wurde verlegt.  #peinlich#
Dazu  Bilder als Beweismittel:

Bild a : Für die, die diese Blümchen nicht kennen, das sind croci albiflori! Jawoll!

Bild b : Daffnerwaldalmen fast menschenleer, die Besucher sind storniert!

Bild c: Offensichtlich haben die Gemeinderäte aus lauter Frust den Winterweg verrammelt.

Dagegen hilft nur ein klassisches Zitat von J.W.v.G.  #kopfhoch#  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  

Bilder d: "Steigst du nicht auf die Berge, so siehst du auch nicht in die Ferne".

Und hier oben ist mir dann die geniale Idee gekommen, wie wir das Anliegen von steff: Rettet dir Krokusse vom Heuberg doch noch verwirklichen können.

Natürlich erst in der nächsten Abteilung. Bis dahin hawedere

eli
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: Martl am Mi, 03. Apr 2019, 07:35
Guten Morgen,

war gestern ebenfalls oben, aber erst gegen 19 Uhr mit dem Bike.
Da war bei den Krokussen schon Feierabend (geschlossen),
aber ich kann auch bestätigen, daß die Manschetten fehlten  ;)


Gruß
Martl
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: eli am Mi, 03. Apr 2019, 17:52
Danke Martl

für die Bestätigung. Nun denn, wenn von offizieller Seite nichts für den Schutz der Krokusse getan wird, müssen wir kreativ zur Selbsthilfe greifen. Habe da zwei Vorschläge:  #guteidee#

1. In vielen Beiträgen darauf hinweisen, dass der crocus albiflorus ein naher Verwandter des crocus sativus ist!!! Und aus dessen Griffeln wird im Herbst das Safrangewürz gewonnen, das wertvoller als Gold gehandelt wird. Das bedeutet, dass ein Besuch erst im Herbst auf den Heubergwiesen lohnend ist!!  #secret#

2. An allen Zugängen zu den Krokuswiesen diese Schilder iih überdimensional aufstellen, da traut sich dann kein Wanderer mehr rein.  #verdaechtig#    #hund1#    #genauso#

Übrigens, oben am Kreuz ( Bild e ) habe ich ein nettes Gespräch mit Sandra gehabt, gerade erst kennen gelernt.  :) Sie hat mir von der Wasserwand oben zugewunken. ( Bild f )  #bisbald#
Bild g : Einfach nur grauslig, keiner nimmt den Winterweg.  #schaem#

Bild ha : roBergler mit guten Augen kennen nicht nur das Feichteck, sondern erkennen sogar den Reinhard, der genau gegenüber sich rum getrieben hat.  #welcome#

Nun denn, damit liegen meine Vorschläge auf dem Tisch und ich bald drunter, hat mich schon Nerven und ein paar 1543 gekostet.   #weissbier#  Hawedere

eli
Titel: Re.: Schutz der Krokusse auf dem Heuberg
Beitrag von: geroldh am So, 28. Apr 2019, 15:15
Vorbei ist vorbei... - jedenfalls die "Chance" in diesem Jahr...  #musik2#

...aber in 2020 muß mit diesem "Schutz" unbedingt rechtzeitig begonnen werden -

denn nicht nur die Regionalzeitung hatte um den Monatswechsel "zum (An)Marsch geblasen"
Frühlingsboten blühen am Heuberg (https://www.ovb-heimatzeitungen.de/rosenheim-land/2019/03/26/fruehlingsboten-bluehen-am-heuberg.ovb) (28. März 2019)
Der Heuberg steht in voller (Krokus-)Blüte (https://www.ovb-heimatzeitungen.de/rosenheim-region/2019/04/02/der-heuberg-steht-in-voller-krokus-bluete.ovb) (3. April 2019)

... auch im Internet gibt es nun einen neuen/weiteren(!)
Wander-Tipp: G'schichtn vom Samerberg - Zur Krokusblüte auf den Heuberg (https://www.rosenheim24.de/service/wander-tipps/chiemgauer-alpen/samerberg-wanderung-heuberg-besten-tipps-12226430.html) (26. April 2019)


#secret#  Dabei bietet doch auch gerade der bunte Herbst eine schöne Ruhe auf diesem "Grashügel":
Gipfeltreffen: Werner Schmidbauer trifft Michael Altinger (https://www.ardmediathek.de/br/player/Y3JpZDovL2JyLmRlL3ZpZGVvLzEyMTM1NGExLWQ2YzMtNDAwMS1hNjYzLThiODI4NjU2MGQ3MA/) (44 Min.; BR Fernsehen: 22.04.2019 - Online bis 17.04.2020)