roBerge.de

Forum => Highlights => Natur => Thema gestartet von: eli am 18.03.2010, 18:26

Titel: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 18.03.2010, 18:26
Servus beinand,

komme gerade vom Sonnwendköpfl und von einer herrlichen Genusstour zurück.Aufstieg vom kl. P. beim Brückerl oberhalb Kössen, das folgende vereiste Steigerl in der Früh nur mit Grödeln gehen! Aufstieg bis zur Taubenseehütte gespurt, kein Einbrechen. Biergartenwetter mit Prachtpanorama bis zum Glockner..
Ab dem Taubensee ganz allein, man braucht aber Gamaschen, steht auch manchmal ohne Schneeschuhe einen halben Meter tiefer  ;D. Am kleinen versteckten  Gipfelkreuz könnte man ewig sitzen bleiben. Fazit: Es muass ned oiwei a große Reibn sei !  :)

Bild a: kaiserlicher Blick bei der Ast zu Moosen
Bild b: Spuren im Schnee, nicht von mir
Bild c: Oberhalb des Taubensees  (dort ca 1m feinster Pulver auch Mittags noch)

hawedere Michael
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 18.03.2010, 18:31
Servus und Entschuldigung,

verflixte Technik, >:( bei Bergen kenne ich mich besser aus.
Bild b   nachgeliefert, hoffentlich passt`s jetzt!

eli
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: wastl am 18.03.2010, 18:36
des is ja a komische spur, ein schelm der böses denkt.
gruß wastl
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 19.03.2010, 00:01
servus wastl,

da hast Du nicht unrecht! Keine Ahnung, was das für eine Spur auf ca 1200 Hm ist!  ::) Hat auch nichts mit einem neuen MR zu tun!  :D
hony soit qui mal y pense, aber: an was Schlechtes denkst Du denn da  8)

Gruß eli
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: wastl am 19.03.2010, 04:08
Kondenswasser vom fliegenden Osterhasen oder doch eine Schneemaus?
gruß wastl
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 19.03.2010, 16:26
Kondenswasser vom fliegenden Osterhasen oder doch eine Schneemaus?
gruß wastl
Nachdem ich keinen fliegenden Osterhasen gesichtet habe, suche ich ernsthaft  jemanden, der mir diese eindrucksvolle  Fährte mit den scharfkantigen Trittsiegeln deuten kann.
Ich tippe auf eine Gams im ruhigen Schritt ,(also nicht auf dem Weg zum Frühschoppen bei der Taubenseehütte  ;D
Im Anhang eine leichter zu deutende Spur, aufgenommen im Tiefblick  vom Sonnwendköpfl auf den Forstweg von der Dichtler - zur Frankenalm. Übrigens ist das  Gebiet abseits vom Taubensee in Richtung Reit im Winkl ein stilles, tief verschneites Schneeschuh - Wandergebiet.

hawedere Michael
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: wastl am 19.03.2010, 17:21
in der neuen DAV-Panorama S. 98 ist so eine ähnliche Spur, nachdem Ihr die Jäger vergrault habs werden sie sich nicht melden,
gruß wastl
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: bergliesl am 19.03.2010, 23:08
Stimmt..... hab i heut auch in der Panorama gesehen....
ist genau de selbe....

ich tippe ja auf Fuchs oder Wiesel-Spuren!!!!!!
was meint ihr?
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: steff am 20.03.2010, 10:13
Gams oder anderes Schalenwild glaub ich auch nicht. So wie der Schnee aufd Seitn gschobn wordn is, was a Tier niedriger Bauweise: Fuchs oder Dachs  ??? Wie tief war denn der Schnee an dieser Stelle ? Hast keine Nahaufnahme ?
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 20.03.2010, 11:23
@Servus bergliesl und steff,

- Nahaufname hab ich leider nicht; mir ist erst zuhause am PC diese formschöne Fährte/Spur so richtig aufgefallen.
- Die Kuppe sieht man auf dem Weg von der Taubenseehütte zum See re. Oberhalb, also : nordseitiger Hang. ca 15cm Neuschnee vom Votag, feinster
  Pulver, drunter fast 1 m gefestigte Schneedecke. (Hab dazu ein Foto vom alten Zollhäusl daneben)
- Dachte auch zuerst an einen schürenden Fuchs, weil es ja auch ein Einzelgänger ist. Mir fehlen dann aber Hinweise auf Pfotenabdrücke.
- Wiesel oder Hermelinspuren meine ich, sehen auch von der stetigen, konsequenten Richtung anders aus. Aber letztzlich keine Ahnung! ::)

- Für die Fährte eines geruhsam ziehenden Schalentieres spricht meines Erachtens der scharfkantige Hufabdruck, ansonsten müsste man ja das Geäfter noch erkennen können.

hawedere Michael

P.S. Noch ein Satz, Wastl, zum Wir - Gefühl:
in der neuen DAV-Panorama S. 98 ist so eine ähnliche Spur, nachdem Ihr die Jäger vergrault habs werden sie sich nicht melden,

Ihr san mir, wir alle, roBerglerInnen halt
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: Brixentaler am 20.03.2010, 11:55
@ eli;

Also, ich glaube vom Anfang an (und immer noch), dass dies eine Bärenspur ist, und zwar von einem Bären, den Du uns aufbinden möchtest ::).
Aber wirklich, mir kommt diese Spur fast vor wie eine Fotomontage - Entschuldigung, wenn ich das falsch sehe.

Nix für ungut und weiterhin viel Spaß im Schnee :)
Brixentaler
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 20.03.2010, 15:07
Servus Brixentaler,

im Prinzip hast du ja recht, dass ich ab und zu a weng hintersinnig, hinterf.. anderen einen Bären aufbinden möchte.  >:D Das Leben ist eh ernst genug!
Dann unterschreib ich eh meistens mit eli
Aber in diesem Fall stimmt das absolut nicht!!! Froh wäre ich, wenn ich die techn. Fähigkeiten für eine Fotomontage < hom daadert>, aber bei mir beißt`s ja schon beim Bildbearbeiten , beim Zitieren oder beim Einstellen eines Namenslogos aus!

Die Fährte bzw. Spur ist hunderprozentig authentisch! Das Bild zeigt den selben Hang, ich denke, da ist auch noch die Spur drauf zu ahnen.

hawedere Michael
Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: ehemaliges Mitglied am 22.03.2010, 22:20
Auf die einfachste Erklärung ist bis jetzt noch keiner gekommen:

Ich bin mir sicher, das sind die grobstolligen Reifenabdrücke vom Sigi seinem Mountainbike!  >:D

Titel: Re: Spuren im Schnee
Beitrag von: eli am 22.03.2010, 22:32
Servus Fritz,

eigentlich logisch, aber da genga mir die Schweißspurn ab!  ;D

eli