roBerge.de

Forum => Touren => Flachlandradeln => Thema gestartet von: sachranger am 17.06.2011, 06:58

Titel: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: sachranger am 17.06.2011, 06:58
servus,

kennt jemand das kleine sträßchen von steinberg östlich des achensees ins brandenberger tal (richtung osten)? ist die straße asphaltiert? oder so gut vom belag her, dass man mit dem rennrad drüber kann? müssten so ca. 8 km sein.

danke.
sachranger
Titel: Re: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: Tom am 17.06.2011, 07:09
 
Servus Ralf,

wenn du das Sträßchen entlang der Steinberger Ache meinst ... das ist von Steinberg zumindest bis Hinterberg asphaltiert (ca. die Hälfte der Strecke) ... danach wird es teilweise sehr holprig (Forstweg mit Steinen und Wurzeln) ... denke nicht, dass das mit dem Rennrad geht.

Teilstrecke von »Rund um den Guffert (http://www.roberge.de/yabb/index.php?topic=3136.0)« ... mit dem MTB sehr reizvoller Abschnitt.


Gruß. Tom.

Titel: Re: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: Reinhard am 17.06.2011, 07:10
Servus Ralf

Bin mal vor Jahren die Guffert-Runde gefahren. falls wir die selbe Strecke meinen: Sie ist nur zum teil asphaltiert und weist doch einige Steigungen auf.
Bike-Tour Guffert-Umrundung (http://www.roberge.de/tour.php?tbID=427)
Titel: Re: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: sachranger am 17.06.2011, 07:35
danke ihr beiden,

ja - ist genau das teilstück. wäre auf der beschriebenen karwendelrunde eine schöne alternative zur stark befahrenen staatsstraße am achensee vorbei und ins inntal runter.
ich hätte es gestern fast vorgeschlagen. glück gehabt  >:D

ralf
Titel: Re: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: ehemaliges Mitglied am 17.06.2011, 08:01
Du kennst aber schon die alte Straße am Achensee entlang (klick (http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=47.445379,11.71415&aq=&sll=47.444343,11.712627&sspn=0.022726,0.038581&ie=UTF8&ll=47.450322,11.713486&spn=0.022723,0.038581&t=k&z=15))? Diese Teerstraße (ca. 9 km) ist verkehrsarm, man muss allerdings mit Fußgängern, Radfahrern und ein paar meist langsam fahrenden Autos (Badegäste und Angler) rechnen. Diese Straße ist zugleich Teilstück des Radwegs "Via Bavarica Tyrolensis (http://www.via-bavarica-tyrolensis.com/lang/de/page/3/)".

Ab Maurach gibt es übrigens eine Abkürzung nach Jenbach runter (klick (http://maps.google.de/maps?f=q&source=s_q&hl=de&geocode=&q=47.407702,11.7562&aq=&sll=47.406616,11.758561&sspn=0.011371,0.01929&ie=UTF8&ll=47.406657,11.758547&spn=0.045484,0.077162&z=14)). Diese Straße wird allerdings inzwischen auch von den deutschen Autofahrern häufig benutzt, da sie von den Navis als kürzeste Strecke erkannt wird, wenn man in Richtung Innsbruck weiterfahren will.
Titel: Re: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: sachranger am 17.06.2011, 18:28
servus fritz,

danke für den tipp. ich glaube, auf der alten straße umfährt man den langen tunnel. oder? aber ganz durch hab ich sie noch nicht probiert. werd ich mir merken. allerdings fahr ich endgültig lieber auf der 181 ab. da fließt man eh mit dem rennrad im verkehr mit. das ist problemlos  ;).


lg sachranger
Titel: Re: von steinberg ins brandenberger tal
Beitrag von: ehemaliges Mitglied am 17.06.2011, 19:25
ich glaube, auf der alten straße umfährt man den langen tunnel. oder?


Ja, und zwar genau hier: klick (http://maps.google.de/?ie=UTF8&t=k&om=0&ll=47.478348,11.713271&spn=0.005678,0.009645&z=17)
Leider sieht man auf dem Luftbild nicht so genau, dass die alte Straße tatsächlich ganz ohne Tunnel auskommt.