roBerge.de

Forum => Dies und das => Sonstiges => Thema gestartet von: Indy am 17.09.2004, 08:44

Titel: Hinteres Sonnwendjoch in den Brandenburger Alpen?
Beitrag von: Indy am 17.09.2004, 08:44
Ich bin mit der Zuordnung des Hinteren Sonnwendjochs zur Gebirgsgruppe der Brandenberger Alpen nicht ganz einverstanden.
Meines Wissens ist die genaue Definition des Gebiets der Brandenberger Alpen folgende:
Ampelsbach -- Filzmoosbach -- Gufferthütte (Ludwig-Aschenbrenner-Hütte) -- Sattelbach -- Baierache -- Erzherzog-Johann-Klause -- Brandenberger Ache bis Kaiserhaus -- Ellbach -- Glemmbach -- Klausbach -- Inn von Kiefersfelden bis Jenbach -- Käsbach -- Achensee -- Achenbach bis Einmündung Ampelsbach
Da der Begriff "Brandenberger Alpen" jedoch nicht sehr gebräuchlich ist, wird das gesamte Gebiet oft als Rofangebirge bezeichnet, obwohl es sich dabei streng genommen nur um den westlichen Teil der Brandenberger Alpen bis zur Brandenberger Ache handelt.
Laut dieser Definition ist also das Hintere Sonnwendjoch - im Gegensatz zum Vorderen Sonnwendjoch, das ja im "echten" Rofan liegt - nicht den Brandenberger Alpen sondern den Bayerischen Voralpen zuzuordnen.
Titel: Re: Hinteres Sonnwendjoch in den Brandenburger Alpen?
Beitrag von: Klaus D. am 17.09.2004, 10:07
Laut dieser Definition ist also das Hintere Sonnwendjoch - im Gegensatz zum Vorderen Sonnwendjoch, das ja im "echten" Rofan liegt - nicht den Brandenberger Alpen sondern den Bayerischen Voralpen zuzuordnen.

So ist es. Auch Veitsberg und Thalerjoch gehören noch dazu und sind damit die am südlichsten gelegenen Gipfel der Bayrischen Voralpen.
Titel: Re: Hinteres Sonnwendjoch in den Brandenburger Alpen?
Beitrag von: Reinhard am 17.09.2004, 18:00
Ihr habt natürlich recht. Der Eintrag war falsch zugeordnet und wurde von uns berichtigt.
Danke für den Hinweis!