roBerge.de

Forum => Highlights => Hütten-Guide => Thema gestartet von: Lenz Huber am 23.12.2010, 08:37

Titel: Hochrieshüttenanbau
Beitrag von: Lenz Huber am 23.12.2010, 08:37
Hallo!
Neulich war ich mal wieder an einem Mittwoch auf der Hochries. Es war Ruhetag. Da es ein bisschen zugig war, wollte ich mich in den Vorbau setzen. Der war aber auch geschlossen. So musste ich mich schnell umziehen und wieder runter gehen. Das war schon ärgerlich!
Weiss jemand, warum man den Anbau nicht öffnet? Schließlich hat man als AV-Mitglied ja auch dafür bezahlt!  :-\

Grüße
Lenz

Titel: Re: Hochrieshüttenanbau
Beitrag von: MichiRO am 24.12.2010, 14:35
Zitat
Wenn man das Umfeld des Hochrieshauses oder den Gipfel selbst betreten möchte sollte man darauf achten, dass dirs an keinem Ruhetag geschieht. In einem emotional-hitzigen Gespräch erklärte der Hüttenwirt, dass an Ruhetagen im von ihm gepachteten Bereich (200 Meter um die Hütte) Ruhe herrscht, was eine Besteigung der Hochries damit unmöglich macht.

Zitat aus dem Topic: Sperrzone auf Hochrieshütte??
Titel: Re: Hochrieshüttenanbau
Beitrag von: Reinhard am 25.12.2010, 08:18
Hallo MichiRo, diese Anfrage hat sich erledigt.
Siehe Antwort von Markus Stadler (http://www.roberge.de/yabb/index.php?topic=3340.msg27179#msg27179) auf den gleichen Beitrag.
Markus hat eine leitende Funktion bei der Sektion Rosenheim.

Wegen der Öffnung des Anbaus, wenn die Hütte geschlossen hat, da werde ich mich mal schlau machen.

Gruß, Reinhard