roBerge.de

Forum => Touren => Bergtouren => Thema gestartet von: Dietrich am 23.05.2004, 17:35

Titel: Nach der Kaltfront
Beitrag von: Dietrich am 23.05.2004, 17:35
Hallo zusammen,

ich war heute auf der Gratlspitze (1899 m) von Alpbach aus (südseitiger Direktanstieg).
Alles völlig aper, keine Schneeberührung bis zum Gipfel und auch nicht ein einziger Schneefleck auf der gesamten Südflanke.
Nur auf den nordseitigen Altschneefeldern oben am Grat lag ein wenig (< 15 cm) Neuschnee (gestriger Dauerregen im Tiroler Unterland, wahrscheinlich auch anderswo); direkt daneben aber alles aper. Offenbar war der Boden schon zu warm, so daß nix liegen geblieben ist. Soweit ich sehen konnte, trifft das auch auf die Vorberge zu.
Also sind uns wohl die frühlingshaften Wandermöglichkeiten erhalten geblieben.
Inneralpin scheint aber ab etwa 1800 - 1900 m aufwärts noch tiefer Winter zu herrschen.


Grüsse

Dietrich