roBerge.de

Forum => Dies und das => Unterwelten => Thema gestartet von: AbseitsAufwärts am Di, 03. Jun 2008, 11:27

Titel: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: AbseitsAufwärts am Di, 03. Jun 2008, 11:27
also ich hätte da ein paar Fragen und  wenn die ein oder andere beantwortet werden könnte wär das natürlich super!

Gschwandtpfeiler/ Soin (Kreuz):
Bin am Samstag dran vorbei und hab mir gedacht "da gibt's vielleicht auch eine nicht so schwere Route" Laut Kletterführer "O.o. Rosenheim" gibt es sogar einen Normalweg von Osten (I-II) Weiss jemand vielleicht wo der genaue Einstieg ist und ob dieser "Weg" mit Latschen überwuchert ist oder nicht ?(Ansonsten werd ich selber nochmal schaun)

http://www.panico.de/de/panico_buecher/mittelgebirgsfuehrer/03_leseproben/kl_rosenheim_leseprobe.pdf (http://www.panico.de/de/panico_buecher/mittelgebirgsfuehrer/03_leseproben/kl_rosenheim_leseprobe.pdf)

Wetterlöcher/ Wildalpjoch [jetzt werd's a bissl kompliziert]

Laut Beschreibung in dem Inntaler Höhlenbuch gibt es 2 Stk das Untere auf 1450 Metern Höhe und das Obere, Grössere "fast 200 HM höher", also ~1630 Meter oder so...andererseits ist im Inhaltsverzeichnis das obere Wetterloch mit 1540 Metern Höhe angegeben  ???

In der neuen DAV/TOPO Karte ist ein Wetterloch eingezeichnet, allerding auf ~1520 Metern Höhe  ??? ??? Weiss jemand was genaueres? Zustiege? Auch vielleicht wo die in der Sage erwähnte "Kogleralm" lag? Bin am Wochenende einmal von Nordosten auf die Kasererwand, was mit einem ziemlichen Latschenkrieg geendet hat [nicht empfehlenswert],  an den Wetterlöchern bin ich aber nicht vorbeigekommen (obwohl ich wohl knapp dran vorbei bin)

http://books.google.de/books?id=Ab6pS2BnCMsC&pg=PA37&lpg=PA37&dq=wetterloch+wildalpjoch&source=web&ots=nn6RmlTZ5n&sig=kD-O_P0keHHYY3KitKrYf3ZIIRk&hl=de#PPA38,M1 (http://books.google.de/books?id=Ab6pS2BnCMsC&pg=PA37&lpg=PA37&dq=wetterloch+wildalpjoch&source=web&ots=nn6RmlTZ5n&sig=kD-O_P0keHHYY3KitKrYf3ZIIRk&hl=de#PPA38,M1)
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: indian_summer am Mi, 04. Jun 2008, 20:07
Hallo,

da mich das mit den Höhlen auch selber interessiert, hab ich gleich mal ein bissl rumgeschaut, wurde aber auch nicht fündig.  :-\

Allerdings ist deine Angabe fürs Obere Wetterloch nicht richtig, bzw steht diese wohl falsch in dem Buch. Auf der Internetseite von Peter Hofmann steht was von 1540 Metern, was sich dann ja auch in etwa mit der DAV- Karte decken würde.

Womöglich wäre auch das Buch "Münchner Höhlengeschichten II " ganz interessant, da sind diese Höhlen ja auch vermerkt.

Zur Kogleralm hab ich folgendes gefunden: http://www.agrarkulturerbe.de/organisation1.php?id=6191
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: Christian M. am Do, 05. Jun 2008, 09:57
...das wäre doch was für die 3. roBerge-Expedition!!!  ;D
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: rennschnecke am Fr, 06. Jun 2008, 11:09
@ roskin

da mich das mit den Höhlen auch selber interessiert, hab ich gleich mal ein bissl rumgeschaut, ...

Womöglich wäre auch das Buch "Münchner Höhlengeschichten II " ganz interessant, da sind diese Höhlen ja auch vermerkt.

Leider können die Ausführungen in diesem Buch auch nicht mehr auflösen, da der Autror auch hier Peter Hofmann ist und den Text fast wörtlich in sein Buch übernommen hat. Geringfügig ist das Inntaler Höhlenbuch hier sogar ausführlicher.  :-[

Viele Grüße

rennschnecke

Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: AbseitsAufwärts am Fr, 06. Jun 2008, 14:52
Hallo!

also wo die Kogleralm gestanden hat hab ich mittlerweile herausgefunden und zwar durch die Roberge Beschreibung zur Steinernen Stiege

Jetzt ist mir auch klar wie die Kühe sich da rüber verirrt haben: die Gegend um den Punkt 1442 ist nämlich Wiese (wahrscheinlich früher Weide) und von dort nach Westen rüber...

roberge.de:
Um Urheberrechte nicht zu verletzen, mussten aus diesem Beitrag einige Bilder entfernt werden.
Für evtl. Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Bitte gebt in diesem Fall den Link dieses Topics an.
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: Christian M. am Fr, 06. Jun 2008, 15:22
...könnte des der gesuchte Pfeiler sein? Den sieht man, wenn man mit den Skiern zur Mitteralm runterfährt. Kurz vorm Gleishang.
Gruss.
Christian
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: Helixstone am Fr, 06. Jun 2008, 17:26
Servus zusammen,

@ Christian m: Ja , des is da Gschwandpfeiler.
Hab vor am Wochenende 21./22.06. mal über den Normalweg hochzugehen.
Wer Interesse hat, bitte melden.

@ Roskin: Anbei Ausschnitt aus Karte von <1940.
Wetterloch und Kogleralnm sind gut zu erkennen.

Hoffe geholfen zu haben.

mfg Helistone
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: indian_summer am Fr, 06. Jun 2008, 17:27
@ rennschnecke

Hast du die Münchner Höhlengeschichten? Bin nämlich am überlegen, ob ich mir das Buch kaufen soll oder nicht, da wär also eine Meinung vorab schonmal vielleicht hilfreich.

Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: MarkusGMuc am Mo, 05. Aug 2013, 20:42
ich weis etwas spät aber ich bin in den AV-Karten auf das Wetterloch nördlich des Käserwandgipfels gestoßen.
Auf der Karte sind drei Wetterlöcher verzeichnet.
Das Obere Wetterloch bei 1724m auf dem Panoramarundweg des Wendelsteins.
Das Untere Wetterloch bei 1422m in der Reindler Scharte
Das Wetterloch bei ca. 1540m nördlich der Käserwand.

Das Wetterloch selber ist Abseits aller Wege gelegen und würde mich schon reizen.
Gemäß der Karte würde ich den Weg vom Arzmoos zum Wildalpjoch folgen und oben bei 1500m auf der Höhe östlich die Käserwand umgehen. Das Wetterloch liegt dann 40 Meter höher.

Gruß aus München

Markus
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: Phish am Mo, 02. Sep 2013, 10:17
Da schaut man mal wieder in die Höhlensektion und dann sowas...  ;D

@MarkusGMuc: die beiden erstgenannten von dir sind die Wetterlöcher am Wendelstein; das obere liegt ja direkt am Weg und das untere kann man auch vom Steig der Reindlerscharte aus sehen - wenns nicht gerade überwuchert ist...

Zur Käserwand:
Mich haben die Wetterlöcher an der Käserwand schon länger interessiert und ich war auch schon dort um sie mir anzusehen.

Zustieg ungefähr wie im Anhang. Es geht teilweise über sehr steile Wiesen, daher sollte es schon trocken sein...

Noch ein wenig Hintergrund:
In den Münchener Höhlengeschichten ist immerhin von 3 Wetterlöchern rund um die Käserwand/Wildalpjoch die Rede.
Tatsächlich bekannt sind jedoch nur 2 - und davon stimmen die Höhen allerdings wiederum irgendwie nicht.
Da konnte mir damals auch Peter Hofmann nicht weiterhelfen. Möglicherweise muss man noch ein wenig in den Latschen suchen und findet noch eins ???

Das Obere Wetterloch (so nenn ich es jetzt mal ;D) ist auf den Satellitenbilder sichtbar (siehe anderen Anhang*), es liegt am fast waagrechten Grat.
Laut Sage soll da ja eine Kuh reingefallen sein, was ich mir bei den Abmessungen des Eingangs aber nur schwer vorstellen kann; ich vermute daher, dass es sich um ein anderes Wetterloch handelt. Zudem lassen hineingeworfene Steinchen eine größere Tiefe vermuten als die in der Sage genannte von 10m.
Mein GPS hatte auch die Höhe von etwa 1550 angezeigt, was auch wieder nicht passt...

Das untere Wetterloch beginnt an einem recht langen Spalt unter ein paar Bäumen und ist obenrum zumindest sehr größräumig. Wenn man die Wiese raufklettert einfach immer mal nach links in die Bäume schauen, wenns schwarz wird >:D, hat mans gefunden, ist nicht schwierig.

Drin war ich jedoch noch in keinem, seit meiner Such-Tour hat sich niemand mehr gefunden mit mir da raufzugehen...
Sollte es jemanden heuer noch brennend interessieren, wäre ich gerne nochmal dabei und würde auch ein bisschen reinschauen 8)

Grüße Florian

roberge.de:
Um Urheberrechte nicht zu verletzen, mussten aus diesem Beitrag einige Bilder entfernt werden.
Für evtl. Rückfragen stehen wir Euch gerne zur Verfügung. Bitte gebt in diesem Fall den Link dieses Topics an.
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: AbseitsAufwärts am Mi, 21. Mai 2014, 21:34
War heut beim oberen Wetterloch vom Kogler Kar aus. Tolle Tour. Bei mir muss es ja kein Gipfel sein. Das Loch ist ziemlich klein. Am unteren Wetterloch bin ich (schon zum 2. Mal) vorbeigelatscht - egal. Vor dem Zustieg von oben kann ich nur abraten - dichte Latschen und auch ein paar Felsen. Fotos werd ich mal sichten, naja viel wird man wohl nicht sehen vom Loch.
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: AbseitsAufwärts am So, 25. Mai 2014, 18:40
FOTOS (wird noch ergänzt)
http://abseits-aufwaerts.blogspot.de/2014/05/auf-der-suche-nach-der-ehemaligen.html (http://abseits-aufwaerts.blogspot.de/2014/05/auf-der-suche-nach-der-ehemaligen.html)
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: Phish am Mo, 26. Mai 2014, 09:19
Sehr schön :)
Also "sausteil" war die Wiese nicht, wenn ich das mit der gestrigen Tour aus deinem Bücherl auf die Kitzsteinwand vergleiche ;)
Titel: Re: Frage bzgl. Wilalpjoch/ Wetterlöcher/ Gschwandtpfeiler
Beitrag von: AbseitsAufwärts am Mo, 26. Mai 2014, 21:00
Ja stimmt, die Kitzsteing'schichte is nochmal verschärft   ;) fast schon Allgäuer Grasberge wahrscheinlich  #cheesy#