roBerge.de

Forum => Highlights => Montagsrätsel => Thema gestartet von: elsie am 18.03.2019, 10:06

Titel: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 18.03.2019, 10:06
Liebe RoberglerInnen,
nun darf ich auch mal wieder ein Montagsrätsel gestalten, nachdem ich endlich mal wieder bei einem erfolgreich war. Wie vielleicht einige wissen, hatte ich da als Autorin der "Pilgerziele Oberbayern" (Rother Bergverlag) auch einen kleinen Vorteil, war ich doch dafür eine Zeitlang mit den Kirchen und Kapellen in und vor den Alpen ganz gut beschäftigt.
Zusammen mit meinem Mann hab ich nach diesem Buch noch den Franziskusweg in Italien und letztes Jahr den Olavsweg in Norwegen beschrieben - und das hat mich auf den Gedanken gebracht, ob es nicht auch in unserem Gebiet solche Wege gibt, also Pilger- oder andere Weitwanderwege, die den Namen eines berühmten Patrons tragen.
Und tatsächlich, da gibt es einiges! Nicht nur bekannte Personen, sondern auch Tiere oder historische Begebenheiten lassen sich als Wege-Patrone finden.
Und daraus habe ich nun eine Aufgabe gebastelt:
Zu raten sind 8 Wege, die also nicht nach geographischen Gegebenheiten benannt sind (wie z.B. der Wilde-Kaiser-Steig), sondern nach (historischen) Gegebenheiten, Personen oder Tieren.
Dazu werde ich immer 2 Bilder einstellen, aus denen man den Wegverlauf und damit den Weg-Paten erraten kann. Nach erfolgreicher Lösung kommt dann das nächste Bilderpaar. Insgesamt haben wir nach dieser ersten Phase also 8 Personen, Gegebenheiten oder Tiere notiert.
Wenn diese gefunden sind, ist die Lösung nahe. Dann verrate ich die Lösungsbuchstaben und weitere Vorgehensweise. Und ich schätze, dann geht es um Schnelligkeit und Kombinationsgabe.
Da mir bei meinem gewonnenen Rätsel sehr sympathisch war, dass es ein gutes Miteinander gab, würde ich gern auch hierbei öffentliche Nachrichten und Lösungsvorschläge favorisieren. Gewonnen hat dann am Ende der/die schnellste Finder/in des Lösungswortes.
Alles klar? Dann kommt demnächst das erste Bilderpaar.
Liebe Grüße, elsie
#vielglueck#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 18.03.2019, 10:34
Ok, es geht los. Ich denke, eher unschwer ... ;-)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 18.03.2019, 14:51
Danke Elsie das dir diese Idee gekommen ist. Das es immer noch Möglichkeiten gibt !  #guteidee#2
Ich Tippe mal auf Europäischer Fernwanderweg 4 der in unserer Gegend weitgehend gleich mit dem Maximilian Steig verläuft. aber wo das Gipfelkreuz ist,da habe ich keine Idee. Der E4 veräuft ja über einige bekannt Berge bei uns aber da passt keiner.
Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 18.03.2019, 14:58
Danke, almrausch!
Nein, der E 4 ist es nicht, auch der Maximilianssteig verläuft meines Wissens nicht durch Punkt A.
Zu Foto B: Auf den Gipfel muss man auch nicht auf diesem Weg - der Ort im Tal ist gemeint...
LG, elsie
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Bergonkel am 18.03.2019, 16:03
Hallo elsie,

 #dankeschoen# für das Rätsel.

ist in Bild a Altötting zu sehen? Dann würde es entweder der Jakobsweg sein oder der der Europafernwanderweg E10. Ich nehme den Jakobsweg :)
Zu Bild b kann ich nix sagen.

Grüßle
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Wanderfreak am 18.03.2019, 17:19
... und ich nehme den St. Rupert-Pilgerweg,

meint der
Wanderfreak
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 18.03.2019, 17:28
 #gutgemacht#, Wanderfreak: Der Rupert-Weg war gemeint.
Und wer hat jetzt eigentlich den Ort hinterm/unterm Gipfelkreuz erkannt?
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 18.03.2019, 17:29
Bergonkel, AÖ ist richtig, und der Jakobsweg - der wäre ja jetzt da fast zu einfach gewesen... Aber wer weiß, vielleicht kommt er ja noch...  ;)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Wanderfreak am 18.03.2019, 17:38
Vielleicht hilft ein größeres Bild, um den Ort zu erkennen. Die Zahl 1188 auf der Gipfelbuchkassette hat mir nicht wirklich weitergeholfen.

https://www.bayerische-staatszeitung.de/uploads/RTEmagicC_Chiemsee-Sept.2012_042.jpg.jpg
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 18.03.2019, 18:02
Bild vom Ort hab ich keins mehr, aber die Aussicht von dem Gipfelkreuz-Gipfel (dessen Name auch den gesuchten Ort enthält!) auf einen Nachbarberg. Hilft dann vielleicht auch bei der Identifikation des Ortes.  #hihi#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 18.03.2019, 21:05
In der Gegend bin ich nicht so oft,  aber  das müsste die Kreuzspitze und Inzell sein. Der andere Berg der Inzeller Kienberg. Altötting bin ich zwar auch nur einmal gewesen, hatte es auch vom Gefühl vermutet, aber dem nicht ganz getraut.
Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: rennschnecke am 18.03.2019, 22:40
Hallo Almrausch,

ich gehe mal davon aus, dass das ein Volltreffer ist.   #guteidee#2,
bin gespannt, wie es weiter geht.

rennschnecke 
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: schneerose am 19.03.2019, 07:47
Vielleicht hilft ein größeres Bild, um den Ort zu erkennen. Die Zahl 1188 auf der Gipfelbuchkassette hat mir nicht wirklich weitergeholfen.

Wenn ich korrigieren darf: 1135  :)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Christian M. am 19.03.2019, 07:48
Servus Beinand!

Und einen Preis gibt es natürlich auch zu gewinnen. Diesmal das neue Buch vom Chef höchstpersönlich:

Familienwandern - Bayerische Alpen und Tirol (https://www.amazon.de/gp/product/3475548305/ref=as_li_tl?ie=UTF8&tag=robergede-21&camp=1638&creative=6742&linkCode=as2&creativeASIN=3475548305&linkId=46a2cde59df6c1b2c8cf517d71a98f18&fbclid=IwAR2gQwF7IlDCos1GbpDV5ArGfVBRa5ZfRBMq2hjB4RyabYS56HkhVFUG6EM)

Oiso auf geht's!  ;)

Viel Erfolg!

VG
Christian
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 08:44
Ja, almrausch, das war echt ein Volltreffer. Gut, dass es hier so viele Experten gibt. :-)

Dann starten wir mal in den nächsten Weg. Bilder anbei.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Bergonkel am 19.03.2019, 08:53
Moin,

Bild a ist Lenggries, Standort ist sehr wahrscheinlich der Geierstein und dann sollte es der Maximiliansweg sein.

Zu Bild b weiß ich noch nix.

Jetzt ist mir doch was zu Bild b eingefallen:
Ist das vielleicht das Brünnsteinhaus? Dann wäre der zugehörige Weg der Bankerl Steig.

Grüßle aus dem Hamsterrad
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 19.03.2019, 10:46
Das ist das Spitzsteinhaus, super Kuchen und sehr nett.
Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 13:06
 :) :) Super, Lenggries und Spitzsteinhaus waren ja offenbar zu einfach... :-)
Gesucht war der Maximiliansweg - der zweite Weg-Pate ist also gefunden.

Dann können wir ja auch gleich weitermachen, wenn ihr so schnell seid.

Das ist vermutlich ein bisserl anspruchsvoller ;-) : Welcher Weg verläuft zwischen Höhle und Kirche (und weit darüber hinaus)?

Viel Spaß beim Raten,
elsie
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: schneerose am 19.03.2019, 13:24
:) :) Super, Lenggries und Spitzsteinhaus waren ja offenbar zu einfach... :-)
Gesucht war der Maximiliansweg - der zweite Weg-Pate ist also gefunden.

Dann können wir ja auch gleich weitermachen, wenn ihr so schnell seid.

Mooooment, ich bin a bisserl langsamer.  ;)
Ich steh grad auf dem Schlauch. Was hat das Spitzsteinhaus mit dem Maximiliansweg zu tun?
Mußte natürlich googeln, aber der Weg scheint nicht über´s Spitzsteinhaus zu führen.
Oder gibt´s da einen anderen Zusammenhang, den ich grad nicht sehe?  #gruebel#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: rennschnecke am 19.03.2019, 13:36
Hallo,
dann versuche ich es auch einmal.
Die Kirche steht in Hopfgarten, die Höhle die Hundalm Eishöhle und der Wanderweg ist der Tiroler Adlerweg.

Viele Grüße

rennschnecke
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 13:44
Hallo liebe Schneerose,
ich bin da ja auch öfters und meinte mich an den Wegweiser zu erinnern, muss nachher mal im Fotoarchiv schauen. Hab mich dann auch auf die Angabe in wikipedia verlassen:
Das Spitzsteinhaus ist eine Alpenvereinshütte der Sektion Bergfreunde München des Deutschen Alpenvereins in 1.252 Meter Höhe auf der Südseite des Spitzsteins. Sie befindet sich in den Chiemgauer Alpen auf dem Gemeindegebiet von Erl im Tiroler Bezirk Kufstein nur wenige Meter von der Staatsgrenze zu Bayern entfernt. Das Schutzhaus ist ganzjährig geöffnet und bewirtschaftet. Die Umgebung ist bekannt für die meist lawinensicheren Verhältnisse. Das Spitzsteinhaus ist ein Stützpunkt auf größeren Touren durch die Chiemgauer Alpen, auf dem Weitwanderweg Königssee-Bodensee, dem Maximiliansweg und der Via Alpina und der Chiemgautour.

Hallo Rennschnecke, die beiden Angaben sind leider falsch, auch wenn du den Wegpaten, das stolze Wappentier, schon (zufällig) entdeckt hast. Ich lass trotzdem gern noch weiterrätseln, was auf den Fotos ist.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Bergonkel am 19.03.2019, 14:07
Hallo elsie,

meines Wissens führt der Maximiliansweg über die Hochries. Am Spitzsteinhaus wird wahrscheinlich ein Wegweiser stehen, der zum Maxi-Weg hinführt. Auf der Homepage zum Spitzsteinhaus ist auch nichts zu lesen.

Quelle: https://www.wanderkompass.de/Maximiliansweg/Maximiliansweg-Etappe-17.html

Grüßle
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: schneerose am 19.03.2019, 14:16
Die Kirche ist St. Johann in Tirol, der Startpunkt vom Adlerweg.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 14:40
Danke, Bergonkel, das kann natürlich sein. Und wikipedia hat ja auch gern mal Unrecht... Dann SORRY!

Nein, Schneerose, das ist zwar echt sehr ähnlich (Foto anbei), aber leider ist das Bild nicht der Startpunkt. Da wäre der Wegabstand zu B auch zu klein gewesen... :)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 19.03.2019, 17:27
Also die Kirche steht in Innsbruck "basilika Wilten", ich war aus privaten Gründen, jetzt mal öfters in Innsbruck (auch schön als Ro-Bergler und gar nicht so weit zu fahren). Dann wird der Adlerweg schon stimmen mit der Hundalm Eishöhle, ich kann mich zwar nicht mehr so genau erinnern, wie der Eingang ausgesehen hat (war da nicht eine Hütte bei der man warme Sachen zum Anziehen bekommen hat ?)

Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 17:34
Wilten ist richtig, und in Innsbruck wechselt der Adlerweg ja auch die Seite von der Nordkette zum Patscherkofel :-)

Aber bei der Höhle ist es noch bissl kniffliger, die ist eher weniger bekannt...
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 19.03.2019, 17:47
Könnte es im Kaiser die Diebsöfen Höhle bei St. Johann sein  #gruebel# ? Das wäre die Etappe Von Sankt Johann zur Gaudemushütte des Adlerwegs.
#spass# das Rätsel !  #danke3#
Almrausch
 
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 17:58
 #glueckwunsch#

super!!

Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 19.03.2019, 18:25
wow, ihr seid echt schnell - oder ist es zu einfach??

Wir haben also schon drei Wegepaten, zwei menschlich, einer tierisch ;-)

Ich stelle mal die nächsten Bilder ein, die vermutlich auch nicht allzu schwer sind. Der Weg ist allerdings (glaub ich) noch nicht soooo bekannt - aber sehr schön!

Das sind allerdings die letzten Bilder für heute; aller guten Dinge sind bekanntlich drei!

Schönen Abend euch allen!  #mountain#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 19.03.2019, 19:44
Das ist recht einfach (schreibe dir eine PN), warte aber mal um den anderen den Vortritt zu lassen.  #isagnix# #fruehling1#
 #havefun#
Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Wanderfreak am 19.03.2019, 19:49
Danke Almrausch für den Vortritt!  #umarmen#

Das obere Bild dürfte den Königsee zeigen und das untere Bild Maria Alm. Das klingt sehr nach Almer Wallfahrt, auch Bartlmä-Wallfahrt genannt.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: rennschnecke am 19.03.2019, 21:14
Dann versuch eich auch noch mal mein Glück:

Der Salzalpensteig vom Chiemsee (Bild Kirche in Prien am Chiemsee) zum Königsee (2. Bild)

rennschnecke
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 10:09
Rennschnecke hat vollumfänglich Recht  #guteidee#2 - es war der Salzalpensteig, ein richtig interessanter recht neu initiierter Weg; daher dann aber auch das einzige ein bisschen nach Geographie klingende Kuckuckskind bei meinen Wegpaten...
 ;)

Heute geht s wieder mit einem richtigen historischen Paten los.
Der Standort A ist vermutlich eher schwierig und schaut heute auch nimmer ganz so aus (das vordere Haus ist schon nicht mehr existent). B ist doch ein ganzes Stück davon entfernt - Zeichen dafür, dass man diesen Weg auch meist per Fahrrad genießt.  :)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Bergonkel am 20.03.2019, 10:23
Moin,

Bild b scheint Kloster Reutberg zu sein.
Da gibt es einen wunderschönen Jakobs-Radl-. und Wanderweg nach Bad Tölz und Dietramszell.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Zeitlassen am 20.03.2019, 10:47
Bild (5) A sieht aus wie die Kiesgrube bei Arzbach, zwischen Lengries und Tölz.
Schönes Rätsel übrigens.  #danke1#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 10:51
Da muss ich gleich bei beiden leider melden, dass ihr euch gedanklich im falschen Eck unserer schönen Region aufhaltet...

 8)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Wanderfreak am 20.03.2019, 12:47
Das untere Bild dürfte eine der bedeutendsten Klosterkirchen Bayerns sein. Vor 1763 stand an dieser Stelle noch eine romanische Basilika.

Als Fernwanderweg fällt mir dazu nur der Jakobsweg ein.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 12:49
Hallo Wanderfreak,
mit deinen Andeutungen hast du vermutlich Recht, aber es gibt da auch noch einen anderen Fern-wander/radel-weg ....  ;)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Wanderfreak am 20.03.2019, 12:54
Die Andeutungen ließen sich in der Wikipedia nachlesen.

Im übrigen fiele mir nur noch der nach einem Fluss benannte Fernradwanderweg ein. Dieses Gewässer eilt am Fuße der Klosterkirche der nächsten Klosterkirche entgegen.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Bergonkel am 20.03.2019, 13:02
Hmmm. Ist das vielleicht Kloster Andechs?
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 13:17
Lieber Wanderfreak, da hast du Recht mit dem Fluss von Kloster zu Kloster. Aber auch ein berühmter Mann war da zugange, nach dem ein Weg benannt wurde - und der auch an der Stelle A vorbei gekommen ist...  #hihi#

@Bergonkel: Das wäre Kloster Andechs  ;)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Bergonkel am 20.03.2019, 14:33
Ist der König-Ludwig-Weg gesucht?
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 15:34
Lieber Bergonkel,
dann wäre Andechs ja durchaus möglich gewesen.
Mein gesuchter Weg liegt aber nicht so weit westlich, auch die Tipps mit Arzbach und Reutberg waren schon weitab vom Schuss...
Also schön weiter
 #gruebel# #gruebel# #gruebel#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: geroldh am 20.03.2019, 19:25
Zitat von: elsie
...
Heute geht's wieder mit einem richtigen historischen Paten los.
Der Standort A ist vermutlich eher schwierig und schaut heute auch nimmer ganz so aus (das vordere Haus ist schon nicht mehr existent).
B ist doch ein ganzes Stück davon entfernt - Zeichen dafür, dass man diesen Weg auch meist per Fahrrad genießt.  :)


Servus zusammen,
Bild (5) B  ist Rott am Inn (Rokokokirche) - Blick vmtl. vom Inn-Radweg (530 km lang vom Engadin nach Passau).  #biken2#
Aber hier lt. Homepage: "Liegt Rott auch direkt am Jakobsweg, der von Böhmen über Altötting nach Tirol zum fernen Spanien führt."  #biken#  #sonne6#

PS:
Bergonkel, AÖ ist richtig, und der Jakobsweg - der wäre ja jetzt da fast zu einfach gewesen... Aber wer weiß, vielleicht kommt er ja noch...  ;) 
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 20:14
Ja, lieber geroldh, der Jakobsweg kommt ja vielleicht wirklich noch....

Heute ist er´s nicht - meine Angabe, dass der Weg-Pate da mal vorbeigekommen ist, wäre dann ja auch bissl seltsam  #hihi# #hihi# #hihi#

Sorry, da müsst ihr weiterraten.

Und gibt es eigentlich Kenner von Bild A?

Ganz nebenbei: B ist jetzt auch ganz offiziell erraten. Wenn es nach der Homepage des gesuchten Weges geht, befinden wir uns bei Bild B, wo man Rott da so schön liegen sieht, in Etappe 10, bei A in Etappe 13.
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 20.03.2019, 21:28
Jetzt wirds aber schwierig ! Mozart Radweg ? Aber wo dieser Kieshügel liegt ?
Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 20.03.2019, 22:11
wow, almrausch, genau: der Mozart-Radweg war gesucht.  #gutgemacht#

Ich denk, den "Kieshügel" kann vielleicht dann doch noch wer lokalisieren, der schon mal auf den Spuren vom Wolferl geradelt ist... drum verrat ichs mal no ned, wo genau er liegt.

Gute Nacht allerseits - morgen gehts weiter!

 :)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 21.03.2019, 08:30
Guten Morgen, liebe MontagsrätslerInnen,
heute wird es wieder einfacher, davon bin ich überzeugt.

Die Kiesgrube enthülle ich heute Abend, wenn sich bis dahin kein Profi aus euren Reihen gefunden hat  #hihi# ;)

So, aber jetzt schaut mal:
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: eli am 21.03.2019, 09:14
Servus elsie,

wird langsam Zeit, dass ich mich hier bei deinem schönen Montagsrätsel beteilige, aber ich war einige Tage "verreist" und bin gerade eben erst zurück gekommen. Vielen Dank für dein attraktives MR  384.  #danke1#
 Dein heutiges zweites  Bild kenne ich natürlich besonders gut  ;) , es ist Burg Mariastein ( Bez. Kufstein, Tirol ) mit alter Wallfahrtsstätte.
Da bekommst du aber gleich von mir auch eine kleine Hausaufgabe. In welchen Bergen war ich denn unterwegs?

Hawedere

eli
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: almrausch am 21.03.2019, 10:51
Das erste Bild ist ganz in der Nähe von meinen Wohnort aufgenommen worden, nähmlich in Weihenlinden.
Sind wir nun auf dem Jakobsweg unterwegs ? Etappen Kufstein - Wörgl/Glatzham und Jakobsweg Etappe 16 - Von Tuntenhausen zu den Bergen im Mangfalltal

Almrausch
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Wanderfreak am 21.03.2019, 10:54
Sind wir diesmal auf dem Südostbayerischen Jakobsweg?
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Zeitlassen am 21.03.2019, 12:30
In welchen Bergen war ich denn unterwegs?
eli
Servus eli,
Südtirol: Überetsch oder Eisacktal?
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 21.03.2019, 13:57
Weihenlinden, Mariastein und der Jakobsweg (endlich!!!) - alles richtig!

Da muss ich gleich nachlegen und den nächsten Wegpaten raten lassen:  ;)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 21.03.2019, 14:01

Da bekommst du aber gleich von mir auch eine kleine Hausaufgabe. In welchen Bergen war ich denn unterwegs?

eli

Hallo eli - mei, die Via Romea ist lang....
Schaut nach Weinanbaugebiet aus, das kann aber trotzdem vom schönen Frankenland bis runter in Latium alles sein. Oder hat Zeitlassen schon Recht?
Gib halt noch an anderen Tipp! ;)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: schneerose am 21.03.2019, 14:09
Bild a schaut nach Burghausen aus
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 21.03.2019, 14:35
 #gruebel# könnte der Benediktweg gesucht sein ?

RADI
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 21.03.2019, 14:41
hm, und was wäre dann bild b??
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: eli am 21.03.2019, 15:17
Südtirol: Überetsch oder Eisacktal?

 Traminer, auch kein schlechtes Tröpfchen, Zeitlassen!   Diesmal aber waren andere Berge mein Ziel.  #prost#

Hallo eli - mei, die Via Romea ist lang....
Schaut nach Weinanbaugebiet aus, das kann aber trotzdem vom schönen Frankenland bis runter in Latium alles sein. Oder hat Zeitlassen schon Recht?
Gib halt noch an anderen Tipp! ;)

eli an elsie: So ist es, 2200 km lang! [url]https://www.viaromea.de/pilgerweg/[/url]

Mit sicherem Gespür hast du mich in den Weinbergen des Fränkischen Weinlandes erwischt!   :)  #prost# #prost#

Na hawedere, eli

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  ,





Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: eli am 21.03.2019, 15:24
Servus elsie,

denke mal, das Bild b zeigt das Kloster Gars am Inn, auch am Benediktweg.

eli
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 21.03.2019, 18:19
Ihr seids echt gut, Leute! Gars und Burghausen am Benediktweg - damit wäre der nächste Wegpate, unser bayrischer papa emeritus, auch gefunden.

Vielleicht geht noch einer, der letzte Weg der "Vorrunde"?

Hätte den Vorteil, dass ich morgen schon den Rest des Rätsels erklären könnte - am Wochenende bin ich nämlich unterwegs  #winterlang#, und zwar ohne Chance auf Internet (aber nicht in Franken  #hihi# #hihi# #hihi#).

Also - geht da heut oder morgen früh noch der letzte Pate her?
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 21.03.2019, 19:47
 #desnemma#  8a   müßte Raitenhaslach (bei Burghausen) sein  #guteidee#2
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 21.03.2019, 19:50
 #kombiniere# 8b St. Laurentius in Tittmoning  #secret# #genauso#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 21.03.2019, 20:01

Trotz Fehlen der  #wiki#  Daten bleiben drei Wege übrig:

    Tauernradweg
   
    Salzhandelsweg
 
    Benediktweg

den Bene-Weg hamma schon, bleibt noch Tauern- oder Salzhandels-Weg
nehm ich mal den Tauern #gruebel# #vielglueck# #binweg#
RADI
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 21.03.2019, 21:36
Die Fotos waren richtig, aber du hast auf den falschen weg getippt, lieber radi  #hihi#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 21.03.2019, 23:22
 #passtscho#
dann nehmen wir halt den Salzhandelsweg ... #guteidee#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 22.03.2019, 09:31
Radi, bist du gaaaaanz sicher? ;) #hihi#

Klar, natürlich ... der komplettiert unsere 8 Wegepaten.  :)

Dann bleibt mir zum ersten Teil des Rätsels nur noch, nun doch aufzulösen, wo sich der "Kieshügel" befindet.

Also, man radelt an ihm vorbei, wenn man von Waidring nach Erpfendorf auf dem Mozart-Radweg unterwegs ist. #secret#

Damit sollte nun alles klar sein...


Doch jetzt zum Teil 2 meines Montagsrätsels:

Die fünf gerade in der Vorrunde gewonnenen (leider nur männlichen) historischen Personen-Wegpaten zeigen uns mit ihren Lösungsbuchstaben den richtigen weiteren Weg – im wahrsten Sinne des Wortes:

Dabei ist der erste Buchstabe des Paten des längsten Weges zu notieren,
der viertletzte des längsten Namens,
der drittletzte des historisch jüngsten Patens,
der zweite des Patens, der auch einem Landstrich des Roberge-Gebietes den Namen gegeben hat, und
der drittletzte des einzigen Nachnamens, den ihr gefunden habt.

Wer diese Buchstaben nun richtig geschüttelt hat, kommt wieder auf den Namen eines historischen Weges, der zwar ned bsonders bayrisch klingt, aber eine alte Streckenführung quer durchs Alpenvorland darstellt.

Dieser gefundene Weg nun trifft sich nur einmal recht kurz mit einem der anderen drei in der Vorrunde gefundenen Wege.

Wo ist das? Dieser Ort muss nun nur noch mit einem der beiden anderen noch übrigen Paten kombiniert und dann muss noch etwas geknobelt werden.
 #gruebel#

Und jetzt gehts um die Lösung:
Ich suche nach einer Persönlichkeit, die einem noch recht jungen Weg in diesem Ort ihren Namen gegeben hat. (Nebenbei: Ich kannte diesen letzten Paten – im Gegensatz zu allen anderen des Rätsels – bisher auch nicht, hab aber die Berichte so interessant gefunden, dass ich da demnächst hinfahren werde.)

Der/die erste, der/die diesen letzten Namenspaten hier richtig postet, ist der/die Sieger/in meines Montagsrätsels.

Zwischenfragen sind natürlich auch gestattet... #hihi# 

Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 23.03.2019, 21:34
 #wochenend#
irgendwie komme ich nicht weiter , hänge kurz vor/nach der Saalach in Ainring /Liefering fest

mit der Bitte um Tipps  #dankeschoen#

RADI
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 24.03.2019, 23:04
Hallo RADI,
bin grad erst wieder heim gekommen.
Gemeinde Ainring ist schon mal super, da ist der "Treff- bzw. Schnittpunkt" der beiden Wege (einer aus der Vorrunde und der neu gefundene). #gutgemacht#
Jetzt muss vermutlich google ran und den gesuchten Weg(paten) finden. Dabei wird Ainring mit einem der beiden noch nicht in Runde 2 gebrauchten Paten kombiniert!
 #secret#Der Wegpate ist übrigens ein Flugpionier.
Viel Erfolg! :)
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 26.03.2019, 08:33
Guten Morgen, liebe Rätsler,

hier tut sich ja nix mehr - womit kann ich euch denn noch helfen?
Vermutlich seid ihr kurz vor der Lösung, aber die letzten Meter sind ja oft die anstrengendsten  ;)

Wer danach sucht, dass vor nicht mal 10 Jahren in Ainring ein Flugpionier als Pate für einen neuen Weg hergenommen wurde, liegt aber schon mal total richtig.

Um den Namen dieses Menschen geht es.

Ich warte also auf die Lösung...

bis dann,
elsie
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 27.03.2019, 20:34
 #hallo#

beruflich wie privat in Zeitnot  #mitleid# muß ich sehen, daß das MoRä immer noch nicht gelöst ist  #verdaechtig#
Anfangs konnte ich als Abend-von-der-Awad-Heimkehrer die Geschwindigkeit der Rätsel-Lösungen nur bestaunen...
handelte es sich sich das ein oder andere Mal doch um "Heimspiele"...
immerhin fand unsere Hochzeitsfeier in Raitenhaslach stand
aber wenn "koana wui", dann löse ich das Rätsel eben jetzt auf:

http://www.bayerische-flugzeug-historiker-ev.de/bayflughist/archive/bfh_2010_ainring_kloeckner.html (http://www.bayerische-flugzeug-historiker-ev.de/bayflughist/archive/bfh_2010_ainring_kloeckner.html)

nicht Eddie the eagle, sondern Erich der Adler

 #gruebel# #guteidee# #noproblem#

RADI

Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 28.03.2019, 08:37
Lieber RADI,
ja, ich war auch überrascht, dass da nix mehr kam.
Ob´s zu tricky war am Schluss??
Aber mehr verraten konnte ich fast nimmer.

Super, dass du den Erich Klöckner alias Erich den Adler aufgestöbert hast.

Einen ebenfalls lesenswerten Link füge ich dazu auch noch bei:
http://www.imschatten.org/58.html

Danke allen fürs Miträtseln, liebe Grüße und bis ein andermal,
elsie
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: eli am 28.03.2019, 18:24
 #musik3#  RADI   #musik3#   RADI    #musik3#   RADI   #musik3#   RADI  #musik3#   RADI    #musik3#
 
Herzlichen  #glueckwunsch# lieber RADI, du hast  elsies  Patensuche höchst erfolgreich abgeschlossen und beim Montagsrätsel 384 zu Recht den tollen Buchpreis gewonnen, den unser Chef Reinhard Rolle höchst persönlich ausgelobt hat:

          "Familienwandern - Bayerische Alpen und Tirol", erschienen im Rosenheimer Verlag.

Und obendrein hast du natürlich auch das Recht erworben, uns wieder etliche "Eintrittskarten" wie beim MR 366  für ein neues Rätsel aus deiner Feder  zu präsentieren. Näheres dann in einer PN.

Mein ganz herzlicher Dank gilt aber insbesondere elsie, die uns ein raffiniert ausgedachtes Montagsrätsel spendiert hat, was heutzutage nicht unbedingt selbstverständlich ist.   #danke1#

Dein Buch "Pilgerziele Oberbayern", Rother Kulturwandern,  steht bei mir ganz vorne im Regal - und wird auch gelesen!!  #spass#  Vielleicht sind jetzt auch andere Mitspieler bei deiner Patensuche auf den Geschmack gekommen: Wandern in unserer schönen Berglandschaft und Ruhe finden. 

Herzlichen Dank auch allen, die sich aktiv beteiligt haben.  #dankeschoen# Sollte übrigens jemand unter euch ein eigenes Rätsel aus dem Ärmel schütteln können, nur her damit!!  #int#

Hawedere

Christian M. und eli
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: elsie am 29.03.2019, 08:52
 #dankeschoen# für die Komplimente für Rätsel und Buch  :)  #gerngesch#

hat Spaß gemacht  #hihi#

und bis zum nächsten Mal

 #bisbald#
Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: Reinhard am 31.03.2019, 23:03
 #gratulation#

Auch von "offizieller Stelle" Glückwünsche an RADI!
Bitte teile mir an die Adresse info@roberge.de mit, wohin wir das Buch senden dürfen. Falls Du eine kleine Signatur wünschst, werde ich diese gerne anbringen.

Heute haben wir auch diesen neuen Familienwanderführer in die roBerge-Bibliothek aufgenommen:
Familienwandern - Bayerische Alpen und Tirol (https://www.roberge.de/buch.php?id=519)

Allen, die diesen Wanderführer schon besitzen (oder noch besitzen werden), wünschen wir viel Spaß damit! Wie schon an anderer Stelle angesprochen, gibt es zu jeder dieser recht leichten Touren eine etwas schwerere Zusatzvariante, z.B. einen Gipfelaufstieg oder Ausweitung zu einer Runde. Oben genannter Link enthält auch das komplette Inhaltsverzeichnis.

 #havefun#



Titel: Re.: Montagsrätsel 384
Beitrag von: RADI am 06.04.2019, 22:03
  #hallo#

gestern ist das Büchlein angekommen
#danke3# Reinhard

RADI