roBerge.de

Forum => Highlights => Natur => Thema gestartet von: Reinhard am Di, 13. Mär 2018, 23:38

Titel: Bleamerl 2018
Beitrag von: Reinhard am Di, 13. Mär 2018, 23:38
Die ersten Märzenbecher zeigen, dass der Frühling naht.
Heute auf dem Samerberg (Standort: Steinkirchen).

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]

Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: schorsche am Do, 15. Mär 2018, 20:29
schee
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: Reinhard am Di, 01. Mai 2018, 23:56
Direkt neben der Pölcher Alm unterhalb vom Feichteck gibt es dieses schöne Feuchtwiesen-Biotop mit vielen Sumpfdotterblumen.
Jetzt wissen wir auch, warum es Feichteck heißt ...

Titel: Re: Bleamerl 2018 - Knabenkraut
Beitrag von: BG am Sa, 26. Mai 2018, 21:10
Auf dem Weg von Eschenlohe nach Farchant kommt man zurzeit an sehr vielen blühenden Knabenkräutern vorbei, und im Hintergrund kann man die Alp- & Zugspitze, sowie den Kramer erkennen.
Titel: Re: Bleamerl 2018 - weiße Orchidee
Beitrag von: BG am Sa, 02. Jun 2018, 17:36
Heute beim Abstieg vom Rosskopf (Spitzingsee) zum Grünsee entdeckt.
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: schneerose am So, 24. Jun 2018, 20:26
Servus,

hab zum ersten Mal weißen Almrausch gesehen. Wußte gar nicht, daß es weißen gibt.

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]

Die ersten Edelweiß

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]

noch recht mickrig

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]

verblühte Alpenküchenschellen?  :-\

 [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: maisalm am So, 24. Jun 2018, 20:37
Wunderschön  #fruehling2# - darf ich fragen wo?

Gruß maisalm
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: schneerose am So, 24. Jun 2018, 21:08
darf ich fragen wo?


Stubaier Alpen

Den Almrausch zwischen Obernberger See und Portjoch

Die Edelweiß am Blaser
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: geroldh am Mo, 02. Jul 2018, 20:20
#fruehling4+  Edle weiße Hochblätter einer bekannten Alpen-Blume -
aufgenommen Mitte Juni'18 irgendwo in den roBergen (ca. 1400 m).
Es darf davon ausgegangen werden, dass die Pflanze vor vielen Jahren "ausgesetzt" wurde... - trotzdem: nix #fruehling1#
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: eli am Mo, 02. Jul 2018, 22:17
Servus geroldh,

mein Bild, aufgenommen im September 2016 irgendwo in den Bergen auf 1400 m Höhe und damals schon in meinem Tourenbericht verewigt  ;D . Hat ja schon Nachwuchs bekommen.   #fruehling1#

Hawedere

eli
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: Reinhard am Di, 31. Jul 2018, 09:57
Diese Blume blüht momentan zuhauf am Hochriesgipfel. Weiß jemand wie sie heißt?
Mauerpfeffer?
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: eli am Di, 31. Jul 2018, 19:34
Vielleicht   #gruebel#

                Punktierter oder drüsiger Gilbweiderich , auch Goldfelberich?

eli
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: Reinhard am Di, 31. Jul 2018, 19:49
Punktierter Gilbweiderich, das könnte er sein.
#gruebel#

https://www.pflanzenfreunde.com/heilpflanzen/gilbweiderich.htm (https://www.pflanzenfreunde.com/heilpflanzen/gilbweiderich.htm)
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: geroldh am Di, 31. Jul 2018, 22:10
Zitat von: Reinhard
Diese Blume blüht momentan zuhauf am Hochriesgipfel. Weiß jemand wie sie heißt?
Mauerpfeffer?

Also mh bzw. Margit hätte es auf jeden Fall sofort gewußt: Gilbweiderich (Felberich) (http://www.steinundkraut.de/blume-Gilbweiderich-163.html)
Dort aber einsortiert bei "Wiesenblumen" mit "Vorkommen: Flachland / Standort: Feuchte Wiesen, lichte Wälder, Ufer; bis 2000m" - zumindest fällt der Hochriesgipfel noch unter die letzte Angabe... ;)

Aber den Mauerpfeffer (http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/002/00174-Scharfer-Mauerpfeffer/MZ00174-Scharfer-Mauerpfeffer.html) kennt sie (auch) noch nicht - der blüht immerhin auch gelb... #hihi#
... eben wie der "ähnliche" Gilbweiderich (http://www.natur-lexikon.com/Texte/MZ/002/00113-punktierter-Gilbweiderich/MZ00113-punktierter-Gilbweiderich.html) #fruehling4+
Titel: Re: Bleamerl 2018
Beitrag von: mh am Mi, 01. Aug 2018, 08:15
Zitat
Aber den Mauerpfeffer kennt sie (auch) noch nicht - der blüht immerhin auch gelb..

Kaum ist man mal ein paar Tage zwecks Auslüftung des Hirns in Südtirol, schon wird über einen gelästert!  #nawarte# #warnurspass#
Dafür habe ich auch was Schönes erlebt: bei einer kleinen, aber feinen Wanderung im Dürrenstein-Gebiet (Pragser Dolomiten) habe ich mich total über ein paar Edelweiß am Wegesrand gefreut. Da wusste ich noch nicht, dass der gesamte Gipfelbereich damit übersät ist. Über 300Hm nur Edelweiß! Manchmal gab es keinen richtigen Weg und man musste sich die beste Trasse durch die Blumenpracht regelrecht suchen, um ja kein Edelweißchen zu zertreten. Habe ich in dieser Menge noch nie gesehen. Unglaublich. #fruehling3#.
Titel: Herbst-Bleamerl 2018
Beitrag von: BG am So, 11. Nov 2018, 18:32
Zum Ausklang der Blumensaison 2018 noch ein paar "klassische" Herbst-Bleamerl...
Titel: Re.: Herbst-Bleamerl 2018
Beitrag von: Reinhard am Do, 22. Nov 2018, 09:35
Zum Ausklang der Blumensaison 2018 noch ein paar "klassische" Herbst-Bleamerl...

Hallo BG

es wurde wohl nichts mit dem Ausklang  ;)
Da habe ich doch gestern oberhalb der Ritzau-Alm tatsächlich noch ein einsames Schusternagerl entdeckt. Er heißt auch Frühlings-Enzian. Aber: Ist es ein Nachzügler oder hat ihn die warme Novembersonne herausgelockt?
Titel: Re.: Bleamerl 2018
Beitrag von: mh am Do, 22. Nov 2018, 15:37
An den sonnigen Südhängen von Ammergauern und Wetterstein gibt's auch noch "Nester" mit Schusternagerl. Und gar nicht mal so wenige.
Was ich dieses Jahr spannend fand: da trafen die Fransen-Enziane, die "ordnungsgemäß" im Herbst blühten, auf die Schusternagerl, die gerade eine Extra-Runde einlegten. Die beiden Arten begegnen sich vmtl. auch nicht so oft.... #nasowas#
Titel: Re.: Bleamerl 2018
Beitrag von: wim43 am So, 25. Nov 2018, 22:14
Zu spät oder zu früh?
Schlüsselbleamerl heute am Wegesrand zur Lechneralm.
  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re.: Bleamerl 2018
Beitrag von: Bergonkel am Sa, 15. Dez 2018, 08:48
Guata Morga,

das Bild vom Frauenschuh ist nicht von 2018, sondern von 2017, aber an der gleichen Stelle blühte diese schöne Orchidee auch heuer wieder: vom Parkplatz "Sillberghaus" den steilen Fahrweg hinauf, durch das Viehgatter und dann etwa nach 200m am Wegrand wachsen mehrere Frauenschuhorchideen.
Titel: Re.: Bleamerl 2018
Beitrag von: geroldh am So, 30. Dez 2018, 16:19
Dieses Jahr hat nur noch einen Tag... – also höchste Zeit für „Bleamerl 2018“.

Die zahlreichen Edelweiss auf ca. 4400m Höhe waren wie bei uns bereits lange verblüht und am vertrocknen... – doch während in den Alpen der „Herbst-Enzian“ (z.B. der Deutsche Enzian (http://www.steinundkraut.de/blume-Deutscher%20Enzian-19.html)) gedrungen und vorwiegend lila-gefärbt daher kommt, hat der im späten Jahr blühende „Himalaya-Enzian“ eine interessante blau-weiss-Färbung aufzuweisen (aufgenommen Mitte Nov. in der Khumbu-Region (Nepal) auf etwa 4000m).
 
Himalaya-Enzian_Nepal-Khumbu_Nov-2018.jpg


An etwas feuchteren Stellen, z.B. im sehr lichten Rhododendron-Wald, wächst recht bodennah eine behaarte Blattrosette, die wohl nicht nur im Herbst schön anzuschauen ist. Ob diese Pflanze im Frühjahr auch blüht? Irgendwann mal im Netz ein Foto mit Namen in der Bildunterschrift gesehen (und nicht mehr wiedergefunden), kenne ich von dieser Pflanze nicht mal ihren Namen... Wenn ggfs. jemand eine Idee hat – bitte gerne als Antwort auch in 2019.
 
Himalaya-xxx_Nepal-Khumbu_Nov-2018.JPG


Die weitere (blühende) Flora war auch im Himalaya um diese Jahreszeit etwas karg. In den tieferen und wärmeren Lagen wirkt natürlich das subtropische Klima (z.B. blühende Bananen), aber in Richtung Gebirge gaben in den Gärten der Lodgen (kultivierte) Tagetes die wesentlichen Farbtupfer. Für uns besonders interessant ist dort der Weihnachtsstern, der in den Bereichen der Zivilisation als großer Busch "blüht".
Doch die Natur steht in den Startlöchern: Die Blütenknospen der Rhododendren (mehr hohe Bäume denn als Busch) wirkten wie kurz vor dem Aufblühen (April) und etwas später, wenn es etwas feuchter wird, sind auch die Orchideen auf den bemoosten Baumästen soweit...