roBerge.de

Forum => Dies und das => Buch / Media => Thema gestartet von: MANAL am 28.02.2019, 18:05

Titel: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: MANAL am 28.02.2019, 18:05
Am 21.02.19 ist im Spitzingseegebiet in der Nähe der Unteren Firstalm ein Gleitschneelawine bis kurz vor das Skigebiet abgegangen. Es ist niemand was passiert, aber der Abgang wurde fast komplett gefilmt. Sehr beeindruckende Bilder:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=107&v=zGPAByXkhoY

Artikel mit genaueren Details zu dem Vorfall:
https://www.merkur.de/lokales/region-miesbach/schliersee-ort29415/spitzingsee-bayern-spektakulaeres-video-aufgetaucht-lawinenabgang-im-skigebiet-11810877.html

Titel: Re.: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: Bergautist am 28.02.2019, 18:31
Nur mal so zur Info für unsere videografierenden Kids: Man kann mit Smartfonen nicht nur Hochkantvideos drehen. Dazu müsste man aber zusätzlich das Smartfon drehen, falls die Handgelenke das noch zulassen!
Titel: Re.: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: Bergonkel am 01.03.2019, 08:02
Moin zusammen,

man beachte auch die beiden Vollpfosten am rechten Bildrand.
Eine Lawine kann auch plötzlich beschleunigen, wenn von oben eine größere Masse nachrutscht...

Nur mal so zur Info für unsere videografierenden Kids: Man kann mit Smartfonen nicht nur Hochkantvideos drehen. Dazu müsste man aber zusätzlich das Smartfon drehen, falls die Handgelenke das noch zulassen!

"Äääääacht jetzt. Man mit dem Handy auch quer Videos machen? Gleich mal Whatsapp-Gruppe gründen" :)

Mei Bergautist, des vastähst net. Des Handy is direkt ogwachsen. Da Dama is no frei beweglich zum Tippn. Wia wuist da no des Handy drahn? Nacha konnst ja nimma Tippn. :)

Grüßle aus dem Hamsterrad
Titel: Re.: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: Wanderfreak am 01.03.2019, 11:17
man beachte auch die beiden Vollpfosten am rechten Bildrand.
Eine Lawine kann auch plötzlich beschleunigen, wenn von oben eine größere Masse nachrutscht...

Die beiden gehörten zu einer Hundeführergruppe der Polizei, die mit ihren Hunden dort eine Lawinenübung machten. Am Anfang des Films sieht man, dass sie den Gegenhang hinaufliefen und schließlich stehenblieben, als sie sich sicher fühlten. Die Lawine wurde im übrigen durch einen bis zu vier Meter hohen Schutzwall gestoppt, den der Liftbetreiber in weiser Voraussicht mit der Pistenraupe geschaffen hatte (nachzulesen in dem von "MANAL" verlinkten Merkur-Artikel).
Titel: Re.: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: Bergonkel am 01.03.2019, 11:25
man beachte auch die beiden Vollpfosten am rechten Bildrand.
Eine Lawine kann auch plötzlich beschleunigen, wenn von oben eine größere Masse nachrutscht...

Die beiden gehörten zu einer Hundeführergruppe der Polizei, die mit ihren Hunden dort eine Lawinenübung machten. Am Anfang des Films sieht man, dass sie den Gegenhang hinaufliefen und schließlich stehenblieben, als sie sich sicher fühlten. Die Lawine wurde im übrigen durch einen bis zu vier Meter hohen Schutzwall gestoppt, den der Liftbetreiber in weiser Voraussicht mit der Pistenraupe geschaffen hatte (nachzulesen in dem von "MANAL" verlinkten Merkur-Artikel).

Wo ist da ein Wall? Auf dem Video sehe ich keinen.
Titel: Re.: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: Wanderfreak am 01.03.2019, 12:14
Ich denke schon, dass man im Video den Schutzwall erkennen kann. In den nachfolgenden Bildern habe ich versucht, die Umrisse so nachzuzeichnen, wie ich ihn zu erkennen glaube.

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]

  [ Es ist nicht erlaubt, Dateianhänge anzusehen. ]  
Titel: Re.: Video Lawinenabgang am Spitzingsee am 21.02.19
Beitrag von: Bergonkel am 01.03.2019, 12:22
Hmmmm. Ich habe das für Buckel im Gelände gehalten.
Trotzdem hätte die beiden dort verschwinden sollen. Es muss ja nicht sein, dass sie ihre Kollegen in Gefahr bringen, wenn es denn Polizisten bei einer LVS-Übung waren.

Ich denke schon, dass man im Video den Schutzwall erkennen kann. In den nachfolgenden Bildern habe ich versucht, die Umrisse so nachzuzeichnen, wie ich ihn zu erkennen glaube.